Türkei, Belek

Bewertungen von Letoonia Golf Resort

Ileribasi Mevkii Belek, Türkei Resort
Gut
1 Angebot ab 247 EUR Zimmer anzeigen
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Letoonia Golf Resort
Zimmer anzeigen —

überprüfte Bewertungen der Gäste von Letoonia Golf Resort

Insgesamt 116 Bewertungen

avatar

Im Hotel ist alles auf Kinder ausgerichtet, Spielzeug am Strand, Töpfchen und Hocker zum Händewaschen, Kinderkleiderbügel ❤️, jemand sagte sogar, dass Kinderschlappen und Bademantel auf Anfrage erhältlich sind und es viele Geschenke im Kinderclub gibt. Der Kinderclub ist großartig, die Animateure kümmern sich direkt um die Kinder. Da wir ein 5-Jähriges Kind haben, war es für uns am besten in einem Bungalow, dort gibt es einen Spielplatz neben jedem Gebäude, das Kind hat eine Karte genommen und ist mit den Freundinnen spazieren gegangen 🤷‍♀ Im Hotel ist es bequem mit einem Kinderwagen, es gibt keine Stufen, nur beim Betreten des Zimmers im Erdgeschoss (ungefähr 5 Stück), weiter oben mit dem Kinderwagen ist keine Option und unten kann man ihn nicht stehen lassen, im Mai gab es häufige und starke Regenfälle, aber dort gibt es kein Dach als solches. Im Hauptgebäude gibt es einen Aufzug, dort sind überhaupt keine Stufen und es könnte eine schöne Aussicht geben, aber wir haben das Hotel auch ursprünglich ausgewählt, um gerade in einem Bungalow zu wohnen. Der Spa und der Innenpool haben uns gefallen, wir haben auch bei schlechtem Wetter gebadet. Ein herrlicher Strand, sandig, groß und bequem mit dem Kinderwagen entlang der Holzwege zu spazieren. Der Einstieg ins Wasser ist nicht ideal, etwas steinig und mit einem plötzlichen Abhang nach einem Meter nach unten, und wenn starke Wellen kommen und du das Kind auf dem Arm hast, wirbeln dich die Wellen an den Strand, du verlierst das Gleichgewicht und fällst auf diese Steine, man kann sich verletzen oder unglücklich hinfallen. Mit der Kinderernährung ist alles in Ordnung, wir haben keine Suppen und Breie gegessen, aber es gibt eine ganze Kinderstation mit Breien für Kinder von überall her... dazu Babynahrung aus Gläsern und hochwertige Milch 👍

avatar

Waren letztes Jahr hier. Es fehlten nur Früchte im Allgemeinen, sonst im Allgemeinen - okay - Fleisch, Beilagen, Grünzeug 👍

avatar

Wir machen gerade hier Urlaub. Der Preis für dieses Hotel ist etwas zu hoch. Der Gesamteindruck ist super grün, schön und ruhig. Mit der Ankunft der einheimischen Gäste hat sich das Essen für ein paar Tage verbessert, als ob es eine Überprüfung durch die Chefs gegeben hätte 🤣 Der Strand wird schlecht gereinigt, die Liegen sind alt und die Handtücher/Bettlaken sind verschmutzt...

avatar
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo

In diesem Hotel wurden die renovierten Zimmer im Hauptgebäude tatsächlich mit Fragen zurückgelassen, während die Bungalows sehr gut gemacht wurden, wie aus dem Bilderbuch. Wir haben speziell eine Hütte gemietet, damit wir am Strand bequem sein können. Türkischer Sekt ist inbegriffen. Das Gebiet 💙💙💙 Gezleme 💙💙💙 ist etwas, das den modernen Cullinan Belek oder Akra the Residence Fethie TUI Blue Sensatori stark fehlt. Ich hoffe, dass dieser Service auch in diesem Jahr beibehalten wurde.

avatar
photo
photo
photo

Wir waren hier im vergangenen September. Das Zimmer hatte einen Zugang zur Terrasse. Viel besser als im Hauptgebäude. Draußen auf der Terrasse lebten süße Kätzchen.

avatar

Wir sind vom Selectum Family Resort zurückgekehrt. Meine Eindrücke: Ein ausgezeichnetes Hotel für sein Geld. Eine unglaubliche Anlage und ein wunderschöner Strand.

avatar

Wie ist das Essen? Im letzten Jahr war es sehr traurig.

avatar

Mir ging es gut. Das Frühstück war ausgezeichnet. Geschmortes Fleisch - Pute, Lamm, Rind, Zunge, gegrilltes Hähnchen usw. Fisch - Dorade, Wolfsbarsch, Krabben, Forelle, Tintenfische. Als Süßigkeiten mochten wir Profiteroles, Eclairs und Baklava. Es gab keine Erdbeeren. Wir haben alle Supermärkte in Belek abgesucht, aber nirgendwo gefunden. In Moskau werden wir türkisch essen 😄 Der Alkohol war ausgezeichnet. Wir haben Tequila und Martini getrunken, Whisky.

avatar

Ja, auch das Frühstück hat mir gefallen. Die Croissants waren ausgezeichnet und das Omelett mit Mozzarella👍 Aber ansonsten gab es weder guten Fisch noch gutes Fleisch. Alles war irgendwie durcheinander. Aber insgesamt ist das Hotel wirklich nicht schlecht.

avatar

Tolle Partys am Strand und am Pool. Viele Orte zum Fotografieren. Jetzt möchte ich entweder in das Side Selectum oder das Voyage Sorgun.

Alle Antworten in einem Thread anzeigen (1)
Alle Antworten in einem Thread anzeigen (1)
avatar

Gibt es auch Alkohol-Optionen oder gibt es Limits?

avatar

Es gibt keine Begrenzung.

avatar

Also kann man am Morgen anstatt Tee bereits Alkohol trinken, stimmt das?

avatar

Alkohol 24 Stunden.

Alle Antworten in einem Thread anzeigen (1)
Alle Antworten in einem Thread anzeigen (1)
Alle Antworten in einem Thread anzeigen (1)
Alle Antworten in einem Thread anzeigen (2)
Alle Antworten in einem Thread anzeigen (1)
Antworten anzeigen (1)
avatar

Im Hotel gibt es Mängel: schmutzige Teppichböden, auch einige Stühle in den Räumen sind bereits verschmiert. Der Empfangsbereich ist ungepflegt, klein, mit niedrigen Decken und dunkel. Das Essen ist durchschnittlich, es gab eine Auswahl, aber es gab wenig Obst (keine Granatäpfel, Erdbeeren und Melonen). Die Reinigung ist oberflächlich, es bleibt viel Staub übrig. Möglicherweise macht sich das Ende der Saison bemerkbar. Die Schalldämmung in den Zimmern ist sehr gut)) Ich denke, viele haben meinen nächtlichen Husten gehört)) Minibusse nach Belek fahren selten, und es gibt keine Möglichkeit, außerhalb des Hotelgeländes spazieren zu gehen. Ein Taxi kostet 1 Dollar für eine Strecke (5 Minuten Fahrt). Man könnte zu Fuß gehen, aber entlang der Straße ist es nicht besonders malerisch. Vorteile: Das Gelände ist angenehm, es gibt mehrere Pools, einen breiten Strand, leckere Käsekuchen und Baklava. Es ist ruhig, wenn die Fenster nicht zum Pool zeigen. Es gab tolle Live-Musik. In der letzten Woche gab es keine Veranstaltungen. Es gibt Haustiere)) Ziegen, Enten, Hühner, Esel, man kann sie füttern. Der Kinderwasserpark ist nicht schlecht, die Erwachsenenrutschen waren geschlossen. Es gibt einen Volleyballplatz, aber die Art von Gästen hängt natürlich von den einzelnen Urlaubern ab, wie überall. Es gibt Tischtennis, einen Basketballkorb und einen Tennisplatz. Nach dem UAL-Konzept gibt es immer etwas zu essen, aber es gab keine Feinheiten - weder Meeresfrüchte noch Erdbeeren und Melonen. Der Weg zum Strand führt über einen Fluss, aber der Spaziergang ist angenehm, über eine Brücke, wo gelegentlich kleine Fische schwimmen und Katzen spazieren gehen. Aufgrund der Tatsache, dass es zu langweilig ist und es außerhalb des Hotelgeländes keine Spaziergänge gibt, werde ich nicht mehr dorthin fahren. Ich liebe Spaziergänge. Aber insgesamt gab es keine "Horror" -Erfahrungen. Wenn man mit kleinen Kindern unterwegs ist, ist es nicht schlecht.

avatar

Guten Tag. Wir sind gerade erst in der Nacht aus dem Hotel zurückgekehrt. Zum zweiten Mal in Folge haben wir mit Freunden Urlaub gemacht, die auch zwei Mädchen im Alter von 2 und 5 Jahren haben. Das Treffen mit dem Hotel verlief dieses Jahr nicht so reibungslos wie im letzten Jahr. Aufgrund der Schuld der Fluggesellschaft kamen wir um 23.4 Uhr im Hotel an (wir sollten um 2.3 Uhr ankommen), daher waren wir müde und etwas böse (((. Beim Einchecken haben wir versucht, die Zimmerkategorie zu ändern, aber der Trick wie im letzten Jahr hat leider nicht geklappt (((. Die zusätzliche Zahlung war sehr hoch, 13 Euro für 9 Nächte. Als wir im Zimmer ankamen, stellten wir fest, dass es keine Kinderbetten gab (((. Nach langen Besuchen an der Rezeption und dem Austausch von defekten Betten konnten wir schließlich am 1.4 Uhr schlafen gehen. Stimmung (((( Am nächsten Morgen beschlossen wir, die Situation, die bei Aneks Tour und dem Hotelservice auftrat, zu erzählen. Aneks Tour wollte nicht einmal zuhören, sie interessieren sich nur für den Verkauf von Ausflügen. Mir ist ihr Verhalten gegenüber Touristen zuwider. Der Hotelservice (Manager Elif) hörte sich die traurige Geschichte und die Beschwerden über das Zimmer aufmerksam an. Es wurden sofort alternative Zimmer angeboten, aber aufgrund eines Missverständnisses an der Rezeption waren die Zimmer genau die gleichen. Bei dem zweiten Versuch konnten wir jedoch in ein dem 5*-Standard entsprechendes Zimmer ziehen (obwohl es nicht so luxuriös war wie im Jahr 222). Es wurde vorgeschlagen, die Strandhütte als Kompliment zu nutzen, und das hat unseren gesamten Aufenthalt wirklich verändert. Danach haben wir die Strandhütte täglich reserviert!!! Es war ein super Strandurlaub, das muss man unbedingt ausprobieren. Meine Empfehlung ist, keine Angst vor der Kommunikation (nicht schimpfen!) mit dem Hotelservice zu haben, sie werden Ihnen helfen, Ihre Hotel-Erfahrungen erheblich zu verbessern. Am ersten Tag haben wir gesagt: "Nie wieder dieses Hotel". Aber am letzten Tag hat sich unsere Meinung geändert - warum sollten wir es im nächsten Jahr nicht wieder wiederholen)? / Großes Plus für das Hotel - der Kinderclub!!!! Die Kinder sind den ganzen Tag beschäftigt, es ist sehr schwer, sie herauszulocken. Und wenn es Seifenblasenshows gibt, kann man auch die Mütter nicht herauslocken)

avatar

Der Verfasser der Bewertung hat keine ausführliche Beschreibung über den Aufenthalt im Hotel gegeben. Ich möchte meine Eindrücke über den Aufenthalt im Hotel genauer teilen.

avatar

Unser Lieblingshotel ist das Selectum Family Resort Belek. Wir waren schon zum zweiten Mal dort und ich bin sicher, dass wir auf jeden Fall wiederkommen werden! Die Anlage ist groß und grün, die Vegetation wird sehr gepflegt und es gibt viele verschiedene Orte. Das Essen ist ausgezeichnet, es gibt für jeden Geschmack etwas und alles schmeckt sehr lecker. Auf der Anlage gibt es ein Café, das 24/7 geöffnet ist und a la carte-Service bietet. Das Essen ist dort ebenfalls köstlich und die Atmosphäre ist sehr angenehm. Es gibt auch ein Café am Strand, das von 12 bis 3 Uhr geöffnet ist. Wenn wir nicht ins Hauptrestaurant gehen wollten, haben wir dort gegessen. Auch dort war das Essen sehr lecker und die Atmosphäre stimmungsvoll. Wir haben ein à la carte-Restaurant besucht, das auf Fisch spezialisiert ist. Alles hat dort sehr gut geschmeckt und die Präsentation und der Service waren auf höchstem Niveau. Das Zimmer war wunderschön, die Renovierung war frisch und alles war gemütlich. Es gab verschiedene Kissenkategorien und man konnte sie auf Anfrage wechseln. Der Kinderclub war einfach klasse! Es gab verschiedene Workshops, Spiele und Aktivitäten im Freien, eine Mini-Disco am Abend und großartige Abendprogramme. Zweimal pro Woche findet eine Open-Air-Disco am Meer statt, immer mit spektakulären Shows und einer sehr schönen Atmosphäre. Es hat uns wirklich sehr gut gefallen. Das Meer im September ist natürlich sehr warm und angenehm, der Einstieg ist ein bisschen steinig, aber für uns war es nicht kritisch. Das Personal ist ausgezeichnet, höflich und zuvorkommend. Besonderer Dank gilt der Gästebeziehungsmanagerin Irina - eine Fachfrau in ihrem Bereich. Während unseres gesamten Aufenthalts war sie bei uns, hat alle Fragen beantwortet und unsere Wünsche erfüllt. Vielen Dank, Irina! Und natürlich ein riesiges Dankeschön an das gesamte Kinderclub-Team und Grüße von Dima. Mit Liebe, Familie Shmatkov.

avatar

Wir haben als Familie mit zwei Kindern im Alter von 5 und 7 Jahren Urlaub gemacht. Die Kinder waren begeistert von dem Miniclub; neben dem Hauptprogramm gab es auch separate Abendshows für Kinder. Was die Erwachsenen betrifft, gab es wie in jedem Hotel abendliche Tanzshows und eine türkische Nacht. Aber die Partys haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Es war sehr umfangreich und schön. Es gab auch sehr interessante Workshops, jeden Tag wurde etwas Neues angeboten! Die Zimmer waren groß und geräumig. Der Strand hat uns gefallen, es gab genügend Liegen und viele gemütliche Plätze, um Kaffee oder Tee zu trinken. Das Restaurant war ausgezeichnet. Es hat uns alles gefallen. Und das Vorhandensein eines 24/7-Restaurants hat uns mit den Kindern sehr geholfen. Auch die Pools waren für jeden Geschmack geeignet, es gab Rutschen, einen tiefen Pool und einen weniger tiefen Pool. Ein weiterer Pluspunkt ist das Fitnessstudio, dort arbeiten Profis. Insgesamt haben wir uns wunderbar erholt!

avatar

Wir befinden uns gerade im Urlaub und ich möchte über den Kinderclub sprechen. Das Kind kann von 9 bis 23 Uhr mit zwei Essenspausen dort bleiben. Es gibt eine Nanny für 2$ pro Stunde. Es gibt viele Workshops und jeden Abend eine Mini-Disco und eine tolle Show. Die Mädchen sind aufmerksam, meine 4-jährige Tochter bleibt gerne dort und möchte morgens wieder in den Club gehen. Ich möchte das Personal des Miniclubs hervorheben: aufmerksam, liebevoll und freundlich, Bekir, Svetlana, Feruza, Katja, Natalja, Irem, Nadja, Tamara, Milana. In der Kaffeestube kann ich mich nicht an den Namen des Kellners erinnern. Er ist asiatischer Herkunft, schlank, auch sehr aufmerksam, taktvoll und unaufdringlich. Sehr leckerer Kaffee, der von 1 bis 23 Uhr in der Kaffeestube serviert wird. Mir mangelte es an Obst, ich hätte gerne Wassermelonen und auch zum Frühstück Melonen, Pflaumen, Kirschen, Ananas. Vor dieser Woche haben wir uns in Kemer erholt. Auch ein 5-Sterne-Hotel, dort ist die Animation besser, aber das Essen war spürbar besser. Aber wenn ich sofort in dieses Hotel gekommen wäre, hätte ich mich einfach verwöhnen lassen. Die Animation für Erwachsene ist großartig, es gibt viele verschiedene Aktivitäten, wir haben Bachata getanzt, sind auf Trampolinen im Pool gesprungen, haben Jumping-Fitness, Yoga, Boxen gemacht. Tagsüber kann man frei Billard, Darts, Tischtennis, Boule, Volleyball spielen. Es gibt auch einen Tennisplatz mit kostenlosen Schlägern. Der Sandstrand hat mich auch erfreut, sehr breit, immer freie Liegen, schöne Sonnenschirme, viel Schatten. Der Zugang zum Meer ist gut, nur 2 Meter Kieselsteine und dann wieder Sand. Die meisten Leute kommen ohne Badeschuhe aus.

avatar

Hallo allerseits! Wir haben vom 7. bis 17. Mai in Selectum eine großartige Geschäftsreise gemacht und ich möchte sagen, dass es ein ausgezeichnetes Hotel mit einer tollen Infrastruktur ist. Die Zimmer sind sauber und werden jeden Tag gereinigt. Das Essen ist ein Buffet mit einer riesigen Auswahl, alles frisch und lecker. Der Chefkoch hat viele Gerichte direkt vor unseren Augen zubereitet. Das Essen ist rund um die Uhr verfügbar und das Restaurant auf dem Gelände ist geöffnet. Wer gerne Getränke genießt, findet hier auch alles. Der Pool ist riesig und sauber, der Strand des Hotels ist ebenfalls sauber. Es gibt Handtücher für den Strand und Pool, was sehr praktisch ist. Außerdem gibt es ein Spa (mit verschiedenen Behandlungen). Eine weitere wichtige Frage ist immer das Animationsprogramm - und auch das gibt es hier! Es gibt fantastische Animateure und viele Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder und Erwachsene. Ich danke dem Animateur ATI für seine Aufmerksamkeit, Fröhlichkeit und Verantwortungsbewusstsein. Er hat uns immer zu Spielen eingeladen. Ich möchte auch dem gesamten Personal danken, alle sind freundlich und verantwortungsbewusst. Ich empfehle dieses Hotel, es ist schön, sauber, lecker, lustig und gemütlich wie zu Hause.

avatar

Dieses Hotel wird Liebhaber einer schönen Territoriums mit blühenden Gärten und Wasserfällen, ruhigen Flüssen, schattigen Spielplätzen und versteckten Pools, sowie natürlich Giraffen, beeindrucken! Besonders gefiel uns das Bungalow-Zimmer - Nature - hell, gemütlich mit schöner und praktischer Ausstattung! Wir haben auch im Garden-Gebäude gewohnt, dort war auch alles in Ordnung, aber die Bungalow-Zimmer sind die besten (sie warnen vor dem Fehlen eines Aufzugs), aber das ist nicht schlimm! Herrliches Personal im Hotel! An der Rezeption ist Alina klug! Die Mädchen vom Guest Relations - Irina und ihre Kollegen - sind sehr aufmerksam und angenehm im Umgang! Sie haben alle Fragen gelöst! Vielen Dank an sie für ihre Geduld und Hilfsbereitschaft! Das Personal im Hotelrestaurant ist gut, alles wird ordentlich gereinigt, die Getränke werden auf höchstem Niveau angeboten; Essen - eine feste 5, nicht deluxe, aber niemand hat es versprochen) Das 24/7 Restaurant rettet sehr! Die Speisekarte ist gut (nicht groß, aber für eine Woche ausreichend) und das Essen wird schön serviert. Wir waren in einem À la carte-Restaurant auf dem Flussufer und es hat uns gefallen. Das Gelände ist sehr schön, mit vielen Ecken, in denen man sitzen kann, Hängematten, Kissen auf dem Gras. Es gibt auch einen Sensorweg - Respekt! Für uns gab es nur einen Nachteil, wegen dem wir das Zimmer gewechselt haben und vom Bungalow in den Caesar Temple ziehen mussten - es gibt eine Höllen-Disco dort, und man hört es wie auf der Tanzfläche. Das Hotel ist daran nicht schuld und sie haben ihr Bestes getan, um das Problem zu lösen und das Zimmer zu wechseln (nicht sehr erfolgreich), man hört die Disco nicht im Garden-Gebäude, aber die Hähne singen wunderbar und die Geräusche der kontinuierlichen Wasseraufbereitung und Industrieanlagen von Gloria Serenity sind zu hören. Aber wir sind nur solche "anspruchsvollen" Touristen. Wir leben außerhalb der Stadt und unser Kind ist es gewohnt, in Stille zu schlafen, und hier konnten wir nicht davon ausgehen, dass es so sein wird. Der Kinderclub ist in Ordnung, nette Jungen und Mädchen arbeiten dort. Der Kinderwasserpark ist gut, der Erwachsenenbereich mit Rutschen ohne Pool ist einfach. Das Wetter hat uns enttäuscht, es war kühl, es hat viel geregnet, aber das ist einfach eine Frage des "Glücks". Die Pools mit flachem Einstieg haben uns gut gefallen, es gab immer genug Liegen für das "schlechte Wetter", sowohl am Meer als auch um den Pool herum. Das Café am Fluss mit Latte, Cappuccino usw. hat uns sehr gut gefallen, schade, dass es keine Süßigkeiten gab. Das 24/7 Restaurant hat uns sehr gut gefallen, wir waren zum Mittagessen dort, es ist wunderschön mit einem schönen Servieren und leckerem Essen. Wir werden das Hotel empfehlen! In der Saison ist es eine ausgezeichnete Wahl! Vielen Dank an das gesamte Personal für ihre aufmerksame und freundliche Haltung!

avatar

Nach dem Selectum Luury Resort, in dem wir letztes Jahr waren, erwarteten wir nicht viel von Family. Und die Erwartungen an einen schlechten Urlaub wurden erfüllt: 1. Check-in. Vom Flughafen Antalya sind es 4 Minuten Fahrt zum Hotel. Wir kamen um 1 Uhr morgens an, wurden schnell eingecheckt, aber das Zimmer war noch nicht bereit, also wurde uns gesagt, wo wir uns umziehen und frühstücken können. Insgesamt war die Willkommenszone freundlich, es gibt eine Minibar, saubere Toiletten, dort haben sie uns gesagt, uns umzuziehen. Wir haben das Zimmer erst gegen 14 Uhr bekommen. 2. Essen. Das Hauptrestaurant öffnet morgens um 1:3 Uhr und wir haben es nicht geschafft, also sind wir zum Frühstück ins Restaurant am Pool gegangen und waren im Großen und Ganzen zufrieden. Gute Frühstücksmenüs und ziemlich leckerer Kaffee. Dort kann man auch zu Mittag essen und zu Abend essen (bis 18:3 Uhr). Den Restaurantplan werde ich in den Fotos einfügen. Insgesamt erfüllt das "Ultra all-inclusive" seine Versprechen: Sie können im Hotel rund um die Uhr essen und trinken. Tagsüber gibt es am Strand und am Pool Nüsse zum Bier, Eis, Pfannkuchen und sogar Pommes. Am Fluss gibt es ein Café mit leckerem Eiskaffee. Dort wird auch manchmal etwas gebraten. Insgesamt ist das Essen normal. Im Hauptrestaurant gibt es überhaupt keine Meeresfrüchte, nicht einmal an einem Fischtag. Das ist ein riesiges Minus. Aber es gibt immer einen Kindertisch und Hühnersuppe zum Mittag- und Abendessen. Das ist ein riesiges Plus. Das Fisch-A-la-carte-Restaurant ist einfach schrecklich. Die Garnelen und der Tintenfisch waren überkocht, die Tintenfischringe gummiartig, sie haben sogar den Spargel so gekocht, dass er zu Brei wurde. Die Präsentation ist schön, das Restaurant ist sehr angenehm, aber offensichtlich halten die Köche die Zubereitungszeit nicht ein oder sie kochen aus schlechten Zutaten und versuchen, es zu verbergen. Das italienische A-la-carte-Restaurant ist besser. Aber! Das haben wir noch nirgendwo erlebt. Wenn Sie eine Bestellung aufgeben, können Sie nichts anderes bestellen außer Getränken und Desserts. Das ist so dumm! Sie brachten uns exquisite Gerichte und die Kinder weigerten sich einfach, es zu essen. Wir baten einfach nur um Nudeln und sie kamen uns nur widerwillig entgegen. Dafür sind wir natürlich dankbar. Aber der Nachgeschmack bleibt. Insgesamt 3/5 für die Verpflegung. Es ist essbar, aber nicht begeistert. Die Cocktails sind auch schwach. Sie halten sich nicht an die Rezeptur, machen irgendwelche anderen Cocktails, aber nicht die, die du bestellst. Auf den Stühlen kann man am Abend (und vielleicht nicht nur, aber es war nur abends für uns relevant) eine sehr gute Wasserpfeife für 3 € rauchen. 3. Strand. Handtücher muss man mit Karten nehmen. Wir fühlten uns wie im letzten Jahrhundert. Das haben wir schon lange nicht mehr gesehen. Natürlich gibt es keine Strandjungen, die dir sorgfältig eine Liege aussuchen und Handtücher ausbreiten. Ja, es gibt keine Möglichkeit, sie auszubreiten, weil um 8 Uhr morgens alles weggenommen wird und die Menschen glücklich zum Frühstück gehen. Ich fordere das Hotelpersonal auf, gegen dieses Chaos anzukämpfen. Wenn ein Handtuch lange dort liegt und ohne Sachen ist, sollte man es einfach entfernen, um den Gästen Unannehmlichkeiten zu ersparen. Es gibt einen großen Bereich vom Liegestuhl bis zum Meer am Strand. Der Sand ist gelb mit Kieselsteinen. Der Zugang zum Meer ist auch mit Steinen. Wir waren in starken Stürmen und es gab große Wellen und das Meer war schmutzig. Aber warm. Bei ruhigem Wetter ist das Meer kalt. Wir haben zweimal ein Strandbungalow (am Strand in erster Reihe ein Zimmer für 7 €, ein Zimmer mit zwei Zimmern für 13 €) gemietet. Dabei gibt es in den Bungalows kein Internet, was unbequem ist. Im Zweizimmer-Bungalow funktionierte der Fernseher nicht und der Sinn, ihn mitzunehmen, war verloren. Es ist besser, ein Einzimmer-Bungalow in erster Reihe zu nehmen. Im Allgemeinen waren wir mit dem Aufenthalt im Bungalow zufrieden, da die Getränke und das Mittagessen dorthin gebracht wurden - das ist praktisch. Man kann so den ganzen Tag verbringen. 4. Pools. Wegen des ständigen Regens waren die Pools sehr kalt. Es mangelt auch an Liegestühlen, wie am Strand. Es gibt keine Kellner, die Getränke zum Liegestuhl bringen. Aber die Pools sind groß, angenehm und sauber. Es gibt einen großen Wasserpark. 5. Zimmer. Wir bekamen ein Zimmer in einem dreistöckigen Haus (3721). Die Zimmer in diesen Häusern sind größer als in

avatar

Das Hotel ist sehr gut! Das Wetter hat uns ein wenig enttäuscht, aber das sind Kleinigkeiten. Der türkische Disneyland ist in der Nähe! Mir hat die Animationstruppe, besonders die Animateurin Christina, sehr gut gefallen. Sie verdient alle möglichen Lobeshymnen! Angefangen von der Kommunikation bis zur Einbeziehung in alle Veranstaltungen! Unter ihrer Leitung hat Volleyball als Sport eine neue Farbe bekommen. Es war lustig. Alle Abendshows wurden dank ihrer ständigen Einladungen verändert! Kurz gesagt, es ist besser, einmal dorthin zu gehen und es zu erleben, als nur ein Wort zu schreiben! Danke für solche Erinnerungen.

avatar

Einen Monat später beschloss ich, eine Bewertung zu schreiben. Ich kann es sofort empfehlen! Sowohl Familien mit Kindern als auch Paaren. Die Lage zum Flughafen ist vorteilhaft, etwa 3 Minuten. Das Hotelgelände ist groß, vielfältig, unglaublich schön und bis ins kleinste Detail durchdacht. Wir haben in einem Bungalow im 3. Stock gewohnt. Die Schalldämmung ist ausgezeichnet. Es gibt keine Beanstandungen bezüglich der Zimmer. Der Strand verdient ein besonderes Lob. Es fühlt sich an, als wäre man in der Dominikanischen Republik! Die Anzahl der Restaurants und ihre Lage ist sehr gut durchdacht. Es gibt keine Beanstandungen bezüglich des Essens, abgesehen davon, dass es wenig Fisch und Meeresfrüchte gab. In Bezug auf das Entertainment hatten wir im Mai kein Glück. Soweit ich verstanden habe, beginnt die aktive Saison Mitte Mai. Vor dem 1. Mai ist alles bescheiden, ohne Stranddiscos usw. Das Personal ist wunderbar, alle Fragen wurden sehr schnell gelöst. Kurz gesagt, wenn Sie Spaß an Ihrem Urlaub haben möchten, ist dies genau der richtige Ort! Dies ist eines der besten Hotels. Und ich habe etwas zu vergleichen.

avatar

Hallo zusammen. Ich möchte gerne eine Bewertung über dieses Hotel schreiben. 1. Das Hotelgelände ist sehr geräumig, schön, grün und gepflegt. Man kann im Hotel spazieren gehen und sich wie im Paradies fühlen. 2. Der Check-in verlief sehr schnell. Wir kamen früh am Morgen an, aber wir wurden problemlos um 2 Uhr eingecheckt. Das Personal an der Rezeption ist sehr freundlich. 3. Das Hotel selbst ist sehr schön. Es gibt ein Hauptgebäude sowie Bungalows, die sich auf dem gesamten Hotelgelände befinden. 4. Das Essen ist sehr lecker und abwechslungsreich. Es gibt ein Hauptrestaurant sowie ein separates Restaurant in der Nähe des Pools, das 24 Stunden geöffnet ist. 5. Überall gibt es Bars. Im Hauptgebäude, an den Pools, am Meer. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Getränken. 6. Die Unterhaltungsmöglichkeiten sind sehr toll. Wir waren alle zufrieden. 7. Vielen Dank an das Hotelpersonal für ihre Arbeit. Es gab Momente, in denen wir Fragen hatten, aber Sie können sich immer an die Gästeabteilung wenden, sie werden Ihnen immer helfen. Irina, vielen Dank für Ihre Hilfsbereitschaft und Unterstützung. Nur wegen Ihnen möchte man wieder in dieses Hotel kommen. Kurz gesagt, das Hotel ist sehr toll und eignet sich für Paare mit Kindern. Es ist nicht laut. Es gibt auch Diskotheken und Unterhaltungsmöglichkeiten für Erwachsene. Es gibt genug für alle, besonders Liegen am Strand. Ach ja, ich habe vergessen, über das Meer zu sprechen. Es ist noch etwas kalt, aber man kann und sollte schwimmen gehen. Das Wasser ist super, der Strand ist toll, sauber. Alles hat uns gefallen. Besonders die Aussicht. Wir werden bald wiederkommen. Unsere Erholung war zu kurz, wir planen schon wieder zu kommen.

avatar

Wir haben mit unseren Kindern von 1 und 7 Jahren vom 24. bis 29. Mai Urlaub gemacht. Ich fange der Reihe nach an: Wir kamen gegen 8 Uhr morgens im Hotel an (übrigens sind wir recht schnell vom Flughafen angekommen, etwa 4 Minuten). Wir wurden sofort zum Frühstück geschickt, während das Zimmer vorbereitet wurde. Als wir gegen 9 Uhr an der Rezeption ankamen, bekamen wir sofort unser Zimmer. Ich möchte das russischsprachige Mädchen Alina an der Rezeption erwähnen - sehr angenehm und freundlich, sie erkundigte sich später, wie unser Urlaub verläuft und ob es uns gefällt. Also, wir haben Zimmer 1318 im Hauptgebäude im 3. Stock mit einem schönen Blick auf den Hauptpool und etwas Meer (der Blick vom 5. oder 6. Stock ist sogar super 🤩). Das Zimmer ist schön, mit neuen Möbeln, alles sauber. Der einzige Nachteil ist der sehr alte Safe, der in den letzten Tagen gar nicht mehr funktionierte. Sobald wir eingecheckt hatten, kamen sie vom Service vorbei, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist. Das Personal im Hotel hat uns insgesamt sehr gut gefallen, alle waren freundlich, zuvorkommend und liebten Kinder. Nun zum Wichtigsten für mich - das Gelände. Das Gelände ist einfach umwerfend, malerisch, ein Teil davon liegt direkt im Wald, dort ist alles grün, mit Kiefern, verschiedenen blühenden Bäumen, überall Bäche, Vogelgezwitscher und viele Kinderspielplätze. Das Gelände ist gut durchdacht. obwohl das Hotel voll war, abgesehen vom Hauptrestaurant hat man das gar nicht gemerkt, es gibt genug Platz. Mir hat der Hauptpool mit seinem flachen Eingang, der mit Kindern angenehm war, gefallen. Es gibt einen tollen Kinderclub, nicht nur fürs Protokoll, sondern wirklich toll, für alle Altersgruppen von Geburt bis 17 Jahre ㉍. Dort gibt es Spielzeug für die Kleinsten, Lego-Ecken, Bastelarbeiten, Spielzeug für Mädchen und Jungen sowie Spielkonsolen. Der zweite Stock ist für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren, dort gibt es Konsolen und Gesellschaftsspiele. Es gibt viele russischsprachige Mitarbeiter. In der Nähe des Kinderclubs (ich kann ihn nicht Mini-Club nennen, er ist groß) gibt es einen tollen Wasserpark, aber das Wasser war leider eiskalt. Neben dem Kinderbereich gibt es auch einige Rutschen für Erwachsene. Die Pools. Mir hat gefallen, dass der Eingang zum Hauptpool flach ist, das ist bequem mit Kindern (leider war er auch nicht beheizt). Es gibt auch einen Pool inmitten der Bungalows für Erwachsene und einen Garden, sie sind zwar kleiner, aber der Ort ist sehr schön. Auch hier ist der Eingang flach. Der Strand. Der Weg zum Strand führt über eine Brücke über den Fluss, die Aussicht ist malerisch und es ist nicht weit zu gehen, es ist einfach entspannend. Der Strand selbst ist einfach begeistert, sehr schön und atmosphärisch, ganz in Palmen gehüllt, Liegestühle mit Matratzen, große Strohschirme, Sandstrand mit Kieselsteinen am Eingang ins Meer. Der Strand ist groß und es war genug Platz für alle, wir haben nie einen Platz reserviert, zu jeder Zeit haben wir uns einen freien Platz gesucht. Zum Essen: Das Hauptrestaurant, wie bereits erwähnt, hat uns nicht sehr beeindruckt, die Auswahl war nicht sehr groß, es gab fast keine Meeresfrüchte, höchstens Makrele oder irgendwelche knochenreichen Fische. Es gab keine Erdbeeren, Kirschen oder Melonen. Es gab Äpfel, Birnen, Orangen, Grapefruits, Bananen und abends Wassermelonen. Aber das Essen war zwar nicht sehr abwechslungsreich, aber lecker und niemand hatte Bauchschmerzen. Die Desserts waren übrigens nicht nur optisch unterschiedlich, sondern auch lecker. Ein weiterer Minuspunkt des Restaurants war, dass anfangs nicht viele Leute da waren und es genug Platz gab, aber als das Hotel voller wurde, kamen wir zwei Minuten nach der Eröffnung zum Abendessen und es gab keine Plätze und Warteschlangen für Essen. Neben dem Hauptrestaurant gibt es ein 24/7 Restaurant mit einer Speisekarte, es ist schön und ziemlich lecker, es gibt Pizza, Burger, Pasta, Salate, Desserts, Getränke. Außerdem gibt es von 12

avatar

Ich bin mit meiner Familie für eine Woche hierher gekommen. Das Hotel ist sehr schön und umgeben von Natur. Um zum Meer zu gelangen, reicht es aus, einen Fluss zu überqueren.Das Essen war sehr gut und es gibt rund um die Uhr ein Restaurant, was im Vergleich zu vielen anderen Hotels ein großer Pluspunkt ist. Der Miniclub und der Teenageclub sind sehr aktiv und es werden jeden Tag verschiedene Aktivitäten wie Wasserball, Tischtennisturniere, Sataranç usw. angeboten. Im Miniclub gibt es jeden Abend verschiedene Shows, angefangen bei Herrn Coşkun. Vielen Dank an Ali und İana, die sich um uns gekümmert haben. Ich kann dieses Hotel auf jeden Fall empfehlen und komme nächstes Jahr gerne wieder.

avatar

Großes schönes Gebiet. Tolle Animation für Kinder. Toller Kids Club, Mädchen kümmern sich nicht nur um die Kinder, sondern unterhalten sie auch. Der Aquapark auf dem Gelände ist super, ein toller Kinder-Aquapark und natürlich auch ein Vergnügungspark. Zehn Tage im Hotel abhängen und nicht wegfahren, wird nicht langweilig. Das Meer ist nah, der Strand ist wunderschön, sauber und gepflegt. Die Standardzimmer sind abgenutzt, die Reinigung bekommt eine Drei, ohne Schnickschnack. Aber alles ist anständig. Natürlich ist es in unserem Verständnis keine "Fünf", aber nach türkischen Maßstäben durchaus in Ordnung. Das Essen ist abwechslungsreich und lecker. Es gibt viele Orte zum Entspannen und Zurückziehen. Wenn Sie zum Strand gehen, gibt es rechts zwei kleine Geschäfte. Ich empfehle nicht, ins erste Geschäft zu gehen, sie haben uns dort "abgezockt", sie haben uns ein Rohr und eine Kindermaske zu einem viel zu hohen Preis verkauft und das Rohr hat nicht funktioniert. Als wir es umtauschen wollten, sagte der Typ: "Oh, tut mir leid, wir haben vergessen, das Ventil anzubringen", Frage: "Wie bekommen Sie dieses Ventil aus der verschlossenen Verpackung heraus?" Im zweiten Geschäft sind die Verkäufer sehr nett und unaufdringlich. Wir empfehlen es. Am Strand gibt es Mitarbeiter für Wassersportarten (Banane, Parasailing, Bootsfahrten), der russischsprachige Ruslan wird Sie gut beraten, wenden Sie sich an ihn, er wird Ihnen alles erklären und erklären und nichts aufschwatzen, man kann sich auf einen Rabatt einigen. Und noch ein Moment, der nichts mit dem Hotel zu tun hat. Die Repräsentanten des Reiseveranstalters Anetour sowie der Reiseveranstalter selbst haben uns sehr enttäuscht. Beachten Sie, wenn Sie irgendwelche Probleme haben, wie zum Beispiel Flugverspätungen und ähnliches, werden sie sich überhaupt nicht um Sie kümmern, sie werden unhöflich sein, schreien und Sie weiterschicken. Unser Flug wurde um 13 Stunden verschoben, anstatt uns die Zimmer zu verlängern, organisierte dieser Reiseveranstalter einen Transfer 8 Stunden vor dem Abflug, um uns zum Flughafen zu schicken. Übrigens hat Pegas seinen Touristen sofort Zimmer besorgt für denselben Flug. Die Vertreter von Anetchka haben noch dreist gelogen, dass nach ihrer Information der Abflug um 3: statt um 6:25 ist, deshalb werden sie uns so früh mitnehmen. Obwohl sie dabei die Hotline von Anex Tour angerufen haben und die Informationen von der elektronischen Anzeigetafel des Flughafens gezeigt wurden. Leute, kommen Sie nicht zu ihrem sogenannten "organisatorischen" Treffen am ersten Tag, das ist reiner Betrug :)) Sie werden Ihnen alles Mögliche versuchen anzudrehen. Insgesamt sehr negative Eindrücke von Anetour und ihren Vertretern.

avatar

Nicht das erste Mal in diesem Hotel. Genauer gesagt das vierte Mal. Um es kurz zu machen, es lohnt sich nicht für dieses Geld. Vom 31.5. bis zum 13.6. kostet es 27 Tausend Rubel für einen Erwachsenen und ein 14-jähriges Kind ohne Flug. In diesem Jahr merkte ich, dass ich auf Einsparungen seitens des Hotels vorbereitet sein musste. Aber das, womit ich konfrontiert wurde, war grausam. Ich werde nicht mehr dorthin reisen und es niemandem empfehlen. Jetzt ist es nur ein gewöhnliches 4-Sterne-Hotel. Nur das Gelände ist 5+ wert. Ich denke, das Hotel hat wirklich sehr viel gespart, wirklich sehr viel. Ich empfehle es nicht für dieses Geld und das Reisebüro stimmt mir vollkommen zu.

avatar

Der Autor der Rezension gab keine ausführliche Beschreibung über den Aufenthalt im Hotel. Ich möchte gerne meine Eindrücke über den Aufenthalt im Hotel ausführlicher teilen.

avatar

Der Verfasser der Bewertung hat keine detaillierte Beschreibung über den Aufenthalt im Hotel gegeben. Ich möchte gerne meine Eindrücke über den Aufenthalt im Hotel genauer teilen.

avatar

Wir haben im Oktober mit der Familie Urlaub gemacht und meiner Meinung nach ist das Hotel in jeder Hinsicht sehr schwach, abgesehen von dem Gelände und dem Strand. Als wir zum ersten Mal ankamen, waren wir hungrig. Die Auswahl war sehr begrenzt und es gab immer dasselbe. Es wurden viele Bewertungen abgegeben und sie stimmen alle. Glauben Sie niemandem, der behauptet, dass das Essen vielfältig ist, das stimmt nicht. Wir beschlossen auch, bei der Animation zu sparen. Bereits am ersten Tag wurde uns gesagt, dass es keine Shows gibt, nur Live-Musik. Erst nachdem eine Initiative gestartet wurde, forderten die Gäste, dass die versprochenen Dienstleistungen wie Diskotheken, Shows usw. zur Verfügung gestellt werden. Diese wurden dann nur widerwillig und nur alle paar Tage angeboten. Dabei hatten die Gäste im benachbarten Cesars Resort immer gute Musik, Shows und Verpflegung. Ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse. Ich werde nicht mehr in dieses Hotel zurückkehren!!! Ich möchte jedoch Irina - Guest Relation danken, sie war eine kompetente Person, die uns geholfen hat, danke.

avatar

Im Mai dieses Jahres haben wir das Hotel zum zweiten Mal besucht. Ich muss sagen, dass das Hot Management alles tut, um die Arbeit zu verbessern. Besonders möchte ich den Gästeservice erwähnen. Wenn ich mich richtig erinnere, wird er von Irina Belavina geleitet. Sie antwortet oft auf E-Mails, die von Touristen an das Hotel geschickt werden. Ich habe bereits in meiner vorherigen Bewertung geschrieben, dass man vor der Reise einen Brief an das Hotel mit Wünschen bezüglich der Unterkunft, Verpflegung usw. schreiben sollte. Glauben Sie mir, alle Ihre Wünsche werden berücksichtigt. Ich habe das während meiner beiden Besuche im Hotel festgestellt. Meiner Meinung nach funktioniert dieser Service im Hotel am besten. Egal mit welchem Anliegen Sie sich an sie wenden - es wird sofort gelöst. Vielen Dank dafür. Im Vergleich zum Herbst habe ich einige Veränderungen festgestellt. Zum Beispiel hat sich das Konzept leicht geändert. Es war angenehm, dass im Zimmer Joghurts und Säfte für kleine Kinder waren, die regelmäßig aufgefüllt wurden. Die Geschenke haben uns sehr gefreut: Spielzeug, qualitativ hochwertige T-Shirts für Kinder (sie tragen sie immer noch), Strandtasche und andere Dinge. Das Angebot an Hygieneartikeln wurde deutlich erweitert. Zahnbürsten und Kinderzahnpasta, Rasierer sind neu hinzugekommen. Das Einzige, was uns enttäuscht hat, waren versprochene Roller für Kinder, die wir trotz mehrmaliger Nachfrage an der Rezeption nicht bekommen konnten. Es gab wahrscheinlich nicht genug davon, aber dann ist nicht klar, warum sie in das Konzept aufgenommen wurden. Wir haben den Kindern voreilig etwas versprochen... Sie haben bis zum Ende der Reise gewartet, aber sie haben immer noch keine bekommen. Während dieses Besuchs haben wir das Spa besucht und eine Massage gemacht. Ich empfehle es. Sehr professionelle Meister. Schöne Sauna. Es sind neue Lastwagen für Kinder am Strand aufgetaucht. Es ist super, dass es Spielzeug für Kinder gibt. Am Strand ist es immer sauber, es gibt genug Liegestühle. Es gibt immer einen Rettungsschwimmer. Das Kinderanimationsprogramm scheint in Ordnung zu sein. Aber es wiederholt sich jede Woche immer dasselbe, auch für Erwachsene. Aber viele bleiben 1-12 Tage und es ist dann wirklich nicht interessant, das Gleiche zum zweiten Mal zu sehen. Die großen Shows auf der Bühne hinter dem Fluss waren großartig! Das Laser-Show hat uns sehr gut gefallen. Das Restaurant war eine zentrale Enttäuschung. Es hat mir im Herbst überhaupt nicht gefallen. Vielleicht lag es am Ende der Saison oder der Chef war ein anderer. Aber während des Besuchs im Mai war das Restaurant sehr gut. Vielleicht deshalb, weil das Foto des Chefs an der Wand im Restaurant hing. Die Qualität der Gerichte und die Auswahl haben sich zum Besseren verändert. Sowohl wir als auch die Kinder haben es gerne besucht. Ich gebe dem Restaurant eine klare 5. Selbst das rund um die Uhr geöffnete Restaurant wurde in Bezug auf die Küche um einiges besser. Der Service dort ist nicht der beste. Manchmal muss man lange auf einen Kellner warten, Bestellungen werden durcheinander gebracht oder sogar vergessen. Aber die Existenz dieses Restaurants ist ein großer Pluspunkt. Für diejenigen, die Hotels auswählen und Bewertungen lesen, kann ich das SELECTUM FAMILY RESORT Hotel ohne Bedenken empfehlen. Es ist zu jeder Jahreszeit wunderbar! Es bleibt nicht stehen. Man kann es mehrmals besuchen, aber immer etwas Neues für sich finden.

avatar

Toller Empfang! Wir kamen um etwa 17 Uhr im Hotel "Selectum Family Resort Belek" an. Innerhalb von 1 Minute wurden wir eingecheckt, alles wurde erklärt und uns wurde die Schlüsselkarte für das Zimmer übergeben. Unser Zimmer befand sich im zentralen Gebäude im 4. Stock mit einem wunderbaren Blick auf den Pool und das Meer. Ein schönes, gemütliches Zimmer. Im Badezimmer gab es alles, was man zum Duschen braucht - Duschgel, Shampoo, Haarspülung, Körperlotion, Seife. Alles wurde täglich aufgefüllt. Die Reinigung war ausgezeichnet. Wir haben uns bemüht, dass immer Ordnung im Zimmer war, in dem Bewusstsein, dass es eine schwere Arbeit ist, das Zimmer jeden Tag für die Gäste sauber zu machen. Die Minibar wurde täglich aufgefüllt. Die Mitarbeiter an der Rezeption sind klasse, man kann sich mit jeder Anfrage an sie wenden, sie helfen immer. Das Gelände ist groß, grün und sehr gepflegt. Man kann spazieren gehen, mit einer Tasse Tee oder Kaffee sitzen, essen oder ein Glas seines Lieblingsgetränks trinken (jeder hat sein eigenes). Das Personal in den Restaurants und Bars ist freundlich, das Essen lecker, der Service ist überall ausgezeichnet. Es gibt einen kleinen Zoo, in den wir nach dem Mittagessen gegangen sind, um die niedlichen Tiere zu füttern. Der Strand. Ein großer, breiter Strand, mit Palmen, und man befindet sich in voller Entspannung. Zwei Minuten vom Hotel entfernt gibt es eine Bushaltestelle, von der aus man in einer Minute nach Belek fahren kann. Die Fahrkosten betragen 1 Dollar. Die Animation ist einfach begeistert! Gute, interessante, abwechslungsreiche und qualitativ hochwertige Animation. Sarhat (SERHAT ACAR), als Chef der Animation, ist einfach der Beste! Vielen Dank an das Hotelpersonal, dass solche Menschen in ihrem Team haben. Er ist nicht nur ein Mitarbeiter, der geschäftlich herumläuft und zuschaut, sondern er nimmt an allen Veranstaltungen teil und sorgt für einen komfortablen Aufenthalt für die Gäste. Er spricht mit einem Lächeln mit jedem (er spricht mindestens 5 Sprachen), fragt immer nach dem Urlaub, erzählt und gibt Ratschläge, hilft - egal ob Erwachsener oder Kind. Im Laufe des Tages gibt es verschiedene Aktivitäten wie Darts, Boule, Wasserpolo, Aerobic usw. Zwischen dem Hotel und dem Strand gibt es einen kleinen Fluss, über den eine schöne Brücke mit Bänken und schöner Abendbeleuchtung führt. Wer gerne angelt, kann sich kostenlos Angelruten nehmen und angeln. Tagsüber kann man auf diesem Fluss auf aufblasbaren Stand-Up-Paddleboards (SUP-Boards) fahren. Dank Sarhat (SERHAT ACAR) wurde das zu unserer neuen Leidenschaft. Vielen Dank Sarhat für deine Menschlichkeit, Herzlichkeit, Gastfreundschaft und deine Professionalität! Danke für die entspannte und freundliche Atmosphäre! Es gibt ein bezauberndes Mädchen namens Berin, ihr gilt ein besonderer Dank für ihre positive Einstellung, für die Kommunikation und ihren unerschöpflichen Energievorrat, der Respekt und große Bewunderung hervorruft. Generell sind alle Jungs von der Animation klasse, sie machen unseren Urlaub interessanter. Wir danken Ihnen für Ihre Arbeit. Abends nach dem Abendessen gibt es verschiedene Showprogramme im Amphitheater und dann Live-Musik vor dem zentralen Gebäude. Danke an das gesamte Hotelpersonal für einen qualitativ hochwertigen Urlaub und eine ausgezeichnete Arbeit!

avatar

Die Klimaanlage im Zimmer funktionierte nicht - wir haben drei Tage lang angerufen, am dritten Tag haben sie etwas repariert und das Wasser abgelassen... trotzdem funktioniert es immer noch nicht. Die Fenster des Eckzimmers im ersten Gebäude geben auf das Restaurant mit einem Schornstein, aus dem dreimal am Tag Rauch mit Essensgeruch entweicht. Im Zimmer wurden Haustiere entdeckt - rote Ameisen, die aus dem Nachttisch herauskommen, lassen einen nachts nicht langweilen. Die Zimmerreinigung war schlecht, das Personal betritt das Zimmer fünf Sekunden nach dem Klopfen... daher muss man "bereit" sein. Die Minibar ist top, der vernünftigste und verantwortungsvollste Mitarbeiter füllt sie täglich auf und bricht nicht ins Zimmer ein. Im Hauptrestaurant gibt es viele Kuchen, Torten und Süßigkeiten, es gibt verschiedene Gemüsesorten, aber mit Obst ist es schlimm: Apfel, Birne, Banane, grüne Mandarine und das Essen hat uns überrascht, als die Suppe im Kinderrestaurant scharf war. Es ist schwer, hungrig zu bleiben, aber nach einer Woche will man nichts mehr, alles ist immer dasselbe. Kaffee aus der Kaffeemaschine ist schlecht, aber der Filterkaffee ist gut. Die Getränke sind gut, man kann hierher kommen, um sich zu betrinken, aber das ist nicht gut für einen Familienurlaub. Ins à la carte Restaurant kommt man überhaupt nicht rein, nur mit Reservierung... die Wartezeit ist wie beim Arzttermin - "eine Woche später". Die Pools, auch die Kinderpools, waren kalt, das Meer war wärmer. Der Wasserpark und die Wasserrutschen haben kaltes Wasser. Die Kinder waren im Kinderclub mit der Spielkonsole zufrieden... niemand kümmert sich um kleine Kinder, die Animation ist minimal, das Kind ist ohne Vorwarnung aus dem Raum gegangen... wir haben es im Restaurant neben dem Kühlschrank mit Eis gefunden.

avatar

Das Hotel hat ein großes, schönes Gelände und ein Konzept für Kinder. Es gibt viele Restaurants und Bars. Es gibt 3 À-la-carte-Restaurants, ein Hauptrestaurant und ein 24/7-Restaurant (keine Kinderkarte). Die Zimmer sind geräumig und sehr gemütlich. Alle Badezimmerutensilien sind vorhanden (außer Zahnbürste und Zahnpasta). Es gibt einen Sensor für die Reinigung. Unsere Zimmer wurden jeden Tag gereinigt. Die Minibar wird täglich aufgefüllt. Es gibt eine Vitaminbar mit frischen Säften. Es gibt viele Fotobereiche, das Gelände ist sehr cool! Der Kinderclub ist fantastisch! Groß und alles ist neu! Wir empfehlen das Hotel Familien mit Kindern. Am Strand gibt es einen überdachten Spielplatz, es gibt Autos und Eimer mit verschiedenen Sachen. Holen Sie sich sie morgens ab) Handtücher können während des Tages ohne Probleme gewechselt werden. Es gibt auch Angeln! Nimm eine Angel und geh fischen) Wir hoffen sehr, dass sich die Verpflegung im nächsten Jahr verbessert. Die schwächste Seite des Hotels ist das Essen. Standard. Für ein solches Hotel sehr seltsam. Die Kinderkarte umfasst Hipp-Brei; püriertes Gemüse (Brokkoli, Kohl, etc.) und der Rest kann im Hauptrestaurant am Diätbuffet gefunden werden. Sie können dem Guest Relations-Team sagen, was Sie brauchen, und es wird Ihnen persönlich serviert. Wir hatten ein Strandbungalow gebucht - einfach super. Das einzige Problem trat bei der Bezahlung auf. Die Guest Relations-Mitarbeiterin sagte, dass Dollar und Euro den gleichen Wert haben. ABER! Als wir beim Auschecken bezahlten, sagten die Administratoren, dass die Beträge unterschiedlich sind. Das ist irgendwie betrügerisch. Die Animation für Erwachsene hat uns nicht gefallen. Live-Musik für Rentner, überhaupt kein Klang. Der DJ spielt einmal pro Woche ebenfalls schrecklich alte Lieder. Wir haben unseren Urlaub genossen! Wir werden nächstes Jahr ins Hotel zurückkehren??

avatar

Wir wurden in Zimmer mit abgedichteten und abgeschlossenen Fenstern untergebracht und man versicherte uns, dass wir solche Zimmer gebucht hatten! In unserem Zimmer mit den Kindern gab es einen deutlichen und entsetzlichen Schimmelgeruch! An der Rezeption versicherten sie uns, dass wir die billigste Zimmerkategorie bezahlt hatten und verlangten, dass wir für ein Upgrade extra bezahlen! Erst nach 2 Tagen und vielen Beschwerden konnten wir umziehen! Das Verhalten des Personals gegenüber Touristen war furchtbar! Das Essen war nicht lecker - es gab kaum Auswahl und der Kinderbereich hatte geschmackloses Essen! Die Tische wurden im Restaurant nie abgeräumt! Nach all diesen Skandalen und 2 Tagen in schrecklichen Bedingungen entschuldigten sie sich nicht bei uns und boten uns nicht einmal eine Entschädigung an.

avatar

Ich möchte den Bauunternehmen, die die Konferenz/Betriebsfeier in diesem Hotel abgehalten haben, meinen herzlichen Dank aussprechen. Dank dieses Faktors haben wir schöne Erinnerungen an unseren Aufenthalt behalten. Warum? Durch diese Konferenz hat sich der Service im Hotel sehr verbessert, näheres dazu unten. Zuerst möchte ich die Nachteile beschreiben: 1. Wir kamen am 25.9. um 22 Uhr im Hotel an und wurden sofort eingecheckt. Das Erste, was auffiel, war die große Menge Sand im Zimmer, besonders um das Kinderbett herum. Die Check-in-Zeit in diesem Hotel ist um 14 Uhr, wir waren um 22 Uhr im Hotel, konnten das Zimmer nicht gereinigt werden? Vermutlich kam der Sand durch das Kinderbett in das Zimmer. Das Personal zieht sich im Zimmer nicht aus, was die Bemühungen der Reinigungskräfte zunichte machte. 2. Zu später Stunde konnte man im angepriesenen Restaurant 24/7 essen, das jedoch keineswegs 24/7 geöffnet war. 1. Dieses Restaurant ist nicht 24/7 geöffnet, es schließt während der Arbeitszeiten des Hauptrestaurants. Von 7-1 Uhr, von 12-13 Uhr und von 18-19 Uhr. Die genaue Schließzeit kann vor Ort erfragt werden. Wir beschlossen eines Tages dort zu Mittag zu essen und kamen vor der Schließzeit um 12.20 Uhr an, stellte sich jedoch heraus, dass man in dieser Zeit dort nur türkisches Frühstück bekommen konnte. Insgesamt ist es kein Restaurant, das rund um die Uhr geöffnet ist, sondern ein Restaurant mit mittelmäßigem Essen und seltsamen Öffnungszeiten. 3. Die Arbeit der Kellner im Hauptrestaurant hat mich sehr erstaunt. In den ersten Tagen vor der Konferenz und am ersten Tag der Konferenz war die Arbeit der Kellner sehr unbefriedigend. Sie brachten nur Getränke relativ schnell. Die Teller wurden überhaupt nicht vom Tisch geräumt. An unserem Abendessen stand beispielsweise ein Stapel Teller (4 Personen, plus Teller für Dessert und Salat) unberührt auf dem Tisch. Aber mit der Ankunft der Konferenz hat sich etwas verändert) Die Reinigung, Freundlichkeit und Servicequalität haben sich verbessert. 4. Das Essen im allgemeinen Restaurant. Das Frühstück war standardmäßig und alles war in Ordnung damit. Zum Abendessen gab es eine Vielfalt, insbesondere nach Beginn der Konferenz gab es Tische mit verschiedenen Fleischsorten und Töpfe mit Pilaw und lokalen Speisen. Vorher gab es sie einfach nicht. Es gab thematische Abende im Restaurant: türkisch, italienisch, mexikanisch, Fisch, Balkan. Als Beispiel nehme ich zwei thematische Fischabende im allgemeinen Restaurant: beim ersten, vor der Konferenz, gab es keinen Tisch mit Fisch; beim zweiten, während der Konferenz, erschien ein Tisch. Darauf waren frittierte Fische und Tintenfischringe. Keine Garnelen und Krebse. Auch keine Krabben, obwohl es viele in dem Fluss gibt, den man zum Strand entlang geht. Das Hauptproblem war das Mittagessen, manchmal war es schwer etwas auszuwählen, da sich das Menü in den zwei Wochen überhaupt nicht verändert hat. Jeden Tag dasselbe. Außerdem waren im Restaurant einige Bereiche beim Abendessen geschlossen. Der Kommentar des Kellners überraschte uns - "Wir haben nicht genügend Personal, um diesen Bereich zu bedienen." Es hat uns auch überrascht, dass es im Restaurant keine Pasta-Bar und Salatbar gab. Wir konnten keinen Salat zusammenstellen, da die Gurken und Tomaten sehr grob geschnitten waren. Feinere Schnitte erschienen zum Abendessen, wurden aber sehr schnell aufgebraucht. Die Pasta-Bar erschien nur an einem der italienischen Themenabende. Auch nur an einem, bei

avatar

Der Autor der Bewertung hat keine ausführliche Beschreibung des Hotelaufenthalts abgegeben. Ich möchte meine Eindrücke vom Hotelaufenthalt genauer teilen.

avatar

Das Hotel hat einen sehr angenehmen Eindruck hinterlassen, abgesehen von einigen Anmerkungen. Das Gelände ist wunderschön, es gibt viel Grün, architektonische Figuren und Plätze zum Fotografieren. Das Zimmer im Hauptgebäude ist neu, die Ausstattung des Zimmers hat auch gut gefallen, nur die Geräusche der Nachbarn sind sehr laut (man hört ihre Wecker). Die Reinigung erfolgt täglich mit Wechsel der Bettwäsche, nur aus irgendeinem Grund wird der Staub von den Möbeln nicht abgewischt. Das Restaurant bietet täglich Rindfleisch, Lammfleisch, Hühnchen, Pute in verschiedenen Varianten sowie gegrillte Forelle oder Makrele und täglich frisch gekochten Fisch. Während des Aufenthalts gab es zweimal Zunge. Jedes Abendessen in der Woche ist thematisch: fernöstlich, Fisch, mexikanisch, balkanisch... Die Früchte sind Kirschen, Wassermelone, Melone, Apfel, Pfirsich, Banane, Orange und Birne. Das Essen hat uns gefallen, das Einzige, was uns nicht gefallen hat, waren die Sushi. Garnelen und Tintenfische gibt es nur in zubereiteten Gerichten, aber es hat mich nicht gestört, dass es keine separaten Krabben oder Garnelen gab. Frisch gepresster Saft (haben wir am 3. Tag gefunden): Apfel, Karotte, Orange. Das Personal ist hilfsbereit, aufmerksam und höflich. Der Strand ist sogar zu breit, der Einstieg ins Meer ist gut, es wird schnell tief, aber ich denke, das ist ein Plus, weniger Sand wird aufgewirbelt wegen der Wellen. Das Abend-Tanzshow mit Akrobaten hat uns gefallen, aber eine andere Tanzshow nicht so sehr, aber abends hatten wir trotzdem immer etwas zu tun: Billard spielen, Tischtennis, Basketballplatz. Ich wollte meinen Aufenthalt verlängern. Es war das erste Mal in der Türkei und eines der Hotels, in das ich gerne zurückkehren würde.

avatar

Insgesamt hat uns das Hotel gut gefallen, es gibt einen großen, schönen und grünen Bereich. Es war sehr praktisch, dass es einen Kinderclub auf dem Hotelgelände gab. Unsere Tochter ist dort gerne hingelaufen, während wir uns entspannen konnten. Im Club haben sie Bastelarbeiten mit den Kindern gemacht und aktive Spiele gespielt. Das Unterhaltungsprogramm für Erwachsene war ebenfalls sehr gut, es gab Sportspiele, Wasserpolo und Billard. Die Zimmer waren neu und wurden gut gereinigt. Das Essen war für jeden Geschmack geeignet und der Strand in der Nähe war sauber. Alle Mitarbeiter waren freundlich. Der Urlaub war gelungen. Wir werden wiederkommen und es unseren Freunden empfehlen.

avatar

Ein wunderschönes Hotel mit einer riesigen gepflegten grünen Anlage. Mit vielen Spielplätzen für Kinder. Wir haben in einem Bungalow gewohnt und es hat uns sehr gut gefallen. Eine ruhige und entspannte Atmosphäre mit viel Grün, Pinienbäumen und Vogelgezwitscher. Im Restaurant gibt es vielfältiges Essen für jeden Geschmack, auch eine Kinderkarte und viele Früchte. Gute importierte alkoholische Getränke. Der Strand ist sauber und groß, es gibt immer freie Liegestühle. Auf dem Hotelgelände gibt es einen Wasserpark und einen Minizoo. Es gibt einen tollen Kinderclub mit vielen thematischen Räumen, jeden Tag gibt es verschiedene Aktivitäten für Kinder, wie Modellieren, Malen, Basteln, aktive Spiele. Die Kinder sind sehr zufrieden. Geeignet für alle Altersgruppen. Vielen Dank an das freundliche Personal.

avatar

Wir sind mit unserem Sohn gegen 18 Uhr im Hotel angekommen, wurden schnell eingecheckt und in einem Hauptgebäude im dritten Stock mit Blick auf den Wasserpark und über dem Hauptrestaurant untergebracht, sodass wir mittags und abends den Geruch des Grills und Rauchs vergessen konnten. Das Zimmer war in Ordnung, wahrscheinlich wurde es kürzlich renoviert, mit Hausschuhen, Bademänteln, Safe, Teeutensilien und Minibar. Ich beginne wohl mit der Reinigung der Zimmer und Auffüllen der Minibar, usw.: Die Reinigung war sehr mittelmäßig, und ihre Qualität hing nicht von Trinkgeldern ab. Die Böden wurden schlecht gewischt, der Balkon wurde überhaupt nicht immer gereinigt, einmal wurden offensichtlich die Balkonränder gesäubert, aber sie haben alles in der Nähe des Balkons im Zimmer verteilt. Ich ging zur Gästebetreuung und beschwerte mich, und am nächsten Tag wurde uns eine gründliche Reinigung versprochen. Und ja, sie haben so gründlich gereinigt, dass wir 3 von 4 Gläsern verloren haben. Den vierten haben sie anscheinend nicht mitgenommen, weil darin Zahnbürsten standen. Selbst nachdem ich dies bei der Gästebetreuung gemeldet habe, haben sie sie uns nicht zurückgegeben. Die Minibar wurde je nach Lust und Laune aufgefüllt, wenn sie nicht vergessen haben, hineinzuschauen. Aber der Tee wurde uns nie neu aufgefüllt... Nun zu den Restaurants: 1. Hauptrestaurant: Buffet, alles war in Ordnung, wir sind nicht hungrig geblieben, aber es blieb ein Nachgeschmack... Keine Meeresfrüchte, nur einmal gab es gedünstete Tintenfische. Fisch: Gebratener Hering vom Grill (nicht so toll), gebratene Makrele vom Grill, gegrillte Forelle, ich habe 2 Mal in 11 Nächten Doradenfilet vom Grill gesehen, alle Fische waren übergegrillt, genauso wie alles, was sie auf dem Grill zubereiten. Obst ist noch eine andere Geschichte: Äpfel und Birnen, die man nicht beißt, Pfirsiche (nicht probiert, essen wir nicht), Orangen und Wassermelonen, das war's! KEINE HONIGMELONE! Zum ersten Mal in meinem Leben gibt es in der Türkei im Juli keine Honigmelonen?? Nach der Frage bei der Gästebetreuung: "Gibt es in der Türkei eine Melonenernte?" haben sie den Küchenchef angerufen und versprochen, aber die Melone erschien nicht bis zu unserer Abreise... Die Kellner schauen erst in Ihre Richtung, wenn Sie mit der Hand winken, sie reden und gehen im Saal herum, aber es gibt keine zugängliche Flaschen mit Wasser, Wasser gibt es nur bei ihnen. Manchmal bin ich selbst zu den Barkeepern gegangen, um Fanta oder Cola zu holen, aber sie haben kein Wasser dort, nur die Kellner. 2. Italienisches À-la-carte-Restaurant: gemütlich, aber die Auswahl ist gering. Das Lachsfilet war lecker, es gab keinen Caesar Salad mit Garnelen. Wir hatten einen Tisch in der Ecke am Fluss neben den Vasen mit Blumen - schwarze Ameisen liefen über den Tisch. 3. Fischrestaurant: Es war wirklich SCHRECKLICH! Sie haben uns an einen Tisch (Nummer 1) gesetzt, in einer Art offenen Hütte mit einem Sofa näher zum Strand, und wir wurden von Fliegen und Ameisen überfallen. Nach dem ersten Gericht sind wir an einen Tisch für zwei Personen in der Mitte des Restaurants umgezogen, aber die Stimmung war bereits verdorben. Das Essen war nicht lecker: die frittierten Tintenringe waren gummiartig, das Lachsfilet war zu trocken, mein Kind hat es nicht einmal probiert, aber es gab drei Stücke MELONE in den Vorspeisen! Also gibt es doch Melone, aber nur für einige! Es gibt nichts mehr über dieses Restaurant zu sagen, hätten wir es gewusst, wären wir nicht hingegangen. Danach ging mein Kind in das 24/7-Restaurant, um Nuggets zu essen. 24/7: Leckere Desserts, À-la-carte-Service, Nuggets, Pommes Frites, essbare Pizza, wir haben nicht viel ausprobiert. Ich habe auch dort Hühnchenspieße genommen, sie waren nicht durchgebraten. Wir haben keine anderen Restaurants besucht, wie ich bereits geschrieben habe - wir sind nicht hungrig geblieben. Zur Animation kann ich nichts sagen - wir haben nicht teilgenommen. Es war ein entspannter Urlaub für uns beide. Das Gelände und der Strand: Das Gelände war grün und schön mit Pinien, alle 14 Pools waren schön. Mein Sohn hat darin gebadet, aber ich mag Pools nicht, wenn ich ans Meer komme. Der Wasserpark war in Ordnung, nur die Öffnungszeiten waren seltsam: von 1 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr ?????+? Allerdings gab es nach dem 4. Juli mehr Leute, und der Wasserpark war bis 17 Uhr geöffnet. Um zum Strand zu gelangen, mussten wir über eine Brücke über den Fluss gehen. Das ist das erste Mal, dass ich so etwas in der Türkei sehe. Der Fluss war grün und schmutzig, sah nicht gerade schön aus, aber die Leute fingen darin Fische, und nicht weit davon entfernt (nach ein paar Hotels) mündet er ins Meer. Der Strand war schön mit Palmen, Sand und Brücken, aber es war ziemlich weit von den Sonnenliegen bis zum Meer in heißem Sand UND FLIEGEN! SIE WAREN ÜBERALL! AM STRAND, IN DEN RESTAURANTS, SOGAR BEI STARKEM WIND AM STRAND WAREN SIE NICHT WEG! DAS IST EIN ALBTRAUM! Es gibt keine Pier am Strand, dies wird damit begründet, dass Schildkröten dort ihre Eier ablegen und das Hotel auf Familien mit kleinen Kindern ausgerichtet ist und dass Eltern sie nicht auf der Pier fangen wollen. Es war das erste Mal, dass wir in einem Hotel ohne Pier waren, mein fast 13-jähriges Kind fand es langweilig. In früheren Bewertungen habe ich etwas über Mücken gelesen,

avatar

Wir waren absolut zufrieden mit dem Hotel. Das Essen, der Service, das Animationsprogramm und die umliegende Natur haben uns sehr gut gefallen. Unser Kind sagte, dass es den "Kinderclub" sehr vermissen würde. So viele verschiedene Aktivitäten haben wir noch nie gesehen. Der Wasserpark war einfach super, es gab keine Warteschlangen für die Rutschen. Wir konnten gemeinsam mit unserem Kind rutschen gehen. Das Essen war lecker und abwechslungsreich. Jeden Tag gab es ein neues Thema - asiatische, mexikanische Küche usw. Wir haben während unseres gesamten Aufenthalts wahrscheinlich nur die Hälfte von all den verschiedenen Gerichten ausprobiert. Die Hotelanlage ist sehr schön. An jeder Ecke gibt es malerische Aussichten. Ich empfehle allen, hierher zu kommen und es selbst auszuprobieren!

avatar

Wir sind mit unserem Sohn gegen 18 Uhr im Hotel angekommen und wurden schnell eingecheckt. Unsere Unterkunft befand sich im Hauptgebäude im 3. Stock mit Blick auf den Wasserpark und über dem Hauptrestaurant, sodass man mittags und abends die Fenster öffnen konnte, um den Grillgeruch und den Rauch zu vergessen. Das Zimmer war in Ordnung, wahrscheinlich vor kurzem renoviert, und es gab Hausschuhe, Bademäntel, einen Safe, Teeutensilien und eine Minibar. Ich möchte wahrscheinlich mit der Zimmerreinigung und der Auffüllung der Minibar beginnen: Die Reinigung war sehr mittelmäßig, und ihre Qualität hing nicht von Trinkgeldern ab. Der Fußboden wurde schlecht gewischt, der Balkon wurde nicht regelmäßig gefegt, wahrscheinlich wurde er einmal gefegt, aber alles landete in der Nähe des Balkons im Zimmer. Ich ging zur Gästebetreuung und beschwerte mich, und sie versprachen mir eine gründliche Reinigung für den nächsten Tag. Sie reinigten so gründlich, dass wir 3 von 4 Gläsern verloren haben. Das vierte wurde wahrscheinlich nicht mitgenommen, weil Zahnbürsten darin standen. Selbst als ich es der Gästebetreuung mitteilte, haben sie sie uns nicht zurückgegeben. Die Minibar wurde nach Bedarf aufgefüllt, wenn sie nicht vergessen haben, sie anzusehen. Der Tee wurde kein einziges Mal aufgefüllt... Nun zu den Restaurants: 1. Hauptrestaurant: Buffet, alles okay, man ging nicht hungrig weg, aber es gab immer noch einen Nachgeschmack... Null Meeresfrüchte, einmal gab es gebratene Tintenfische, Fisch: gebrateter Hering vom Grill (nicht so toll), gegrillte Makrele, Forelle vom Grill. In 11 Nächten habe ich nur zweimal Doradenfilet vom Grill gesehen, der Fisch war alle überbraten, genauso wie alles, was sie auf dem Grill gekocht haben. Die Früchte könnten ein eigenes Lied sein: Äpfel und Birnen, die man kaum essen konnte, Pfirsiche (haben wir nicht probiert, weil wir sie nicht mögen), Orangen und Wassermelone. KEINE HONIGMELONE, zum ersten Mal in meinem Leben gab es im Juli keine Honigmelone in der Türkei. Nachdem ich an der Gästebetreuung gefragt habe: "Gibt es in der Türkei eine Melonen-Knappheit?", haben sie den Chefkoch angerufen, versprochen, aber die Honigmelone ist bis zu unserer Abreise nicht aufgetaucht... Die Kellner beachten dich nicht, es sei denn, du winkst ihnen mit der Hand - sie schauen nicht einmal in die Richtung der Gäste, sie unterhalten sich und wandern im Restaurant umher, es gibt keine Wasserflaschen zum freien Zugang, nur bei ihnen, manchmal bin ich selbst zu den Barkeepern gegangen, um Fanta oder Cola zu holen, aber es gibt einfach kein Wasser, nur bei den Kellnern. 2. Italienisches à la carte Restaurant: gemütlich, aber die Auswahl ist klein, das Lachsfilet war lecker, aber kein Caesar-Salad mit Garnelen. Wir hatten einen Tisch in der Ecke am Fluss neben den Blumenvasen - dort liefen schwarze Ameisen über den Tisch. 3. Fischrestaurant: Es war schrecklich! Sie setzten uns an einen Tisch (ich glaube, es war Tisch Nr. 1), eine Art Pavillon mit Sofa, näher am Strand, und wir wurden von Fliegen und Ameisen angegriffen. Nach dem ersten Gericht sind wir an einen Zweiertisch in der Mitte des Restaurants umgezogen, aber die Stimmung war bereits verdorben. Das Essen war nicht lecker: Die gebratenen Tintenfischringe waren gummiartig, das Lachsfilet war zu trocken, mein Kind wollte es nicht einmal essen, aber es gab 3 Stücke MELONE in den Vorspeisen! Also gibt es doch Melone, aber nicht für alle! Ich habe nichts mehr zu diesem Restaurant zu sagen, wenn wir gewusst hätten, wären wir nicht hingegangen. Danach ging mein Kind um 24/7 Hähnchennuggets essen... 24/7: leckere Desserts, à la carte Service, Hähnchennuggets, Pommes Frites, genießbare Pizza, wir haben nicht viel mehr probiert. Ich habe mir auch noch ein Hähnchenspieß geholt, er war nicht durchgebraten. Wir haben kein anderes Restaurant mehr besucht. Wie bereits erwähnt, sind wir nicht hungrig geblieben. Zur Animation kann ich nichts sagen, wir haben sie nicht besucht. Dies war unser entspanntester Urlaub mit Gehirnerholung, wir sind das erste Mal zu zweit mit unserem Sohn gereist. Das Gelände und der Strand: Die Anlage ist grün und wunderschön mit Pinienbäumen. Alle 14 Pools sind schön, mein Sohn hat gebadet, ich mag Pools nicht wirklich, wenn ich am Meer bin. Der Wasserpark war in Ordnung, aber die Öffnungszeiten waren seltsam: von 1 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr. Nach dem 4. Juli gab es mehr Leute und der Wasserpark war bis 17 Uhr geöffnet. Um zum Strand zu gelangen, muss man eine Brücke überqueren - das habe ich das erste Mal in der Türkei erlebt. Der Fluss ist grün und schmutzig, sieht nicht so toll aus, aber die Menschen angeln darin, und ein paar Hotels weiter fließt er ins Meer. Der Strand: Eine schöne Atmosphäre mit Palmen, Sand und kleinen Brücken, aber die Liegen sind sehr weit vom Meer entfernt und es gibt FLIEGEN! SIE SIND ÜBERALL! AM STRAND, IN DEN RESTAURANTS, SOGAR BEI STARKEM WIND AM STRAND BLEIBEN SIE! ES IST EIN ALBTRAUM! Am Strand gibt es keinen Pier, sie erklären das damit, dass Schildkröten ihre Eier dort ablegen und das Hotel auf Kinder ausgerichtet ist und Eltern sie nicht unbedingt auf dem Pier fangen möchten. Zum ersten Mal waren wir in einem Hotel ohne Pier, es war meinem fast 13-jährigen Kind langweilig. In früheren Bewertungen habe ich von Mücken gelesen, ich habe sie ein

avatar

Wir verbringen unseren vierten Urlaub im Selectum Family Hotel. Aufgrund seiner Lage, dem Strand und der Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder haben wir uns wieder für dieses Hotel entschieden. Insgesamt ist es ein sicheres, sauberes und ruhiges Hotel. Für ihre Hilfe während unseres Aufenthalts bedanken wir uns bei Herrn Erdi, für den Service in der Cabana bei Alper und Ibrahim und für die herzlichen Gespräche bei Fotograf Nedim. Auch dem unbekannten Mitarbeiter, der für die Sauberkeit unseres Zimmers (442) verantwortlich war, möchten wir danken. Bis zum nächsten Jahr!

avatar

Der Autor der Bewertung hat keine ausführliche Beschreibung über den Aufenthalt im Hotel gegeben. Ich möchte meine Eindrücke über den Aufenthalt im Hotel genauer teilen.

avatar

Der Autor der Bewertung hat keine ausführliche Beschreibung über den Aufenthalt im Hotel gegeben. Ich möchte meine Erfahrungen über den Aufenthalt im Hotel genauer teilen.

avatar

Wir haben mit unserem 4-jährigen Kind Urlaub gemacht. 98% der Urlauber waren Russen. Wir wurden schnell untergebracht. Unsere Unterkunft war ein Bungalow im Gebäude S. Im Zimmer gab es keinen Kleiderschrank. In einem benachbarten Hotel wurde ein Amphitheater gebaut (gegenüber des Bungalows in der Nähe der Rezeption), von wo aus bis Mitternacht laute Musik schallt. Es ist einfach unmöglich. Das Essen war schrecklich. Es gab zwar viel Auswahl, aber nichts Schmackhaftes. Es war scharf, fettig und vieles wurde auf dem Grill zubereitet. Das Aussehen der Gerichte lud nicht dazu ein, sie auf den Teller zu nehmen. Obwohl es Saison war, gab es keine Erdbeeren. Stattdessen gab es Äpfel, Birnen und Bananen. Es gab auch ein sogenanntes Fischabendessen. Die Sushi-Rollen bestanden aus zerkochtem Reis mit Karotten und Gurken. Es war zu wenig Fisch und die Zubereitung war nicht angemessen für die Art des Fisches. Die Anlage und der Strand waren okay. Und das Letzte, was uns zur Verzweiflung brachte, waren die Moskitos. In den letzten beiden Tagen unseres Urlaubs war es einfach schrecklich. Unser Kind wurde überall gestochen, sogar am Strand.

avatar

1. Das Hotel ist sein Geld nicht wert. 2. Ich stimme den vorherigen durchschnittlichen Bewertungen der Gäste zu. 3. Es ist ein Drei-Sterne-Hotel mit einer schönen Anlage. 4. Hier finden Sie keine Meeresfrüchte und Früchte außer Äpfeln und Birnen mit schrumpeligen Bananen. 5. Das Hotel positioniert sich als familienfreundlich, aber egal wo Sie untergebracht sind, Ihnen wird es nicht erlaubt, einzuschlafen, entweder durch die Musik aus dem Cesar Temple oder durch die Strandparty. 6. Es ist das erste Mal, dass ich sehe, dass es nicht genug Liegestühle für alle Gäste am Strand gibt und die Urlauber gezwungen sind, zum Pool zu gehen. Ab 6:30 Uhr morgens ist der erste Liegestuhl immer besetzt (obwohl ich um 6 Uhr aufwache). Das Abendunterhaltungsprogramm ist auf einem sehr mittelmäßigen Niveau, die Animation ist ebenfalls so. Ich möchte betonen, dass das Hotel sein Geld nicht wert ist, allein die Rezeption ruft ästhetischen Horror hervor. Das einzige, was dieses Hotel schmückt, ist die grüne Anlage.

avatar

Das Gesamtbild unseres Urlaubs im Juni 223 wurde durch den schlechten Service im Restaurant am Pool und die mangelhafte Reinigung des Zimmers getrübt. Es ist jedoch viel angenehmer, über die positiven Aspekte des Hotels zu sprechen. Es handelt sich um ein sehr stilvolles Hotel bis ins kleinste Detail. Die Designer haben so viel Liebe und Schönheit eingebracht, dass jeder Spaziergang durch das Hotel wie eine kleine Reise ist. Eine große, grüne Anlage. Der beste und breiteste Strand in Belek. Hohe Qualität der Küchenarbeit, das Essen ist frisch und lecker. Super schnelles und überall im Hotel verfügbares WLAN - eine Seltenheit für Hotels in der Türkei. Tolles Kinderclub. Höfliches Hotelpersonal.

avatar

In diesem Hotel waren wir zum ersten Mal und gerieten in das schlechteste Wetter. Von 10 Urlaubstagen hatten wir nur 3 heiße Tage, an allen anderen Tagen gab es entweder Regen oder es war kühl. Die Nachteile des Hotels sind: - Zustand des Zimmers (Nature-Zimmer-Kategorie): Die Toilette ist am zweiten Tag verstopft, die Lampe war kaputt (sie kamen sofort und haben sie repariert, aber am Ende des Aufenthalts war sie wieder locker). - Das Buffet-Restaurant: Keine Abwechslung beim Essen, nur eine Art Fleisch oder Fisch zum Abendessen. In anderen Hotels ist das Abendessen ein Fest! Mit origineller Präsentation, Dekoration und Ambiente. Hier ist alles traurig, das Essen ist definitiv ein Minuspunkt des Hotels. Der gewohnte türkische Omelett ist hier eine Flüssigkeit, die man kaum probieren möchte, die nur von einer Person langsam zubereitet wird, während man 15 Minuten in der Schlange steht. Das Menü wiederholt sich alle 3 Tage, die Tische sehen voll mit Essen aus, aber tatsächlich sind es nur 7% Snacks, die man nicht einmal probieren möchte (jedenfalls nicht aufgrund ihres Aussehens). Es gibt keine Melonen, Erdbeeren, Kirschen, Trauben... lösliche Saftkonzentrate, Instantkaffee in Automaten? Gemeinsam(((( Eine Frau hat im Restaurant einen Skandal veranstaltet, das gesamte Personal versammelte sich, konnte aber keine angemessene Erklärung geben... - Es gibt kein beheiztes Pool (weder draußen noch im Spa-Bereich des Hotels). Das Hotel war definitiv nicht auf das Wetter im Juni mit 18 Grad vorbereitet, nur die "Polarbären" haben dort gebadet. Der Kinder-Wasserpark ist eiskalt( - Gefälschte Bewertungen: Im Kinderclub wurden wir gebeten, eine gute Bewertung über sie zu schreiben (sie fügen gerne Smileys hinzu, wenn sie bearbeitet werden). Schockierender Inhalt: Die Guest Relations baten um meine Telefonnummer, gingen zu TripAdvisor und bewerteten das Hotel (zum Glück war das Telefon auf stumm gestellt). Was war das??? - Strand: Es gibt keine wirkliche Reinigung, es liegen viele Zweige herum, der Sand ist schmutzig und es liegen Kronkorken herum. Ich habe noch nie gesehen, dass die Wege gefegt werden, es gibt keine Raucher-/Nichtraucherzonen, und das in einem Familienhotel für Kinder? Wenn man vor 13 Uhr keinen Liegestuhl findet, ist es später schwer, einen freien Platz zu finden( - Nehmen Sie keine Zimmer in den Blöcken A und B, da im benachbarten Hotel (Cesars Belek) von 14 bis 1 Uhr eine Clubparty speziell durch den Zaun hindurch stattfindet, sehr laut und störend beim Schlafen. - Erwachsenenunterhaltung: Fassziehen, Strandvolleyball, Darts, Wasseraerobic - Reservierung in À-la-carte-Restaurants: Man kann sich nicht am selben Tag für das Fischrestaurant anmelden. - Der Zoo im Hotel: Es wäre besser, ihn den Gästen nicht zu zeigen))) Die Vorteile des Hotels sind: - Schneller Check-in bei der Ankunft um 1 Uhr morgens, das war angenehm. - Das Gelände: groß und grün, überall Blumen! Überall, wo man hinschaut, ist es unglaublich schön. Ausgezeichnete Zonierung aller Einrichtungen, die Lage der Pools, Minispielplätze auf dem gesamten Gelände. - Der Fluss zwischen dem Hotel und dem Strand, die Brücke ist eine tolle Lösung! Beleuchtung am Abend ist romantisch und schön. - Klasse Einstieg in den Pool, sehr bequem für Kinder. - Vitaminbar mit frischen Säften: Apfel, Orange, Karotte – sie pressen es direkt vor Ihren Augen. - Das Design und die Gestaltung der Zimmer, sehr schöne Dekoration, die Bungalows im Erdgeschoss haben eine eigene Terrasse mit Schaukeln, 2 zusätzliche Betten sind sehr praktisch, wenn man 2 Kinder hat, der Fernseher ist ins Spiegel integriert. - Tägliche Reinigung und Betten machen, Handtuchwechsel. - Mini-Club für Kinder: Es gibt immer etwas zu tun, Workshops, interessante Aktivitäten, guter Umgang mit Kindern, russischsprachiges Personal, immer freundlich und lächelnd. - Veranstaltungen im Amphitheater (Shows für Kinder und Erwachsene) - Abendshows am Strand (Piratenparty, mexikanisch): Gogos, Dekoration, Laser-Shows, DJ schaffen eine Open-Air-Atmosphäre. - Billardbereich mit 2 Tischen neben der Bar, nutzten wir gerne an kalten regnerischen Abenden. - Fitness-Club ist klein, aber genau das Richtige, um die überflüssigen Kilos während des Urlaubs zu verlieren. - Leckere Burger im À-la-carte-Restaurant vom Chefkoch, man kann sofort 2 Stück essen. Werden wir wiederkommen? Eher ja als nein. Das Hotemanagement hat jedoch noch Arbeit vor sich, um besser zu werden!

avatar

Letztes Jahr haben wir in diesem Hotel Urlaub gemacht und es hat uns gefallen, also haben wir beschlossen, kein neues Hotel zu suchen und wieder im Selectum zu entspannen. Da wir etwas zum Vergleichen haben, hat das Hotel im Vergleich zum Vorjahr sehr nachgelassen, das Essen ist sehr spärlich und der Service ist schrecklich!!! Die Reise für 4 (2 Erwachsene/2 Kinder) hat 56 gekostet. Bei der Anmeldung wurde uns angedeutet, dass wir zu viele seien und das Zimmer zu klein für uns sein würde, wir sollten pro Tag 5 Euro extra bezahlen und dann wäre alles perfekt. Natürlich haben wir abgelehnt. Die freundliche und zuvorkommende Karina (glaube ich) gab uns die Schlüssel und wir gingen zum Einchecken. Das Zimmer war einfach schrecklich, ein 4x4 kleines Zimmer, ein Doppelbett und das war's... "Wo sollen wir schlafen?" frage ich den Kellner, der ernsthaft und positiv antwortet: "Kein Problem, Madame." Er schiebt den Nachttisch zur Seite und zieht darunter ein Klappbett hervor (ich habe so etwas im Kindergarten gesehen, Transformerbetten). Wir kehrten zur Rezeption zurück und nach einer 3-minütigen Diskussion besonnen sich die gastfreundlichen und unternehmungslustigen Hotelmitarbeiter plötzlich, es stellte sich heraus, dass WIR sie falsch verstanden hatten)))))) Sie schlugen uns vor, sich mit einer neuen Option vertraut zu machen, dieses Mal war das Zimmer dreimal so groß, mit zwei Betten und einem Schlafsofa. Wir beschlossen, uns die Laune nicht weiter zu verderben und zu bleiben. Was das Essen betrifft, war das Niveau im letzten Jahr auch viel höher: es gab Meeresfrüchte, gebratenen Hering und Makrele, aber nur im Mai, im Juni gab es eine kleine Forelle. Am meisten enttäuscht war ich von der Obstauswahl: Apfel, Banane, Birne, Orange, abends Wassermelone. Erdbeeren gab es nur auf den Kuchen. Wir sind selbst auf den Gemüsemarkt gegangen und haben Erdbeeren und Kirschen für ungefähr 1 Rubel gekauft. Warum gibt es in einem Hotel dieser Kategorie sowas nicht, ist unverständlich... Übrigens, im letzten Jahr wurden Erdbeeren nicht auf den Gemeinschaftstisch gestellt, aber man konnte zum Mitarbeiter gehen und bitten, sie zu bekommen, und sie haben einem immer 3-4 Gramm gegeben. Eis für Kinder im Kühlschrank am Strand und auch irgendwo an der Bar. Gefrorene Säfte und nur 2 Arten von Eis. Aber es gab in der Regel im Hauptrestaurant köstliches Eis zum Selbstabwiegen in 8 Sorten (Schokolade, Pistazie, Vanille, Beeren, ich erinnere mich nicht mehr an alles) in einer Waffel. Ein Paradies für Kinder, wir haben uns den Strand nicht einmal angesehen. Im Großen und Ganzen sind Animation und der Strand immer noch gut. Die Reinigung ist mittelmäßig. Alkohol, wir haben Wein getrunken. Die anderen Gäste haben sich über Baileys beschwert. Wir haben in Zimmer 3222 gewohnt und müssen uns abends die Disco im benachbarten Hotel anhören, mit offenem Balkon kann man nicht schlafen, bis Mitternacht. Fazit: Es entspricht nicht dem Preis der Reise und dem angegebenen Hotelniveau.

avatar

Das Hotel hat mir sehr gut gefallen, das Interieur des Zimmers, die Zugänglichkeit des gut ausgestatteten Strandes, das Gelände, auf dem es einfach angenehm ist spazieren zu gehen, die Vielfalt an Aktivitäten und deren qualitativ hochwertige Organisation, das Essen und die Getränke im Hotel. Zum Schluss war es traurig zu gehen, als ob man in zehn Tagen nicht alles ausprobieren konnte. Ein besonderer Dank an Christine, Diana und Daniel aus dem Animationsteam! Diese Leute haben geholfen, sich einzuleben und den Urlaub maximal produktiv zu gestalten. Das Hotel ist ideal für Familienurlaub. Ich empfehle es!

avatar

Wir haben vom 23. Mai bis zum 1. Juni in einem Hotel übernachtet. Das Gelände ist schön und groß, der Strand ist wunderbar. Das Essen im Hauptrestaurant ist eher schwach. Es gibt überhaupt keine frischen Lebensmittel, nur einmal gab es Sushi, das sofort auseinanderfiel. Das 24-Stunden-Restaurant hat uns gerettet. Das Menü ist nicht groß, aber lecker! Das kann ich empfehlen. Die Strandpartys sind super, aber enden früh und dann ist im Hotel tote Hose. Es wird langweilig, wie in einem Seniorenhotel. Es fehlt Platz für Abendaktivitäten. Es gibt überhaupt keine Animation. Es ist nicht wie der türkische Service, aus anderen Hotels hört man die fröhliche Atmosphäre, aber hier ist es langweilig. Aber das alles ist unwichtig. Der gesamte Eindruck vom Hotel wurde durch die Intourist-Vertreterin Irina ruiniert, siehe Foto. Sie schickte uns eine Nachricht, um zu einer Informationsveranstaltung zu kommen, auf die wir verschlafen haben. Sie bot höflich an, später zu kommen. Mein Mann ist alleine gegangen und Irina fragte ihn sofort in aufgeregtem und frechen Ton, warum er alleine gekommen ist, ohne seine Familie? Mein Mann antwortete, dass ich in einem Reisebüro in Moskau arbeite und dass wir in den letzten 13 Jahren alles Mögliche besichtigt haben und für diesen Urlaub keine Ausflüge geplant haben. Irinas Gesicht wurde zu einem Dämon, vor Wut platzte sie fast, sie verwandelte sich in eine Marktschreierin, begann zu drohen und sagte, dass wir nicht von hier wegfliegen würden, sie uns nichts sagen würde, ABER Gott sei Dank brauchen wir sie dafür nicht. Aber es gibt Menschen, die zum ersten Mal fliegen und nichts wissen, das ist einfach schockierend !!! Alle angenehmen Momente über das Hotel wurden einfach von dieser Dame zunichte gemacht. Ich werde es meinen Touristen auf jeden Fall nicht empfehlen und werde selbst nicht wiederkommen.

avatar

Ein gutes Hotel im Verhältnis von Preis und Qualität. Wir haben in diesem Hotel vom 26.5.223 bis zum 9.6.223 (15 Nächte, 2 Erwachsene und ein 11-jähriges Kind) Urlaub gemacht. Das Hotel haben wir überhaupt nicht in Betracht gezogen, aber eine Woche vor dem Abflug erschien ein guter Preis und nach kurzem Nachdenken haben wir uns für dieses entschieden. Wir sind bereits gegen 21 Uhr im Hotel angekommen, haben die Anmeldungen ausgefüllt und wurden ins Restaurant geschickt. Wir haben abgelehnt und gedacht, dass es schneller gehen würde, uns einzuchecken, aber wir haben falsch geraten. Die Leute kamen und kamen, und an der Rezeption wurden sie alle zum Essen geschickt und dann nach und nach eingewiesen. Nach etwa 4 Minuten Wartezeit bekamen wir das Zimmer 4458. Das Zimmer befindet sich fast am Anfang des Geländes, im Garden-Haus-Gebäude. Es war im 4. Stock, groß, viel Platz, 1 Doppelbett und 1 Einzelbett, ein großer begehbarer Kleiderschrank, ein großes Badezimmer und ein riesiger Balkon mit Blick auf den Zoo. Es war immer ruhig. Das Gelände Einfach ein blühendes Paradies, alles ist grün, schön, an manchen Stellen erinnert es sogar an die Tropen. Schöne Orte, verschiedene Wiesen, Flüsse, Brunnen, Miniwasserfälle, Skulpturen, überall Blumen - an den ersten beiden Tagen sind wir herumgegangen und haben alles fotografiert. Das Gelände bekommt auf jeden Fall volle fünf Punkte plus. Der Strand Hervorragend, groß, der Einstieg ins Meer ist flach, an manchen Stellen gibt es Streifen mit kleinen Kieseln, an anderen Stellen einfach Sand. Im Meer brauchten wir etwa 3 Schritte, um bis zum Hals im Wasser zu stehen, man kann problemlos mit Kindern unterschiedlichen Alters schwimmen. Der Strand sieht aus wie auf einer Insel, Palmen wechseln sich mit Schilfrohrschirmen ab. Der Strand ist riesig, es gibt viele Liegestühle, aber wenn Sie an der ersten Reihe landen möchten, sollten Sie vor 8 kommen, und bis 1 können Sie sich frei einen Platz in den anderen Reihen aussuchen, danach wird es schwieriger (man muss suchen). Der Strand bekommt ebenfalls fünf Punkte. Essen Für das Essen gebe ich 4 Punkte, das Hauptrestaurant hat ein wenig enttäuscht. Die Auswahl beim Frühstück war standardmäßig, es gab frisch gepressten Saft, was für uns ein großer Pluspunkt war, die Kellnerinnen gingen hin und schenkten so viel ein, wie man wollte. Die Kellner bemühen sich, es gibt immer ausreichend Plätze. Das Mittagessen war etwas einfach, ohne Besonderheiten, aber diejenigen, die nicht von kulinarischen Meisterwerken verwöhnt sind, finden immer etwas Neues und Leckeres, leckere Suppen, warme Speisen, sehr leckerer Baklava zum Mittag- und Abendessen, das war das Beste, was ich je hatte. Es gibt auch Babynahrung in Dosen, verschiedene Joghurts in Gläsern, Kefirs. Zum Abendessen gibt es

avatar

Mir hat das Hotel sehr gut gefallen, das Essen und die Bars waren sehr gut. Unsere Stimmung hat sich seit dem Moment, als wir in das Hotel kamen, verändert. Alle waren sehr freundlich und hilfsbereit. Insbesondere die Gästebetreuung hat uns sehr geholfen. Die Gartenanlagen des Hotels sind sehr schön, es ist großartig, im Einklang mit der Natur zu sein. Ich weiß nicht, was ich noch sagen soll! Ich möchte zurückkommen, ich werde es meinen Freunden empfehlen.

avatar

Wir sind zu zweit mit meiner Freundin über die Maifeiertage gereist. Ein ausgezeichnetes Familienhotel. Wir hatten ein verbessertes Zimmer unter dem Dach, wie eine Prinzessin. Von dort aus hat man einen herrlichen Blick auf das Meer und die Berge. Das Essen war unglaublich lecker (besonders der Fisch - lobenswert). Tägliche Auftritte verschiedener Bands (Live-Musik für die Ohren). Da wir ohne Kinder gekommen sind, haben wir nachts im Restaurant entspannt (es ist rund um die Uhr geöffnet). Ein besonderer Dank geht an die Barkeeper (😅) für ihre Improvisation bei den Cocktails... Es schien schon sehr schwer zu sein, mit etwas zu überraschen, aber sie haben es geschafft. Und dem "Nachtmanager" (so klingt die Position richtig) für sein geschicktes Handling von Situationen mit übermütigen Gästen. Kein einziger Konflikt, kein einziger verärgerter Abend. Bravo!)

avatar

Sie wurden sehr schnell um 11 Uhr untergebracht. Das Hotelgelände ist großartig, sauber auf dem Gelände, alle räumen auf. Das Personal ist höflich. Ein 24/7-Restaurant auf dem Gelände - direkt ein Restaurant mit einer ausgezeichneten Auswahl an Gerichten, separaten Frühstücken, Desserts und allen Getränken. Auf dem gesamten Gelände stehen alle europäischen alkoholischen Getränke zur Verfügung (Sekt, Martini, Whisky, Rum, Liköre, Bier), Cocktails aller Art (die Auswahl kann am QR-Code am Tresen eingesehen werden), Cola, Fanta, Fuze Tea alles in Dosen. Sogar Energy-Drinks. Das Eis im Kühlschrank ist lecker und in Verpackungen. Das WLAN ist ausgezeichnet, zum ersten Mal haben wir keine SIM-Karte gekauft. Selbst am Meer gab es guten Empfang. Die Kinder mochten den Wasserpark. Sehr cooler Kinderclub. Das habe ich noch nie gesehen. Das Zimmer ist gut, wir haben für ein größeres Zimmer im Hauptgebäude mit Meerblick zusätzlich bezahlt. 25 Euro pro Tag. Die Reinigung der Zimmer ist sehr schwach, aber Handtücher, Bademäntel und Hausschuhe sind verfügbar, so viele wie Sie wollen, ebenso wie Shampoos und Cremes. Wir haben die Minibar nicht benutzt, es gab Bier, Mineralwasser, Limonade. Zum ersten Mal gefiel uns das À-la-carte-Essen. Wir waren in der Türkei. Auf dem Gelände werden Fladenbrote, Pommes (ähnlich wie Kartoffelpürree), Döner, Pizza (am Strand sehr lecker) zubereitet. Im Hauptrestaurant alles bescheiden. Viele Snacks, Salate, Beilagen. Die Suppen sind essbar. Fisch ist immer dabei. Mit Fleisch scheint es uns etwas wenig in reiner Form zu sein. An einem Ort gibt es entweder Kebab oder Rinder- oder Putenkoteletts oder Puten- oder Rindfleischspieße. Der Rest sind entweder fertige Ragouts, Pilaw oder gefüllte Gerichte. Sehr leckere Desserts. Eigentlich esse ich sie gar nicht, aber diese sind wie in einer Konditorei. Im Restaurant ist das Personal höflich, alle rennen herum und bringen alkoholische Getränke. Alles in schönen Gläsern. Der einzige Nachteil des Hotels ist der Ledergeschäft auf dem Hotelgelände. Wir haben dort einen Mantel gekauft und sie sagten, dass dafür eine Zollabfertigung erforderlich ist, so sind ihre Regeln. Es stellte sich heraus, dass alles sehr einfach ist - die Geschäftsinhaber arrangieren irgendwie mit den Mitarbeitern des Flughafens und erledigen alle erforderlichen Formalitäten und bieten Ihnen ta free an. Sehr kniffliges Schema. Am Flughafen begann die Frau aus dem Geschäft, als wir sagten, dass wir nichts erledigen werden, uns zu beleidigen, uns zu beschimpfen und mit der Polizei zu drohen. Übrigens denke ich, dass solche Geschäfte auf dem Hotelgelände fehl am Platz sind. Es verdirbt den Gesamteindruck des Hotels. Ich hoffe, dass diese Informationen irgendwann zur Verwaltung gelangen. Insgesamt empfehle ich das Hotel. Wir waren bei Amat's Olce Vita und Elfin Elu. Wenn Sie das Essen im Hauptrestaurant nicht berücksichtigen, steht es in nichts nach.

avatar

Liebe Leser und liebe Gäste dieses wunderschönen Hotels, Hallo! Ich muss unbedingt meine Eindrücke teilen und einen Erfahrungsbericht schreiben. Lassen Sie uns der Reihe nach besprechen, was und wie: 1. Check-in. Wir kamen früh genug im Hotel an, um 8 Uhr morgens. Wir wurden sehr herzlich empfangen. Wir wurden sofort eingecheckt, wir mussten nicht bis 14 Uhr warten: Das ist ein großer Pluspunkt, denn sie haben Respekt gegenüber den Gästen gezeigt. Danke. 2. Die Zimmer selbst Uns wurde ein Zimmer der Klasse Standard gegeben. Das Zimmer ist geräumig, groß. Schöner Blick aus dem Zimmer auf das Hotelgelände und das Meer. Im Zimmer funktioniert alles einwandfrei, es wird immer gut aufgeräumt, die Bettwäsche wird jeden Tag gewechselt, obwohl wir das nicht verlangen. Das Zimmer ist nicht sehr laut. Wenn Sie mit Kindern reisen, sind diese Zimmer im Hauptgebäude für Sie geeignet. 3. Hotelgelände Sehr großes, schönes Gelände. Es gibt einen lokalen Bach, der seit Beginn der Betriebszeit dieses Hotels in Betrieb ist. Das Gelände ist grün, es macht Spaß, hier zu sein und durch das Gelände zu spazieren. Die Fotos werden fantastisch. Aus eigener Erfahrung weiß ich das. 4. Das Meer und der Strand Das Meer ist tagsüber warm, morgens noch kühl. Es ist nicht schmutzig. Beim Betreten gibt es ein wenig Kies, aber das ist nicht kritisch. Es ist angenehm, ins Wasser zu gehen, da es eine kostenlose Fußmassage für Sie ist. Im Meer gibt es Fische, aber sie beißen nicht. Wenn Sie mit einer Tauchmaske tauchen gehen, werden Sie sie auf jeden Fall sehen. Der Strand ist sauber und schön. Viele Palmen. Es gibt genug Platz zum Liegen und Sitzen für alle. 5. Pools Ich bade nicht darin, aber es gibt Leute an den Pools. Es gibt auch Whirlpools. Das ist alles in Ordnung. Schaumpartys finden direkt am Pool statt. 6. Küche Alles ist sehr lecker. Alles ist abwechslungsreich. Jeden Tag gibt es beim Abendessen Essen, das draußen zubereitet wird, was sehr angenehm ist. Es gibt viele verschiedene Fischarten, verschiedene Rind-, Schweine- und Hühnchenfleischsorten usw. Es gibt viele verschiedene Käsesorten, außerdem gibt es eine Diät- und Kinderstation. Es ist sehr schade, dass es nicht viele Meeresfrüchte gab: Garnelen, Krabben, Tintenfische. 7. Sauna, Spa - einfach komfortabel. Zugegeben, von 6 bis halb 7 ist es ziemlich voll, aber das ist verständlich. Vor dem Abendessen muss der Körper entspannt werden. Aber mein Besuch in der Sauna und im Spa wurde davon überhaupt nicht beeinflusst. Also, ich mochte alles. 8. Im Allgemeinen möchte ich das gesamte Hotelpersonal dafür danken, dass es sehr freundlich mit den Gästen umgeht. Sie helfen immer, beantworten alle Fragen. Und wenn es solche Menschen im Hotel gibt, dann ist der Aufenthalt großartig. Nochmals vielen Dank, besonders an die Mädchen von der Gästebetreuung. Sie waren immer bereit zu helfen, wenn Fragen aufkamen. Wir werden bald wiederkommen. Sehr bald.

avatar

Guten Tag allerseits! Ich war im Mai in diesem Hotel und bin jedes Jahr seit 1995 dorthin gereist. Das Hotel hat sich verändert, wurde schöner und das ist ein Pluspunkt. Im Jahr 2022 änderte das Hotel jedoch seinen Namen und wir beschlossen, nach einigen Jahren zurückzukehren und zu sehen, was sich geändert hat und was neu ist. Aber jetzt der Reihe nach: 1. Die Rezeption. Der Check-in verlief schnell, obwohl wir früh im Hotel ankamen. Die Rezeption hat natürlich im Stil und in der Größe verändert. 2. Das Hauptgebäude. Vom Empfang bis zum Hauptgebäude führt ein 15-20 Meter langer Weg zum Hauptkomplex. Auf diesem Weg kann man verschiedene Statuen, einen künstlichen Bach (der nachts ausgeschaltet wird), grüne Flächen, schöne Bäume und die Bungalows bewundern. Diese sind für diejenigen gedacht, die Ruhe suchen oder mit kleinen Kindern anreisen. Wenn man weiter geht und die Bungalows erkundet, kann man zwei Relax-Pools finden (sie sind für Personen ab 18 Jahren, nicht für Kinder). Es gibt auch Whirlpools, das Wasser dort ist so klar wie Milch. Nachdem man diesen Weg entlang gegangen ist, betritt man das Hauptgebäude, das uns mit einer großen Lobby empfängt. Wenn man diese Lobby betritt, sieht man auch die Bar. Im Hauptgebäude gibt es Aufzüge, in denen Musik zu hören ist. Auf der 2. Etage befindet sich ein Bereich, in dem man sich ausruhen kann, falls es plötzlich regnet. Dort gibt es auch ein Klavier und einen Amphitheater für den Fall, dass es wieder regnet und man im März oder Anfang April ankommt. Gegenüber dem Hauptgebäude befindet sich ein großer Pool, über den eine kleine Brücke führt. 3. Essen. Das Hauptrestaurant befindet sich im Hauptgebäude des Hotels. Es ist sehr groß und man kann immer einen freien Tisch zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen finden (wenn viele Leute draußen essen möchten, sollte man sich am Morgen den Tisch reservieren). Das Essen ist sehr abwechslungsreich, es gibt einen Diätbereich und Kindermenüs. Es gibt viele verschiedene Käsesorten, sehr leckere Meeresfrüchte, Fleisch, Hühnchen, Fisch usw. Während des Mittagessens kann man im Restaurant neben dem Amphitheater essen. Dort kann man auch einen Snack um 16 Uhr bekommen. Es gibt auch Obst, verschiedene Brötchen, Süßigkeiten, Kaffee, Tee, alles Standard. Am Strand gibt es ein Restaurant-Bar. Dort können die Gäste auch zu Mittag essen, indem sie sich etwas a la carte aussuchen. Am Strand kann man auch Gözleme (einheimische Pfannkuchen) bekommen. Früher wurden sie auch am olympischen Pool gebacken, aber jetzt nicht mehr. Bei Bedarf kann man auch ein À-la-carte-Restaurant buchen (ich habe alle ausprobiert und war mit dem Service und dem köstlichen Essen sehr zufrieden). 4. Service. Die Mitarbeiter sind sehr bemüht und machen ihre Arbeit hervorragend. Die Kellner sind immer sehr freundlich und nett. Die Barkeeper sind sehr schnell und erledigen ihre Arbeit qualitativ hochwertig (im Hinblick auf frühere Bewertungen wurde ich nie ignoriert und es wurde immer darauf geachtet, dass ich bedient werde, sogar im Hauptrestaurant brachten sie die Getränke sofort, ohne zu fragen, was ich trinken möchte. Wie es heißt, wenn man sie respektvoll behandelt, erinnern sie sich lange an einen). Ich möchte dem Guest Relations-Team (besonders Irina) ein großes Dankeschön sagen. Sie erledigen ihre Arbeit qualitativ hochwertig und sind immer bemüht, allen zu helfen, die sich an sie wenden. 5. Zimmer. Sehr geräumig und komfortabel. Wir haben immer im Hauptgebäude mit Blick auf den Pool gewohnt. Im Badezimmer wurde die gesamte Technik ausgetauscht, das ist ein Plus. Im Badezimmer gibt es Shampoo, Seife, Conditioner, Duschgel usw. Die Zimmermädchen haben immer irgendwann während des Mittagessens das Zimmer gereinigt. Wir hatten noch nie Beschwerden über die Sauberkeit. Alles war immer sauber, es gab keinen Schmutz, die Handtücher waren neu und die Bettwäsche wurde fast täglich gewechselt (das war sehr seltsam, aber vielen Dank dafür). Es war nie zu viel, ein Trinkgeld für die Reinigungskräfte zu hinterlassen. 6. Das Meer. Um zum Meer zu gelangen, muss man nur über die Brücke gehen. Der Strand ist immer noch derselbe. Es gibt keine Beschwerden über die Liegen. Die Holzstege sind eine schöne Neuerung. Es gibt auch einen Entspannungsbereich am Strand, mit Sofas und Hängematten. 7. Unterhaltung. Im Laufe des Tages und abends gibt es verschiedene Shows. Die Schaumparty ist besonders beeindruckend. Am Abend finden auch coole Diskothekenveranstaltungen am Strand statt. 8. Miniclub. Es gibt einen. Sehr schön und geräumig. Wir haben gesehen, dass sich die Kinder dort vergnügen und beschäftigen. 9. Dienstleistungen. Niemand hat sich jemals aufgedrängt. Das betrifft sowohl die Spa-Mitarbeiter als auch die Fotografen. Wir mögen die Sauna sehr und gehen dort oft hin. Es gibt auch verschiedene Geschäfte auf dem Hotelgelände. Es gibt Henna-Tattoo-Dienste, Popcorn und Zuckerwatte. Am Strand kann man Ausflüge mit dem Boot unternehmen, Paragliding machen, Bananenboot fahren und andere Wassersportaktivitäten nutzen. Alles in allem bin ich mit dem Hotel zufrieden. Sogar Tennisplätze sind vorhanden. Danke an dieses Hotel für alles. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen. Ich empfehle dieses Hotel allen, denn selbst wenn Sie mit Kindern kommen, finden Sie hier immer etwas zu tun und werden nie gelangweilt sein.

avatar

Der Autor der Bewertung hat keine ausführliche Beschreibung über den Aufenthalt im Hotel gegeben. Ich möchte gerne meine Erfahrungen über den Aufenthalt im Hotel genauer teilen.

avatar

Bei allem Verlangen kann ich keine Nachteile für den Aufenthalt in diesem Hotel nennen. Es gibt nichts zu beanstanden, mir hat einfach alles gefallen!!! Ein komfortabler, sorgenfreier und angenehmer Aufenthalt. Das Kind ist begeistert! Es wollte nicht abreisen, wir wollen immer wieder zurückkehren. Ich kann dieses Hotel jedem empfehlen! DANKE Selectum Family Resort - du bist großartig!

avatar

Auf dem Gelände des Hotels gibt es viele Grünflächen und ungewöhnliche Kiefern sowie Spielplätze. Das Essen ist gut, weder Erwachsene noch Kinder hatten Probleme mit dem Essen. Es gibt eine vielfältige Auswahl an Fleisch, jeden Tag gibt es Fisch, manchmal auch Krabben und Muscheln. Das Café am Fluss ist wunderbar, ich empfehle es allen Kaffeeliebhabern. Im Vitaminbar gibt es frische Säfte: Orangen-, Karotten-, Apfelsaft. Es gab keine Probleme mit den Liegen am Meer, wir haben immer welche gefunden, obwohl wir zu fünft waren. Das Personal gibt sich alle Mühe und alle Anliegen wurden schnell gelöst! Dafür vielen Dank!

avatar

Im Oktober haben wir mit unserem einjährigen Sohn Urlaub gemacht. 9 Nächte, Flug mit Turkish Airlines (haben 22k bezahlt). Anfangs hatten wir die Wahl zwischen dem Adora Golf und diesem Hotel, der Preis war fast gleich. Dieses Hotel ist definitiv besser, zumindest was die Zimmerausstattung und das Essen betrifft. Vom Flughafen aus dauert es 4 Minuten, um zum Hotel zu gelangen. Das Hotel hat eine sehr schöne Anlage mit viel Grün und Obstbäumen wie Birnen, Granatäpfeln, Oliven, Zitronen und Orangen. Das Einchecken ging schnell und wir bekamen ohne Aufpreis ein Zimmer mit einer Rutsche für Kinder in einem Bungalow. Das Zimmer war gut, modern ausgestattet mit Fernseher, Tee- und Kaffeekocher, Minibar und Duschkabine. Die Klimaanlage funktionierte einwandfrei. Alles war sauber und neu. Die Bettwäsche war angenehm und es gab ausreichend Handtücher. Duschgel, Shampoo, Conditioner, Seife, Körperlotion und Hausschuhe waren vorhanden. Das Zimmer wurde jeden Tag gründlich gereinigt. Das Essen wurde im Hauptrestaurant serviert, es gab auch ein Restaurant am Strand (das bis 15 Uhr nach einer Speisekarte geöffnet hatte und man dort zu Mittag essen konnte) sowie ein 24/7 Restaurant am Pool, das auch nach Speisekarte arbeitete. Es gab keine Luxusgerichte wie Lachs, Garnelen, Tintenfische oder Miesmuscheln. Normales Essen. Die Fladenbrote mit Ayran im Hauptrestaurant waren sehr lecker. In der Nähe des Amphitheaters gab es Pommes und Kebab. Jeden Abend gab es im Hauptrestaurant ein thematisches Abendessen, z. B. italienische Küche, Fischtag, mexikanische Küche usw. Es gab auch einen Kinderbereich (sogar Gläschchen von HIPP mit Gemüse, Obst und Fleisch). In den Bars wurden Cocktails serviert (um die Speisekarte zu sehen, musste man den QR-Code scannen). Die Auswahl war Standard: Mojito, Blue Hawaii, Aperol, Martini, Cuba Libre, Bloody Mary, Pina Colada usw. Wenn man importierte Getränke haben möchte, muss man danach fragen, sonst gibt es nur lokale Alkoholika. Zum Strand führt eine Brücke über einen Fluss. Der Strand ist sehr schön und hat eine breite Zone mit schönen Sonnenschirmen. Mir war es jedoch nicht besonders bequem, da die Liegen weit vom Meer entfernt waren und man weit weg von seinen Sachen gehen musste, um beim Kind im Wasser zu sein. Es gibt eine Bar, Duschen und Toiletten. Es gibt einen großen Pool beim Hauptrestaurant und der Bar, und zwei weitere kleine Pools im Bungalow-Bereich (Relax 18+) und für alle. Dazwischen befindet sich eine Bar. Wir sind geschwommen und haben uns nichts eingefangen. Der Wasserpark hat einen Bereich für ältere Kinder (es gibt keinen Pool, nur Rutschen) und einen Kinderbereich. Wir haben sowohl dort als auch im normalen Schwimmbereich geschwommen und nichts eingefangen. Es gibt einen schattigen Ruhebereich (mit offenen Kabinen), Toiletten, Duschen und einen Kühlschrank mit Wasser. An jedem Abschnitt gibt es einen Rettungsschwimmer, der auf die Kinder aufpasst und sie ermahnt, wenn sie gegen die Regeln verstoßen. Er achtet auch darauf, dass sie nicht in Gruppen von der Rutsche rutschen. Am besten hat mir die Anlage gefallen - eine echte grüne Oase. Man wacht auf und hört Vogelgezwitscher, trinkt Kaffee auf dem Balkon und atmet den Duft von Grün und Bäumen ein. Ein Paradies. Mir hat das Hotel gut gefallen und ich würde es auf jeden Fall Freunden empfehlen und gerne selbst wiederkommen. Ich habe negative Bewertungen gelesen, kann dem aber nicht zustimmen. Ja, manchmal haben die Kellner im Hauptrestaurant nicht immer schnell genug abgeräumt, aber man konnte immer nachfragen oder einen anderen sauberen Tisch finden. Das ist alles lösbar. In seiner Preiskategorie ist es ausgezeichnet. Was Viren und Magen-Darm-Infektionen betrifft - mein Sohn hat sie jedes Jahr in der Türkei in verschiedenen Hotels bekommen. Diesmal hatten wir Glück.

avatar

Wir kamen gegen 1-11 Uhr abends an. Wir wurden sofort eingecheckt und unser Zimmer war ein Bungalow im Erdgeschoss, was mit einem kleinen Kind sehr praktisch war. Unser Zimmer war weit vom Animationsbereich entfernt, was uns sehr freute. Essen: Rund um die Uhr verfügbar, abwechslungsreich und lecker, das Einzige, was fehlte, waren Früchte. Es gab nur Äpfel, Bananen, Wassermelonen und Melonen zum Abendessen. Wir waren im Fisch à la carte Restaurant und aßen Garnelen und gebratene Lachsforelle, kann aber nicht sagen, dass wir begeistert waren, es war normal. Kinderessen: Hippbrei (viel Auswahl: Gemüse, Obst, Fleisch), Spaghetti, Pommes, gekochtes Huhn waren immer verfügbar. Joghurt (Kefir, Milch) Es gibt ein eigenes Dessertcafé, die Auswahl ist klein, aber lecker genug. Die Kinderanimation war großartig, die Animatoren arbeiten bis Mitternacht und man kann sehen, dass die Mädchen sich sehr bemühen, es war interessant. Strand: Es gab viele Sonnenliegen, aber sie waren knapp, wir mussten nach Sonnenliegen suchen, morgens waren immer Handtücher darauf. Nach dem Mittagessen war es freier. Es gibt einen kleinen Wasserpark für Erwachsene und Kinder. Es gibt einen eigenen kleinen Zoo (Enten, Hühner, Gänse, Ponys). Gelände: Großes, grünes Gelände, alles ist sauber, der Rasen wird jeden Tag gemäht und bewässert, es gibt sehr viele Kinderspielplätze.

avatar

Wir haben im August des Jahres 222 mit unserer Tochter in diesem Hotel übernachtet. Unsere Freunde mit Kindern waren auch dabei. Die Zimmeraufteilung war so, dass wir in dem Bungalow wohnten, der am nächsten zu den Abendkonzerten lag. Ich muss gleich sagen, dass der Lärm für uns ein Minus war, aber die Balkontür hat den Schall gut gedämpft. Also, abends werden Konzerte an 3 Punkten im Hotel veranstaltet – um 21 Uhr der Kinderclub (unter dem Fenster des langen Hauptgebäudes), um 22 Uhr das Amphitheater (am nächsten zu unserem Bungalow) und eine kleine Bühne für Musiker und Sänger (direkt unter dem Fenster – beginnt um 23 Uhr oder so). Ich muss gleich sagen, dass uns nur die kleine Bühne mit den Sängern gestört hat, die unter unserem Fenster lag. Die Lieder hörten nach ..., aber der Schall wurde gut von der Balkontür abgeschirmt. Es war laut, aber man konnte trotzdem einschlafen. Tagsüber spielte laute Musik im Pool (Animation), aber wenn man vor Beginn einschlafen kann, ist alles in Ordnung. Wenn Sie in völliger Stille leben möchten, sollten Sie einen Bungalow näher beim Empfang wählen. Dort dringt kein Schall hin. Das Zimmer hatte ein interessantes Design (bei uns war es in Rot-Grau-Tönen mit Bildern von Hunden mit Brillen und Hüten). Sauber, gute Reinigung. Das Waschbecken war winzig, aber das sind Details. Die Minibar wurde täglich aufgefüllt, es gab auch Tee/Kaffee. Eine wichtige Sache! Im Zimmer gibt es ein Balkongitter. Wenn Sie den Balkon öffnen möchten, kann niemand hineinklettern. Wir haben keine Tiere in unserem Zimmer gefunden. Sie können sich immer mit der Reinigungskraft darauf einigen, wann sie kommt. Eine Reinigungskraft putzt jeden Bungalow, was praktisch ist. Der Pool war ausgezeichnet, es gab viel Platz, aber es gab nicht genug Sonnenschirme zum Mittagessen. Am Strand gab es immer Liegestühle und Sonnenschirme (weniger beliebter Ort als der Pool). Überall war es schön, sauber. Von unserem Bungalow zum Strand gingen wir ca. 8 Minuten, ein ordentliches Stück. Aber alle Kinder waren älter, es gab keine Launen. Der Aqua Park für Kinder war ein Hit! Die Kinderabendshows waren wie im Theater. Die Kinder saßen immer mit offenem Mund während der Vorstellungen da. Ein guter Level. Der Kinderclub selbst war sauber und modern. Essen: Für Erwachsene war es ausgezeichnet, verschiedene Arten von Fleisch, Fisch, Geflügel, Gemüse, Obst. Viele Themenstände mit ungewöhnlichen und leckeren Gerichten waren während der Buffetzeiten geöffnet. Ich war zufrieden. Als Minuspunkt wurde der Omelett am Morgen von einem Mitarbeiter gemacht. Dadurch gab es eine Hölle von einer Schlange für das Omelett. Es wäre toll, mindestens 2 Mitarbeiter für die Omeletts zu haben. Das Essen für Kinder war schwach. Als Plus gab es normale Suppen, keine scharfen Gemüsesuppen, Borschtsch, Püree. Alle, Kinder und Erwachsene, haben sie gegessen. Es gibt keine Lebensmittel für Kinder in offener Form (ohne Soßen, Zusätze, scharfe Zutaten). Fisch wird immer einfach gegrillt serviert. Aber es gab kein Fleisch und Hühnchen gebraten oder einfach gebraten. Wir haben alles probiert - es war entweder in Soße oder scharf. Kurz gesagt, es essen nicht alle Kinder. Nun, ich dachte, es gibt Pasta. Leider gibt es außer Spaghetti keine anderen Arten ohne Soße. Es ist entweder mit Tomatensoße oder mit Milchsoße (scharf). Es gab auch Spannungen mit den Nudeln. Normalerweise gibt es in Hotels eine Auswahl an Nudeln - du gehst hin, zeigst, welche du willst, und sie kochen sie für dich. Das gibt es hier nicht. Du nimmst Spaghetti oder suchst, womit du das Kind füttern kannst. Für ganz kleine Kinder und Diätkost gab es einen guten Tisch mit Essen. Für Erwachsene und Kinder im Alter von 3-5 Jahren war nicht alles durchdacht. Ansonsten keine Beschwerden, immer lecker und frisch. Für mich war ein Minuspunkt das Fehlen von frisch gepresstem Saft zum Frühstück. Vielleicht ist es für manche Leute unwichtig. Am Ende möchte ich sagen, dass das Hotel gefallen hat. Die Nachteile sind nicht so bedeutend im Vergleich zu den Vorteilen: Sauberkeit, gute Badebereiche, Kinderunterhaltung. Besonders möchte ich den Service und die Einstellung der Mitarbeiter des Hotels gegenüber den Gästen hervorheben. Die Mitarbeiter und die Politik haben uns angenehm überrascht. An einem Tag hat sich meine Tochter überhitzt und wir lagen im Zimmer. Wir konnten nicht rausgehen. Man hat uns kostenlos alles, was wir brauchten, zum Essen gebracht. Normalerweise ist das kostenpflichtig, aber wenn ein Kind krank ist, kommen sie einem entgegen. An diesem Tag kamen mehrere Mitarbeiter zu uns in das Zimmer, die uns halfen, während unsere Tochter schlief: Reinigung, Reparatur der Klimaanlage, Reparatur des Fernsehers, Zustellung von Essen, Zustellung von Wasser, Zustellung der Minibar. Am Ende des Tages ging es meiner Tochter besser und wir gingen sogar zum Abendessen, als wir zurückkamen, fanden wir eine Flasche Wein, einen riesigen 3-stöckigen Korb mit Obst, Süßigkeiten und Bonbons vor. Das war sehr nett. Wir wünschten gute Besserung. Danke. In solche Hotels mit einer solchen Herangehensweise kehrt man immer gerne zurück, auch trotz einiger kleiner Mängel. Ich habe vergessen hinzuzufügen, dass die Klimaanlage im Haus ein Minuspunkt ist. Man muss sie nachts ein- und ausschalten. Es gibt keinen mittleren bequemen Modus. Entweder wilder Wind und Kälte oder sehr heiß (wenn ohne sie). So haben wir den ganzen Urlaub verbracht - ein- und ausgeschaltet. Aber ... wieder einmal ist es kein so großes Problem.

avatar

Zimmer 2224 ist super, die Animation ist die Tochter froh und das Personal ist sehr freundlich! Wir werden auf jeden Fall wiederkommen! Vielen Dank für den tollen Aufenthalt! Das Hotel ist sein Geld wert, man kann hier einen ruhigen Ort am Pool und lebhafte Orte finden. Es gibt auch einen tollen Wasserpark mit Rutschen und der Strand ist wie in der Dominikanischen Republik. Das Personal muss man nicht einmal bitten, sie bringen von sich aus Getränke, wenn sie sehen, dass sie ausgehen. Uns hat es sehr gut gefallen. Die Geschäfte am Hotel haben ähnliche Preise wie in Belek, für eine Fahrt ins Zentrum von Belek haben wir 6-8 $ bezahlt, das Zentrum ist in der Nähe.

avatar

Wir haben vom 7. bis 15. September 222 Urlaub gemacht. Vier Erwachsene und zwei Kinder (2 Zimmer - 2, 2+2). Das Wetter war super, das Meer warm! Der Reiseveranstalter Aneks, der Flug mit Turkish Airlines, wir sind um 19 Uhr angekommen und um 22 Uhr im Hotel angekommen. Transfer zum Hotel ohne Zwischenstops mit einem Kleinbus von weniger als einer Stunde. Wir haben Bungalows gebucht, wurden aber im Hauptgebäude untergebracht. Wir haben nicht diskutiert, die Kinder waren müde und wollten schlafen. Wir haben auch keine Zimmer gewechselt, alles hat uns gepasst) Jedes Zimmer hatte ein Doppelbett und ein Einzelbett, für das einjährige Baby haben sie ein zusätzliches Kinderbett gebracht. Die Bettwäsche und Handtücher waren von guter Qualität, Hausschuhe waren sofort im Zimmer, Bademäntel wurden auf Nachfrage gebracht. Das Zimmer wurde nur einmal nicht gereinigt (das Kind hat geschlafen und dann war Feierabend für die Mitarbeiter, anscheinend). Das Essen für Erwachsene - hervorragend! Aber das Kinderbuffet - nicht alles essbar. Zumindest für unsere Kinder. Wir wurden von Vermicelli und Buchweizen gerettet, die es jeden Tag gab. Am glutenfreien Tisch haben wir für die Kinder Kartoffeln und gekochtes Fleisch (Huhn oder Türkei) genommen, das Rindfleisch war nicht gut gekocht. Die Suppen mochten die Kinder auch nicht essen. Ein weiteres Minus ist, dass wenn das Einchecken später ist und das Hauptrestaurant geschlossen ist, gibt es im 24/7 Restaurant nur ein Menü für Erwachsene. Kleine Kinder haben nichts zu essen. Aber dafür ist es toll, dass man den ganzen Tag Eis essen kann). Sehr praktisch sind die Bars an verschiedenen Stellen im Hotel, man muss nicht weit gehen, um Getränke und Snacks zu bekommen. Der Kinderclub ist einfach fantastisch! Bis 24 Uhr geöffnet. Sowohl für Babys als auch für ältere Kinder gibt es viel zu tun. Tagsüber gibt es Workshops im Club und Animation auf der Wiese am Fluss. Man kann die Kinder den ganzen Tag dort lassen. Jeden Abend gibt es eine Mini-Disco und eine thematische Show. Die Animateure finden schnell den Kontakt zu den Kindern, vielen Dank an alle! Auch für Erwachsene gibt es viel zu tun. Animation am Pool, am Strand, tagsüber und abends. Das Gelände ist klein, aber grün und sauber. Es macht Spaß, spazieren zu gehen. Es gibt Bananen, Orangen, Limetten und Granatäpfel. Es gibt viele Nadelbäume, Palmen und Blumen. Mehrere Kinderspielplätze. Es gibt Geschäfte mit Sport- und Strandbekleidung, Süßigkeiten und Souvenirs, Textilien, Taschen und Koffer, Schmuck. Schade, dass es keine Apotheke gibt. Ich finde, dass in einem Familienhotel zumindest eine kleine Apotheke vorhanden sein sollte. Das Personal ist freundlich und bemüht, alle unsere Wünsche zu erfüllen. Wir bemängeln keine Kleinigkeiten und suchen keine Negativpunkte im Urlaub. Wir haben die Sonne und das Meer genossen! Schade ist nur, dass die Urlauber manchmal ihren Müll am Strand hinterlassen und wir ihn dann aus dem Meer fischen, obwohl es Mülleimer gibt, sowohl für die Trennung als auch für den allgemeinen Müll. Ich versuche normalerweise nicht, Hotels zweimal zu besuchen, aber hier würde ich gerne noch einmal mit den Kindern herkommen. Vielen Dank an Selectum für den wunderschönen Urlaub!

avatar

Die Familie, bestehend aus 2 Erwachsenen und einem 12-jährigen Kind, hat Urlaub gemacht. An ihrem Geburtstag wurde ihnen eine Torte mit Kerzen und Rotwein ins Zimmer gebracht! Wenn man an diesem Tag ein À-la-carte-Restaurant bestellt, wird man dort auch beglückwünscht! Das Hotel hat alle begeistert - der Service, der Strand, die Verpflegung und die täglichen Showprogramme waren alle auf höchstem Niveau. Saubere, geräumige Zimmer, ein Spa und ein Wasserpark, ein Kinderclub, ein rund um die Uhr geöffnetes Restaurant, 8 Bars und 3 À-la-carte-Restaurants, ein riesiges gepflegtes und sauberes Gelände mit vielen bunten Giraffen. Überall gibt es Kinderrutschen, Schaukeln unter den Bäumen, ein Café im Freien und eine Konditorei mit erstaunlichen Desserts. Alles, was man für einen Urlaub braucht, gibt es in diesem Hotel!

avatar

Wir kamen mit erheblicher Verspätung im Hotel an, der Charterflug hatte natürlich das Recht auf Verschiebung. Wir flogen mit Turkish Airlines, das Flugzeug dorthin war einfach alt, ich habe schon lange keine mehr gesehen (im Vergleich zu Azure Air, das ist einfach etwas ganz anderes), zurück war das Flugzeug gut! Nun zum Hotel, wir kamen um 11 Uhr völlig erschöpft an und bekamen ohne Probleme die Schlüssel für unser Zimmer, ohne auf die Check-in-Zeit warten zu müssen! Aber das Schönste war, 1. Es gibt immer jemanden, der Russisch spricht und versteht. 2. Wir hatten ein Zimmer im Hauptgebäude gebucht (obwohl wir sehr gerne ein Bungalow gehabt hätten, aber es gab keine freien Plätze mehr), wir fragten an der Rezeption nach und es war überhaupt kein Problem, uns in einem Bungalow unterzubringen (ohne zusätzliche Kosten oder Ärger). Der Bungalow war neben dem Pool. Auf dem Gelände gibt es 4 Pools: 1. Pool im Garten (wo unser Zimmer stand) 2. Relax-Pool (ab 18 Jahren, und zwischen diesen beiden Pools gibt es eine Poolbar) 3. Hauptpool 4. Fitnesspool (Aquagymnastik und ähnliches fanden dort statt) Die Reinigung war gut, wir hatten eine wunderbare Reinigungskraft, die immer grüßte und lächelte, vielen Dank an sie. Das Essen war sehr abwechslungsreich, es gab viel Essen, aber persönlich habe ich nur vom Kinderbuffet gegessen, danke, dass es sowas gibt! Für mich war es immer noch etwas fettig! Und die Suppen auf dem Kinderbuffet mochte ich besonders gerne, und aus irgendeinem Grund gaben sie uns meinen Lieblings-Borschtsch zum Abendessen. Animation: Für Kinder ist es einfach unglaublich (aber um ehrlich zu sein, ist es wahrscheinlich erst ab 1-12 Jahren cool). Wir konnten das Kind kaum ans Meer oder in den Pool bringen! Es gab ständig Workshops, Wettbewerbe, abendliche Shows, speziell für Kinder war das einfach begeistert, unser Kind nahm sogar an einer solchen Show teil! Die Shows für Erwachsene waren so lala. Das Hotelgelände war für uns sehr groß, ehrlich gesagt war es für uns so lala, wir sind keine Sportler und selbst vom Bungalow bis zum Meer zu laufen (und unser Bungalow war am Anfang des Hotels), hatten wir keine Lust, noch einmal zurückzulaufen. Liegen: Während unseres gesamten Urlaubs haben wir es nur einmal bis mittags auf eine Liege geschafft! Die Liegen waren die meiste Zeit besetzt! Und es gab einfach keinen Platz zum Hinlegen! Abends gegen 16-17 Uhr konnte man noch einen Platz finden, aber ein paar Mal haben wir gesehen, wie Leute ihre T-Shirts dort gelassen haben und sie den ganzen Tag lang da waren (ich weiß nicht, ob sie die Liegen ab 6 Uhr morgens reserviert haben oder so), aber wenn Sie frühmorgens Zeit am Strand verbringen wollen, dann gehen Sie besser früh. Insgesamt ist das Hotel sehr empfehlenswert! Die Fahrtzeit vom Flughafen beträgt etwa 3-45 Minuten, das ist eine sehr gute Option! Vielen Dank an das Hotel für das Personal, sehr höflich, aufmerksam und hilfsbereit!

avatar

Wir haben im Mai in einem Hotel mit unserem 4 Monate alten Baby übernachtet. Nach unserem Besuch im teuren Hotel Ela Excellence Belek im Juni habe ich beschlossen, eine Bewertung zu schreiben (und ich bewerte den Preis basierend auf der Saison, in der Ela zur gleichen Zeit doppelt so teuer sein wird). Zuerst dachte ich, dass das Selectum Hotel "mir nicht gefallen hat" und habe anscheinend nach den Nachteilen gesucht)) Aber nach unserer Rückkehr aus Ela habe ich verstanden, wie gut wir unsere Zeit im Selectum Hotel verbracht haben und wie großartig dieses Hotel für sein Geld ist. Der Hauptvorteil ist die Anlage. Der Fluss, der zwischen der Anlage und dem Meer verläuft, bietet unglaublich schöne Ausblicke und es war schön, abends mit dem Kinderwagen dort spazieren zu gehen. Die Pfade entlang der Bungalows sind von Grün umgeben, ich hatte keine Sorge, dass das Baby auf dem Weg zum Zimmer einen Sonnenbrand erleidet. Es gibt auch eine hölzerne Überdachung, auf der man bei Regen bequem zum Zimmer zurückkehren kann. Der Strand ist sehr schön, wie in der Dominikanischen Republik. Hohe Palmen, Strohschirme, eine schöne Bar, ein schönes Snackrestaurant nach Karte... Es war kein Problem, freie Liegen zu finden, vielleicht nicht in der ersten Reihe, aber immer am Ende. Das Essen auf dem Buffet hat keine große Begeisterung ausgelöst, aber für mich war wichtig, Dorade und Wolfsbarsch vom Grill, immer zu haben. Der Rest war standardmäßig: Fleisch, Huhn, Gemüse, verschiedene Aufläufe, Pizza und vieles mehr. Auch Baklava mit Pistazien war jeden Tag sehr lecker, andere Desserts haben wir dort nicht probiert. Der Kinderbereich ist niedrig, damit die Kinder sich selbst bedienen können. Es gibt kindgerechte Teller, Hipp-Gläschen, eine Mikrowelle und einen Mixer. Gekochtes Gemüse, Fleisch, Brei, alles war dabei. Der Alkohol ist von guter Qualität, fast alles ist importiert, abgesehen von Aperol, der türkisch ist. Die Konditorei im Hauptgebäude ist nicht schlecht, nicht alles hat mir geschmeckt, aber es gab auch leckere Desserts, man konnte etwas finden (im Gegensatz zu Ela, wo ich kein einziges Dessert gegessen habe und eines sogar in eine Serviette gespuckt habe, entschuldigen Sie die Details). Die Restaurants im À-la-Carte-Stil sind alle schön, man kann gute Fotos machen. Das Essen ist lecker, mit Ausnahme der Burger (trocken und das Patty ist nicht echt). Wir mochten die Pasta, Pizza, Fleischbällchen und Salate. Lachs wird einmal pro Woche im Hauptrestaurant serviert und man kann noch einmal kostenlos das Fischrestaurant besuchen. Der Service im Hotel ist gut, sie geben sich sehr viel Mühe. Im Hauptrestaurant (Buffet) arbeiten die Leute schnell. Die Bestellungen werden schnell aufgenommen und es wird schnell nachgeschenkt und serviert. Bei den À-la-Carte-Restaurants gab es Probleme, sie haben oft etwas vergessen. Am Pool gibt es auch Service, am Strand nicht. Unser Bungalowzimmer war im Erdgeschoss, wir haben selbst darum gebeten, um den Kinderwagen nicht tragen zu müssen. Das Zimmer war feucht, die Sachen trockneten nicht, und der Wäscheständer auf dem Balkon war direkt neben dem Rasensprenger. Das Design war okay, aber unser Zimmer war schon abgenutzt. Im Hauptgebäude sollte es keine Probleme mit Feuchtigkeit geben. Der Miniclub ist schön, er ist zwar nicht riesig, aber das Personal ist sehr nett und die Kinder gehen gerne dorthin. Mein Lieblingsplatz wurde das Café unter den Kiefern am Fluss. Ich habe dort viel Zeit auf der Wiese mit meinem Baby verbracht, es gibt bequeme Stühle, Tische und Kissen, um direkt auf dem Gras zu sitzen. Der Kaffee dort ist ausgezeichnet, ich bin sehr anspruchsvoll in Bezug auf Kaffee. Es gab kalte Varianten und Frappé, man konnte es auch zum Mitnehmen im Becher bekommen. Das Hotel ist für sein Geld einfach eine ausgezeichnete Wahl, ich habe verstanden, dass ich dort noch einmal hin will, und das ist sehr selten. Selectum, ich vermisse euch))

avatar

Wir sind glücklich, dass wir zu diesem wunderschönen Ort zurückgekehrt sind! Unser Urlaub wurde überraschend genehmigt, einen Tag vor dem Abflug. Ursprünglich wollte ich ein anderes Hotel, aber es gab keine Standardzimmer mehr für unsere sechsköpfige Familie. Dann erinnerte ich mich an unseren Urlaub im Jahr 211 in Lettland und las, dass das Konzept geändert wurde und der Zimmerbestand erneuert wurde. Es gab gerade zwei freie Zimmer, und wir buchten sofort eine Reise von Omsk aus. Wir flogen mit Turkish Airlines, alles nach Plan, das Flugzeug war gut. Es gab zwei Mahlzeiten mit Brötchen, Saft und Wasser, für den Nachtflug war das ausreichend. Beim Transfer zum Hotel waren wir zusammen mit einer anderen Familie auf dem Weg zu einem anderen Hotel. Wir kamen um 9 Uhr morgens an und wurden an der Rezeption mit Champagner begrüßt. Wir gingen zum Frühstück, aber man sagte uns, dass ein Zimmer erst um 1 Uhr bereit sein würde. Wir bekamen Bungalows zwischen zwei Pools auf der ersten und zweiten Etage. Die Zimmer waren wunderbar, geräumig, die Sanitäranlagen in beiden Zimmern funktionierten einwandfrei, das Wasser in der Dusche lief ab, es gab keinen Geruch. Mein Ehemann war glücklich, dass die Klimaanlagen in Ordnung waren und verschiedene Modi hatten, sie funktionierten hervorragend. Die Minibar hatte ein interessantes Design und war mit allem gefüllt: Wasser, Cola, Mineralwasser, Fanta, Tuborg-Bier, wir konnten es nicht einmal trinken, sie füllten sie jeden Tag wieder auf. Die Reinigung war gut, wir gaben unsere Kleidung in die Wäscherei und zum Bügeln - angemessen im Preis und wenn man am Morgen abgibt, wird es am Abend in einem großen Beutel und auf einem Bügelständer gebracht. Der einzige Nachteil war, dass es keine Zahnbürsten, Wattepads, Wattestäbchen und Bademäntel gab. Normalerweise gibt es das in einem 5-Sterne-Hotel, deshalb haben wir unsere eigenen nicht mitgenommen. Aber dann rief ich an der Rezeption an und sie brachten uns Zahnbürsten und Bademäntel, aber keine Wattepads, ich weiß nicht, ob sie es nicht verstanden haben oder ob es wirklich nicht da war. Nun, das ist eine Kleinigkeit. Das Gelände ist, wie alle sagen, grün und schön, die Vögel zwitschern. Der Strand - wunderschön, die Sonnenliegen waren immer verfügbar, manchmal in der dritten oder vierten Reihe, aber auch in Ordnung, näher an den Bars. Und die Bars sind großartig! Hochwertige importierte und lokale Spirituosen, leckere Cocktails. Es ist alles da: Martini, Malibu, Chivas, Wein, lokaler Sekt, aber auch lecker. Verschiedene Eiscremes, immer verfügbar. Keinem von uns ist jemals der Kopf wehgetan, auch nicht bei unseren beiden älteren Müttern. Ich möchte die Arbeit der Barkeeper am Strand hervorheben! Sie sind sehr freundlich zu den Kindern, sogar mein 12-jähriger Sohn sagte, dass im Selectum die besten Barkeeper von allen Hotels sind, in denen wir bisher waren. Ich vermisse Wassermelonen- und Melonenscheiben mit Champagner (sie würden sehr ​​gut ankommen). Ich empfehle auf jeden Fall mindestens einmal einen Pavillon oder eine Hütte am Strand zu nehmen. In den Hütten ist es natürlich besser für Familien, dort gibt es zwei kleine Zimmer und individuellen Service - einfach super. Die Bar ist von Anfang an mit allem ausgestattet: Wasser, Limonade, Bier, Sekt, sie bringen einen Teller mit Obst - darunter Erdbeeren, Ananas, Trauben, Pfirsiche, Wassermelone, Pflaumen, Kiwis. Es gibt auch eine eigene Dusche an der Wand, sehr praktisch. Auch Service à la carte: Sie scannen den Code, öffnen die App und bestellen. Sehr lecker! Aber man sollte die Hütte im Voraus buchen, es gibt nur zwei und als wir sie zum dritten Mal nehmen wollten, waren sie für den Rest unseres Aufenthalts ausgebucht (der Preis variiert von 85 bis 120 Euro). Das einzige, was fehlt, ist eine weitere Toilette in der Nähe der Pavillons, es ist ein langer Weg dorthin. Das Konzept mit dem kostenlosen Restaurant rund um die Uhr und

avatar

Wir haben vom 26. Juni bis 4. August 222 im diesem Hotel übernachtet. Bei der Auswahl des Hotels war der ungewöhnliche Strand besonders interessant. Nach einem schönen Tag im Hotel kann ich das Hotel definitiv empfehlen. Seine größte Stärke sind die Menschen (das Personal) - sehr hilfsbereit und freundlich. Jeder erfüllt seine Aufgabe hervorragend und bemüht sich, Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, ebenso wie die Natur und der Strand. Wir sind um etwa 11 Uhr angekommen, aber das Einchecken fand wie üblich nach 14 Uhr statt. Ursprünglich hatten wir zwei Bungalows gebucht, aber da es uns wichtig war, dass die Zimmer möglichst nah beieinander liegen, wurde uns angeboten, im Hauptgebäude im 2. Stock einzuchecken. Die Gebäude sind nicht neu, aber sehen ordentlich aus und die Zimmer wurden kürzlich renoviert. Wir hatten keine besonderen Beschwerden und waren zufrieden damit. Obwohl wir im Gespräch mit anderen Gästen die Meinung gehört haben, dass das Hauptgebäude wie eine alte Klinik aussieht - nun, das ist subjektiv, so viele Menschen, so viele Meinungen. Die Minibar wurde regelmäßig aufgefüllt - Cola, Fanta, Sprite, Bier, Wasser. Kosmetikartikel wurden ebenfalls jeden Tag nachgeliefert. Die Reinigung war gut. Verpflegung: Wenn Sie ein verwöhnter Feinschmecker sind, wird das Essen vielleicht nicht besonders beeindrucken (keine Hartkäse, keine große Auswahl an Fisch, besonders ganz zubereitet, Trauben usw.), aber das sind Nuancen. Es gibt viele Gerichte, es ist abwechslungsreich und lecker genug. Es gibt eine große Auswahl an Backwaren - verschiedene Brötchen, Donuts, Kuchen. Besonders erwähnenswert ist das 24/7-Restaurant - das Menü ist nicht groß, aber die Fajitas, Fettuccine, zarter Barsch, süße Profiteroles usw. sind sehr lecker. Getränke sind sowohl lokale als auch importierte, alkoholische und alkoholfreie vorhanden. Eis ist frei zugänglich. À-la-carte-Restaurants: türkisch, italienisch, Fisch. Während Ihres Aufenthalts (egal ob 6 oder 9 Nächte) können Sie leider nur 1 Restaurant kostenlos besuchen. Wir haben das Fischrestaurant besucht und es hat uns sehr gut gefallen. Der Strand: Einfach wunderbar - meine Liebe. Sauber, schön und geräumig. Sonnenliegen sind zwar vorhanden, aber man muss etwas suchen, man kann jedoch welche finden, vielleicht nicht in der ersten Reihe, aber es gibt welche. Der Zugang zum Meer ist auch ziemlich bequem. Bei der Lektüre von Bewertungen vor der Reise hatte ich ein wenig Angst vor der "plötzlichen Tiefe", jemand hat geschrieben, dass es bereits recht tief ist, wenn man nicht weit vom Ufer ist - aber nein, es war überhaupt nicht problematisch. Die Rettungsschwimmer am Strand arbeiten auch auf einem "5-Sterne-Niveau", sie sind immer an ihrem Platz und gehen gelegentlich am Strand entlang. In der Nähe gibt es Bars, also muss man nicht weit gehen, um Getränke und Eis zu bekommen. Wie ich oben bereits erwähnt habe, ist die Aufmerksamkeit gegenüber den Gästen auf höchstem Niveau. Ein zusätzlicher Beweis dafür ist, dass unser Aufenthalt auf den Geburtstag meines Mannes fiel und bei unserer Rückkehr in den Raum vom Hotel ein Geschenk auf uns wartete - ein Kuchen und eine Flasche Wein. Eine kleine Überraschung, aber sehr aufmerksam, vor allem, da wir nicht speziell auf den Feiertag hingewiesen hatten. Animation: Hauptsächlich Tanzshows, aber mit viel Licht, Farbe und Energie. Bei den Strandpartys gab es zweimal ein spektakuläres Feuerwerk - wunderschön. Die Strandpartys waren in Piraten-, Schmetterlings- und Hollywood-Thema. Im Allgemeinen ist es eine Diskothek mit einem DJ und der Möglichkeit, schöne und leckere Cocktails zu genießen, aber die Dekoration und Fotobereiche sowie die Laserbeleuchtung sind auf höchstem Niveau. Nach den Shows gibt es Livemusik am Pool. Details machen viel aus - es gab Livemusik am Strand, eine Frau spielte Saxophon. Dafür wurde ein schönes, geschmiedetes Lagerfeuer unter Palmen aufgestellt (sehr ungewöhnlich und atmosphärisch), sowie bequeme Liegestühle. Da die Luft feucht war, wurden die Liegestühle leicht nass, aber die Mitarbeiter brachten Handtücher, um sie abzudecken, und sie waren warm - das ist Aufmerksamkeit gegenüber den Gästen. Die Animateure führen auch verschiedene Aktivitäten während des Tages durch - Fässer, Wassergymnastik im Pool, Yoga und vieles mehr. Einkaufen: Da sich das Hotel nicht direkt neben Belek befindet und es schwierig ist, bei Hitze dorthin zu laufen, gibt es zwei Möglichkeiten. Erstens kann man kostenlos mit einer Werbetour nach Antalya in ein Geschäft gehen (ein Geschäft für Leder oder Schmuck nach Wahl), was wir auch getan haben. Aber - das war ein Abenteuer, das uns nicht gefallen hat - wir wurden in ein Ledergeschäft gebracht und gesagt, dass die Preise ab 3 $ und höher sind, aber in Wirklichkeit war alles ziemlich teuer. Eine normale Jacke wurde uns für 5 $ angeboten und es wurde sehr aufdringlich versucht, etwas zu kaufen - Jacken, Handtaschen, Gürtel, Bettwäsche, Süßigkeiten... Den Ausgang zu finden war eine Herausforderung. Danach wurden wir gefragt, ob wir zum Mall of Antalya oder zu einem Geschäft türkischer Hersteller gehen möchten und haben uns für das Einkaufszentrum entschieden. Das Einkaufszentrum ist groß und hat viele Boutiquen. Ein Nachteil - in einigen davon kann man nur mit Karte bezahlen. Aber es gibt auch Orte, an denen man in türkischen Lira oder Dollar kaufen kann (es gibt eine Wechselstube und keine Warteschlangen für den Umtausch - das ist ein Plus). Die zweite Option besteht darin, an der Hotelrezeption ein Taxi nach Belek zu bestellen und dann selbst in den vielen Geschäften spazieren zu gehen, wo man leicht in Dollar oder Euro kaufen kann (der Kurs beträgt etwa 1:1), es gibt viele russischsprachige Verkäufer und man kann gut handeln. Es dauert ungefähr eine Minute, um von unserem Hotel nach Belek zu fahren und kostet 8 $. Uns hat diese Art des Einkaufens besser gefallen. Abschließend möchte ich mich noch einmal beim gesamten Team des Selectum Family Resorts für einen wunderbaren Urlaub und eine tolle Atmosphäre bedanken.

avatar

Als jemand, der in den letzten 8 Tagen seines Urlaubs absolut konfliktfrei war, habe ich stillschweigend beobachtet, ohne meine Unzufriedenheit mit dem Hotel zum Ausdruck zu bringen. Aber warum auch? Als am vorletzten Tag ein Fragebogen mit einigen Punkten und einer Skala von 1 bis 5 Sternen kam, habe ich ehrlich auf alles geantwortet, was ich konnte. Wahrscheinlich überrascht über einen Stern in einigen Kategorien, beschlossen sie, mit mir zu sprechen. Das Ziel des Gesprächs war klar: Sie wollten mich auf alle möglichen Weisen zufriedenstellen, um sicherzugehen, dass ich keine negative Bewertung abgebe. Sie versprachen mir Berge. Und obwohl ich den Leuten gerne erzählen würde, dass dieses Hotel keine Beachtung und kein Geld wert ist, habe ich beschlossen, keine Bewertung zu schreiben, da sie mich sofort in ein Restaurant mit Meeresfrüchten zum Abendessen einluden (normalerweise wäre etwa eine Woche Wartezeit normal), sie versprachen, mir erst etwas auf dem Zimmer zu servieren und dann Garnelen und etwas anderes (ohne Details) außerhalb des Menüs im Restaurant anzubieten, sie erzählten und gaben mir Bier, das Barkeeper normalen Gästen nicht geben, und nach dem Gespräch begannen sie plötzlich, das Zimmer gründlich zu putzen und alle Ecken zu polieren, da in den letzten 7 Tagen vorher wirklich schlecht gereinigt wurde, trotz einer Trinkgeldgröße von 2 Dollar pro Tag. Aber leider sah ich, als ich zurück ins Zimmer kam, dass das Bett genauso zerknittert war wie zuvor, dasselbe halbtote Ameisen neben dem Bett kämpfte seit 3 Tagen ums Überleben, ein toter Schmetterling auf dem Badezimmerboden lag und der Schmutz auf dem Nachttisch sich leider nirgendwohin verflüchtigt hatte. Nun gut, immerhin kann ich endlich im Restaurant Meeresfrüchte essen, denn in einem 5-Sterne-Premium-Hotel wird wahrscheinlich nichts angeboten außer dem berühmten Makrelenfisch. Ich will nicht streiten, das Essen im Restaurant war magisch lecker, ich habe noch nie so zarte Garnelen und Tintenfische gegessen, aber wo sind die versprochenen exklusiven Gerichte außerhalb des Menüs? Genau dort, wo auch die gründliche Reinigung des Zimmers versprochen wurde... Übrigens, im Restaurant waren nur 3 Tische besetzt. Aber wo waren die Massen und die Wartezeit für einen Tisch in einer Woche? Das passt nicht zusammen. Um ehrlich zu sein, gibt es im Hotel viele Nachteile, abgesehen von Essen und Reinigung, aber es ist erwähnenswert, dass das gesamte Personal, außer der Rezeption, unglaublich freundlich ist und es scheint, dass es aufrichtig ist. Meiner Meinung nach sollte dieses Hotel etwa halb so teuer sein wie es tatsächlich ist. Warum gibt es keine anderen schlechten Bewertungen? Weil die Gäste nach Ausfüllen des Fragebogens von Kopf bis Fuß verwöhnt werden (mindestens so wie in meinem Fall), damit ihre negative Meinung "nicht über die Grenzen des Hotels hinausgeht" - eine Aussage des Guest Relations. Im Hotel gibt es viele Mücken und Zikaden, daher gibt es für Menschen mit Insektenphobie dort nichts zu tun.

avatar

Ich fange mit den Vorteilen an: 1. Eine absolut schöne Anlage und Strand. Ein untypischer Strand für die Türkei mit Palmen und Sonnenschirmen aus Palmblättern, ein schöner Bereich mit Hängematten - absolut entspannend. Ein sehr schöner Hauptpool mit flachem Einstieg - ideal zum Spielen für Kinder und für schöne Fotos, wie auf den Malediven. 2. Schönes, gemütliches und geräumiges Bungalow-Zimmer. Wir hatten das Bungalow E - zwischen zwei Pools. Vom Balkon aus hatte man einen Blick auf den Relax-Pool. Es war unglaublich schön!! Ich hatte Angst, dass es zu weit zum Pool und zum Meer sein würde, aber nein - das Gelände ist kompakt, alles ist sehr nah. Das Zimmer war frisch und ausreichend geräumig. Das einzige, was uns nicht gefallen hat, war die Aufbewahrung von Kleidung - offene Regale, aber das war nicht so schlimm. Im Minibar gab es Cola, Fanta und Sprite in Dosen, Bier in Flaschen, Wasser und Mineralwasser. 3. Sowohl die Kellner als auch die Barkeeper sind ausgezeichnet. Ein junger Mann auf Rollschuhen bringt ständig Getränke vorbei und verteilt Früchte in Gläsern und Saft. 4. Das Restaurant, das rund um die Uhr geöffnet ist, ist praktisch für späte Ankünfte wie bei uns. Wir sind angekommen, haben bestellt und in Ruhe gegessen. Ich kann nicht sagen, dass es unglaublich lecker war, aber durchaus akzeptabel. Wir waren auch im italienischen À-la-carte-Restaurant, und da war es wirklich sehr lecker. Nachteile: 1. Der größte Nachteil sind das Essen, vor allem im Hauptrestaurant (egal was gesagt wird, dass wir nicht zum Essen in den Urlaub fahren und so weiter... das Essen ist ein sehr wichtiger Aspekt des Urlaubs und prägt den Eindruck vom Hotel). Das Hotel wird als Fünf-Sterne-Hotel eines höheren Standards beworben, keine Premiumklasse, aber auch keine gewöhnliche Standardklasse. Und das Essen sollte dementsprechend sein. Hier gibt es jedoch sehr wenig Auswahl. Zum Vergleich: Im September waren wir in einem billigeren Hotel, Pine Beach, und das war himmelweit besser. Sehr wenig Grillgerichte, sehr wenig Fisch und oft nicht einmal ganzer Fisch, sondern Filet, das viel billiger ist. An einem Fischtag gab es dorade, lubina, Makrele, sehr kleine Miesmuscheln und Krabben, für die es eine so lange Schlange gab, dass man sie nicht bekommen konnte. Man darf keinen mild gesalzenen Lachs oder Forelle (außer in einigen Gerichten), Garnelen oder Sushi erwarten. Bei Obst gab es Wassermelone, Kirschen, Äpfel, Bananen, Orangen und Grapefruits. Das war alles. Es gab keine Nektarinen, Pfirsiche, Pflaumen oder Aprikosen. Das ist sehr seltsam, ich habe so eine bescheidene Auswahl an Obst in der Türkei noch nie gesehen. Das Gleiche gilt für Gemüse: Tomaten, Gurken, verschiedene Kräuter, Sauerkraut und Rettich. Das war alles... Es gab 5 Oliven, manchmal 6 Sorten, während es normalerweise in Hotels 1-15 Sorten gibt. Am letzten Tag gab es ein paar Pfirsiche und Aprikosen. Die Pizza ist lecker und es gibt viele leckere Desserts, obwohl sie in der Türkei oft nicht lecker sind (außer natürlich ihrem Nationalgebäck, der Baklava. Die ist immer sehr lecker). 2. Mücken. Das ist das erste Hotel, in dem sie vorhanden waren... Vielleicht liegt es am Fluss, aber wir waren bereits einmal in einem Hotel in der Nähe eines Flusses. Dort wurde nachts etwas gegen Mücken unternommen und es gab keine. 3. Reinigung. Die Reinigung war nicht schlecht, aber auch nicht gut. Die Verbrauchsmaterialien wurden regelmäßig vergessen. Wattepads und Wattestäbchen gab es nur bei der Ankunft, Duschgel gab es nur auf meinen Anruf hin und als Erinnerung. Wenn etwas fehlt, sollten Sie danach fragen. Die Handtücher waren immer nur für zwei Personen anstatt für drei und wurden auch nicht verändert, obwohl wir gefragt hatten. Auch die Flaschen von ausgetrunkenem Wasser und leere Cola/Fanta-Dosen wurden nie weggeräumt. Alles blieb stehen, bis man es selbst weggeworfen hat. Für ein Hotel dieses hohen Standards ist das seltsam. Das Gleiche gilt für das Geschirr. Die Gläser/Tassen, aus denen wir getrunken haben, wurden ebenfalls nicht gewaschen und auf saubere Papierservietten gestellt. In anderen Hotels wurden sie von den Zimmermädchen gewaschen und auf sauberen Papierservietten gestellt. Was den Minibar betrifft, in anderen Hotels bekam man immer eine neue Flasche, wenn man das Trinkwasser geöffnet oder sogar nur einen Schluck genommen hatte. Hier nicht. Solange die Flasche da ist, selbst wenn nur noch Wasser am Boden ist, bekommt man keine neue 1,5-Literflasche. 4. In Bezug auf die Liegen. Wenn Sie nach 7 Uhr morgens ans Meer kommen, finden Sie nur noch Liegen am Ende des Strandes, und wenn Sie nach 8 Uhr kommen, finden Sie möglicherweise gar keine mehr. Ich bin früh aufgestanden, habe um 6:30-7 Uhr geschwommen und zu dieser Zeit waren schon die meisten Liegen besetzt. Es gab auch ein paar Mal, dass wir zum Beispiel am Pool saßen, zum Mittagessen gingen (wir waren 3-4 Minuten weg) und als wir zurückkamen, war auch unser Sonnenschirm weg, obwohl man sehen konnte, dass dort Kleidung und eine Schwimmweste waren... Wie kann man nur den Sonnenschirm von jemand anderem nehmen, vor allem wenn man sieht, dass dort eine Familie mit Kind sitzt, ist mir ein Rätsel. Natürlich sind es nur die Gäste, die das machen... Es kam auch vor, dass wir uns auf dem Rasen neben der Lobby im Schatten von Bäumen hingelegt haben, damit das Kind einschlafen konnte. Während wir zu Mittag aßen, kamen sie und all unsere Sachen wurden auf eine Sonnenliege in der prallen Sonne gelegt, und unsere drei Liegen waren mit fremden Sachen besetzt, obwohl diese Leute nicht da waren. So etwas haben wir ehrlich gesagt nur in diesem Hotel erlebt. Noch ein Punkt, der für manche ein Plus, für manche ein Minus ist. Animation. Es gibt keine täglichen Spiele und Wettbewerbe am Pool oder Strand, an die viele gewöhnt sind. Es gibt Wassergymnastik, Bou

avatar

Der Verfasser der Bewertung hat keine ausführliche Beschreibung über den Hotelaufenthalt gegeben. Ich möchte gerne meine Erfahrungen über den Hotelaufenthalt etwas detaillierter teilen.

avatar

Wenn jemand Ruhe und Frieden mag, dann sind Sie hier wahrscheinlich falsch. Aber... im Hotel gibt es viele dreistöckige Hütten in dichtem Grün, sehr malerisch, ruhig und gemütlich. Dort gibt es eigene Pools und Spielplätze, märchenhafte Pfade und Wege. Das ist sozusagen ein Hotel im Hotel. Kurz gesagt, jedem das Seine. Danach folgt das übliche solide türkische Hotel mit einem Kinder-Wasserpark und anderen Annehmlichkeiten, die jedem anständigen Hotel eigen sind. Es gibt praktisch keine Beanstandungen gegen das HOTEL. Aber gegen seine Besucher, insbesondere gegen russischsprachige, gibt es welche. Ich hatte schon vergessen, was es bedeutet, "Plätze am Strand zu reservieren". Aber ich musste mich daran erinnern und darüber sehr enttäuscht sein und mich beschweren. Solche Idioten. Fast jeden Abend oder frühen Morgen lassen sie ihre Handtücher, Unterhosen und anderen Müll auf den Liegen zurück, von denen es eigentlich genug für alle gibt. An Stelle der Hotelverwaltung würde ich das kategorisch verbieten, wie es in vielen anderen Hotels der Fall ist. Unsere Leute beschämen nur ihre eigenen Landsleute, es ist peinlich und widerlich, das anzusehen. Deshalb mussten wir die sogenannten "Kabinen" in der Privatzone mieten (von 7 bis 8 Euro pro Tag). Dafür rennt ein Junge hinter dir her und ist bereit, jeden deiner Wünsche zu erfüllen (aber pass auf mit Leichtsinnigkeit!). Ansonsten ist alles in Ordnung. Sowohl das Essen als auch die Sauberkeit und der Service. Der Service an der Rezeption im Hauptgebäude hat mich besonders erfreut. Marina und Sonya sind großartige und sehr aufmerksame Mädchen, immer bereit zu helfen. Ein besonderer Dank geht an Sonya, die jedes unserer Probleme oder Anfragen als ihre eigenen betrachtete und uns in allem buchstäblich half. Sie hat uns einen guten und günstigen Golfplatz gefunden, auf dem wir unsere freien Tage genossen haben, und sie hat sich immer um uns gekümmert wie um Familienmitglieder. Verdammt nett! Sonya, viele Grüße und vielen Dank! Kurz gesagt, ein gutes Familienhotel! Empfehlenswert!

avatar

Vom 1. bis zum 17. Juli haben 3 Erwachsene im Nature-Zimmer im Bungalow-Gebäude Erholung gesucht. Dieser Aufenthalt war für uns ein experimenteller und zusätzlicher, wie wir ursprünglich dachten, zum Hauptaufenthalt. Aber das Selectum Family Resort Belek hat sich letztendlich als unser Haupturlaub und eine sehr angenehme Urlaubszeit herausgestellt. Es ist schön, wenn angenehme Überraschungen passieren. Das Hotel reagierte bereits vor der Reise sehr gut und prompt auf meine E-Mails mit Fragen und Anfragen (Transfer, Chalet-Vermietung, Besonderheiten der Unterbringung im Zimmer) – sie antworteten nicht nur schnell und ausführlich, sondern erfüllten auch alle unsere "Wünsche" beim Check-in, sehr herzliche und hilfsbereite Mitarbeiter an der Rezeption und in verschiedenen Abteilungen, die Antworten auf meine Fragen vorbereitet haben. Das Resort ist sehr grün, mit Ranken und Blumen geschmückt, ein echter dendrologischer Park mit verschiedenen Bereichen und vielen kinderfreundlichen Orten. Die Anlage ist sehr gut gegliedert und auf einem nicht allzu großen Gelände sind die Gäste nach Interessen verteilt und es gibt keine Enge, überraschend komfortabel. Es gibt eine wunderschöne Promenade mit einem Spazierweg und einer Brücke über den Fluss, die für vorbeifahrende Yachten geöffnet wird. Am Abend kommen Fischer mit kleinen Booten zur Brücke und es entsteht eine besondere Atmosphäre. Es gibt Liegestühle, Bänke und Tische mit Stühlen zum Ausruhen im Schatten der Bäume mit einer Tasse Kaffee/kalten Getränken. Die Baristas geben sich sehr viel Mühe – guter Kaffee gibt es auf der Promenade links von der Brücke, wenn man vom Hotel aus zum Meer schaut. Der Strand ist einfach wunderbar, deshalb haben wir uns für dieses Hotel entschieden und haben versucht, dort so viel Zeit wie möglich zu verbringen. Es war schön, diese Schönheit mit Palmen zu erleben – wir haben unsere Seele baumeln lassen und den Fotoarchiv mit Schönheit gefüllt. Der Zugang zum Meer ist ausgezeichnet, der Sand ist an einigen Stellen mit Kieselsteinen versetzt, es gibt einen Einstieg mit Rampe für Menschen mit eingeschränkten Fähigkeiten oder für diejenigen, die sich am Eingang mit sehr kleinen Kieselsteinen unwohl fühlen. Der Sand wird schnell fein und samtig. Eine breite Strandlinie mit Liegestühlen, Pavillons und Chalets unter wunderschönen Palmen, es gibt einen Bereich mit Matratzen unter blühenden Bäumen – ein ungewöhnlicher und schöner Strand. Mein Wunsch an das Hotel wäre es, die Holzpfade näher am Meer zu verlängern. Ich verstehe, dass dies aufgrund von Stürmen geschieht, aber zumindest in der Hochsaison Juli-August könnten sie länger montiert werden – der Sand ist sehr heiß. Die Chalets kosten je nach Art und Lage zwischen 6 und 12 Euro pro Saison. Der Service umfasst Getränke, Eis, Obst und eine Speisekarte des Küstenrestaurants mit Lieferung in den Pavillon. Die Chalets sind gut mit einem Kühlschrank ausgestattet, jedoch sind Handtücher oder eine Decke nicht vorgesehen und es stellt sich heraus, dass nur Ihre eigenen mit Karten verwendet werden können. Das haben wir vermisst – entweder muss man seine eigenen mitbringen oder vielleicht wird das Hotel in Zukunft etwas anbieten. Die Handtücher in dem Hotel im Allgemeinen sind etwas knapp bemessen, wir sind vielleicht verwöhnt. Die Toilette am Strand ist sehr sauber und wird kontinuierlich gereinigt, der Reinigungsintervall beträgt 3 Minuten, es gibt einen Zeitplan, alles ist in Ordnung und die Mitarbeiter sind dort fast immer anwesend. Das Theater beginnt beim Garderobenständer und das Strandhotel... und auch hier ist alles gut. Das Zimmer: trotz der geringen Quadratmeterzahl ist es sehr ergonomisch eingerichtet und es war sogar für drei Erwachsene ziemlich komfortabel. Alles wurde durchdacht und der Raum wurde maximal erweitert. Das Zimmer war bereits für drei Gäste vorbereitet, was selbst in der Luxus-Hotels-Kategorie selten ist. Die Klimaanlage funktioniert hervorragend, es gibt gute Bademäntel, Bettwäsche und schöne Hausschuhe. Der Zimmerservice ist gut, es gab nur einen Vorfall am letzten Tag vor der Abreise, bei dem anstelle von drei Handtuchsets zwei gelegt wurden, aber sie haben alles schnell korrigiert. Das hat uns gefreut, es passiert allen, hauptsache sie haben es schnell behoben. Es sind viele Annehmlichkeiten für Kinder im Zimmer vorhanden, wie kleine Kleiderbügel für Kleidung, ein Töpfchen und ein Fußhocker zum Händewaschen – ein sehr kinderorientiertes Hotel. Ernährung: Eine gute Auswahl an Gerichten in Belek. Es gibt gedämpften/gegrillten/gebeizten/gekochten Fisch, verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten von Geflügelfleisch, immer geschmortes Fleisch, Grillgerichte, Haferbrei mit Wasser/Milch, zwei Arten von Suppen zum Mittag-/Abendessen, eine gute Auswahl an Käse - viele ungesalzene Sorten, Mozzarella, Joghurts, leckeres Gebäck und anständige Pizza, Meeresfrüchte an thematischen Tagen, Gemüse in allen Formen (ganz, geschnitten, Salate, verschiedene Zubereitungsarten) und ausgezeichnetes frisches Grünzeug - alles ordentlich und man kann eine gesunde Ernährung gewährleisten. Kaffee beim Frühstück, wie überall (sogar in Luxus-Türkei) ist das schwache Stelle, ja - es ist Kaffeebohnen, was grundsätzlich gut ist, aber wir sind Kaffeeliebhaber und haben unseren eigenen Kaffee zum Aufbrühen in einer Tasse mitgebracht und genossen - im Hotel gibt es Wasserkocher für Tee zur freien Verfügung, es ist bequem und sorgt für Effizienz. Für mich ist es bequemer, meinen Tee in der gewünschten Konsistenz selbst einzuschenken oder meinen eigenen Kaffee zu brühen, während die Kellner andere Fragen schnell erledigen können. Sehr gute saisonale Früchte beim Frühstück (leckerer Wassermelone, abwechselnd Pfirsiche, Pflaumen und andere Früchte ganz oder geschnitten). Leckere, qualitativ hochwertige Desserts, mit Beeren garniert und passend zur Rezeptur, ausgezeichnete Baklava mit Pistazien/Nüssen, kein Imitat. Morgens gibt es einen köstlichen Borek zum Frühstück, und tagsüber gibt es ein ausgezeichnetes, sehr leckeres Gözleme in der Nähe des Hauptrestaurants, und man kann Ayran und Tee gleich mitnehmen. Zum Mittag- und Abendessen gibt es eine Gelato-Ecke mit leckeren Sorbets für diejenigen, die saure Sachen wie wir mögen))). Es gibt ein 24/7-Restaurant mit anständigem Menü, sie bemühen sich sehr um den Service, sind schnell, aber die Kellner sollten die Bestellungen in einem Notizbuch/Tablet (wie das Hotel entscheidet) festhalten und die Positionen mit den Gästen abgleichen, damit es keine Verwechslungen gibt - es ist jetzt nicht tödlich, aber dann wird es perfekt sein. In diesem Jahr gibt es keine Probleme mit Sitzplätzen und Sauberkeit der Tische in den Restaurants. Wir sind nicht nur früh am Morgen gekommen, sondern auch während des Frühstückshöhepunkts und es war immer noch möglich, einen Tisch auszuwählen. Das Mittag-/Abendessen war auch kein Problem, man sieht, dass sie daran gearbeitet und ihre Hand am Puls haben, es gibt Morgenbesprechungen mit dem Personal. Die Restaurants werden ständig gewaschen und gepflegt - ein angenehmer Eindruck. Überall gibt es Handdesinfektionsmittel und Alkoholtücher - bequem für Menschen wie uns, die sich um Hygiene kümmern, man kann alles abwischen, sowohl Hände als auch Besteck, man muss seinen eigenen Desinfektionsmittel nicht mitbringen. Alkohol: Das Hauptkonzept beinhaltet ausgezeichnete Weine, für türkische Verhältnisse. Solche, wie sie im pompösen Cullinan serviert werden))), aber hier gibt es sie ohne Pomp an jeder Ecke, ein anständiger Pinot Grigio. Schaumwein - türkische Produktion aus Izmir, genauso wie im Cullinan))) - wir trinken das nicht, weil es zu viel Schwefel enthält und die Flaschengärung, aber angesichts der Tatsache, dass Luxushotels dies für möglich halten, tun sie im Selectum Family Resort Belek keine solche Aufmachung, und es gibt keine zusätzliche Gebühr im Tarif. Auf Wunsch können europäische Weine und Moët gegen Aufpreis bestellt werden. Service: Nachdem wir letztes Jahr die Bewertungen gelesen hatten, waren wir sehr besorgt über diesen Punkt, aber das Hotel hat wirklich an der Leistung gearbeitet. Jetzt arbeiten die Mitarbeiter in den Restaurants, Bars, an der Rezeption und auf dem Gelände sehr schnell, gastfreundlich und professionell. Eine Teller/Serviette wird sofort vom Tisch genommen, Getränke werden schön und schnell serviert, überall wird ständig sauber gemacht, aufgeräumt und Ordnung geschaffen. Sie fragen ständig, ob man etwas möchte - sie versuchen sogar untypische Wünsche zu erfüllen. Auch beim Einchecken haben sie gut gearbeitet und der Gepäckträger hat uns nicht nur die Koffer gebracht, sondern uns auch über das Zimmer informiert, wo was ist und wie der Safe funktioniert. Guest Relations - die besten an der Antalya-Küste. Marina und Julia nehmen ihre Arbeit sehr ernst - alles wird klar, schnell erledigt und es wird nach dem Feedback der Gäste zur Arbeitsqualität gefragt, sie erzählen und helfen. Animation - ich kann die Kinderanimation nicht bewerten, aber die Erwachsenenanimation ist ziemlich angenehm: es gibt Rockauftritte auf der Insel-Strand, angenehme DJ-Sets + Saxophon am Meer mit organisiertem Lounge-Bereich und Feuerstelle - es schafft eine atmosphärische Stimmung in der Nacht mit dem Rauschen der Wellen. Abends gibt es einen angenehmen Bereich rund um den Hauptpool mit internationalen Hits, es gibt auch russische Musik und Pop, was uns in der Türkei jetzt erfreut)))) eine zusätzliche Bestätigung für die gute Einstellung des Hotels zum russischsprachigen Touristen. Bin bereit, "Topolinoye Puh" zu ertragen - sogar froh, dass es ruhiger ist)))) Transfer: sehr pünktlich und gut organisiert. Sie brachten ein gut gekühltes Auto rechtzeitig, zuvor wurden wir über die Reisezeit beraten, der Flug wurde überprüft und der Fahrer - ein Vertreter von Anex-Tour (obwohl wir die Reise nicht bei ihnen gebucht haben) - war sehr aufmerksam und professionell. Ich kann diesen Service vom Hotel auf jeden Fall empfehlen.

avatar

Das Hotel ist eher familienfreundlich. Nachfolgend in der Reihenfolge: 1. Strand. Sauberer weißer Sand. Kein Pier. Der Zugang ist flach, am Ufer gibt es ein wenig Kieselsteine. Am Strand gibt es einen abgegrenzten Bereich für Kinder mit schönem Zaun, mit großen Autos, die den kleinen Kindern viel Freude bereiten. Daneben gibt es Liegestühle. Liegestühle am Meer müssen morgens, um 7 Uhr, eingenommen werden, zu dieser Zeit gab es nur noch wenige freie Plätze. Weiter weg vom Meer findet man immer noch freie Plätze. Handtücher am Pool, man muss nicht extra zum Spa gehen, sehr praktisch zum Wechseln! Geöffnet bis 19 Uhr. 2. Es gibt einen großen Hauptpool mit Animation und zwei kleine, aber gemütliche Pools im Grünen, weiter weg vom Hauptgebäude: einen Entspannungspool für Erwachsene ab 18 Jahren, einen mit Kindern (nebenan) und einen Whirlpool. Super Ecken, wir sind sogar bei Hitze dorthin gegangen, um uns im Grünen zu verstecken. 3. Viele Bars. Gute importierte Getränke. Ein leckeres Café mit köstlichem Frappé (mit Baileys ist es besonders lecker)... 4. Der Service ist top!! Tägliche Reinigung! Getränke werden immer gebracht, sehr freundliches Personal! Ich habe Hähnchen zum Mittagessen bestellt, wollte es nachsalzen, habe aus Versehen den Salzstreuer mit Salz erwischt, der Kellner kam angerannt und hat mich währenddessen nachgesalzen))) Ich habe diese Schnelligkeit noch nie gesehen))) 5. Unser Zimmer befand sich im Hauptgebäude. Neu, alles funktionierte einwandfrei. Geräumig mit Balkon und Blick auf das Grün und das Meer (mit Rutschen). Wir waren zufrieden. Viele fragen jedoch speziell nach einem Bungalow, um Ruhe zu haben, besonders mit kleinen Kindern. Wir haben uns mit Leuten unterhalten, die auch die Bungalows mögen, es ist eine Frage des Geschmacks, aber auf Anfrage werden die Zimmer problemlos gewechselt. Wie ich früher schrieb, ist der Service sehr gut. 6. Essen. Überall an den Pools werden leckere Nüsse zum Bier gereicht (für diejenigen, die es mögen). Eiscreme gibt es praktisch rund um die Uhr, auch lecker, vor allem die Packungen mit Pistaziengeschmack. Jeden Abend gibt es thematisches Essen. Fleisch in allen Sorten: Hähnchen, Ente, Lamm, Rippchen, Rindersteaks, Zunge in Sauce. Jeden Tag gibt es frischem Rotfisch zum Frühstück. An Fischtagen gibt es eine große Auswahl an Fisch. Das Einzige, was es nicht gibt, sind Meeresfrüchte. Es gab nur Krabben und Sushi, aber sie waren nicht sehr gut... 7. Ein wunderbarer Kinderclub, aber darüber wurde bereits geschrieben, ich werde mich nicht wiederholen, aber es wird sich um die Kinder gekümmert: Meine Tochter hat Armbänder geflochten, mit Farben auf Leinwand gemalt, Fälschungen gemacht - es war interessant. 8. Das Gelände ist ein eigenes Lied! Schön und grün, mit einem herrlichen Fluss und einer Brücke, großartige Fotos! 9. Vom Flughafen waren wir in 45 Minuten im Hotel. Wir waren allein im komfortablen Auto. Das Hotel empfehlen wir auf jeden Fall!!!! Als Nachteil gab es nur den unangenehmen Aneks-Tour-Guide, Elvira, die Ausflüge aufschwatzt, Geld dafür nimmt und dann alles sich selbst überlässt: Sie hat dem Begleitguide kein Programm gegeben, sie haben vergessen, uns vom Einkaufszentrum abzuholen, wir mussten selbst dorthin gehen! Aber das hat nichts mit dem Hotel zu tun. Eher als Warnung für unsere Touristen...

avatar

Der Verfasser der Rezension hat keine ausführliche Beschreibung über den Aufenthalt im Hotel gegeben. Ich möchte meine Eindrücke über den Hotelaufenthalt genauer teilen.

avatar

Der Verfasser der Bewertung hat keine detaillierte Beschreibung über den Aufenthalt im Hotel gegeben. Ich möchte meine Eindrücke über den Aufenthalt im Hotel gerne ausführlicher teilen.

avatar

GELÄNDE: Ein großes und sehr schönes Gelände, ideal zum Spazieren gehen. UNTERKUNFT: Gute Zimmer (aber nicht alle), wir hatten im Hauptgebäude reserviert, die Lage des Zimmers sollte man erfragen. Wir haben im Erdgeschoss mit Blick auf den Garten gewohnt, das Zimmer war standardmäßig und gut. Anfangs wurde uns ein Mansardenzimmer im 7. Stock mit Blick auf die Dächer angeboten. Das Zimmer an sich war groß, aber nicht gemütlich. Man musste jedes Mal hin und her laufen, wenn man etwas vergessen hatte, da der Aufzug nur bis zum 6. Stock fuhr und man den Rest zu Fuß gehen musste. Deshalb haben wir abgelehnt. STRAND: Der Strand bekommt 5 Sterne, das Beste, was das Hotel zu bieten hat: groß und sehr schön. Bequeme Sonnenschirme und Liegestühle. Bequemer Zugang zum Meer. VERPFLEGUNG: Das Restaurant rund um die Uhr bekommt mit Ach und Krach 4 Sterne, uns hat nur die Pizza gefallen, das Angebot war so lala. Das Hauptrestaurant ist ein großes Minus des Hotels, ich habe so etwas zum ersten Mal erlebt: Es gibt Auswahl, aber eigentlich nicht viel auszuwählen. Das Essen ist für ein 4-Sterne-Hotel, aber keinesfalls für ein 5-Sterne-Hotel, das Angebot bekommt 3 Sterne. Nach dem Ende der Corona-Beschränkungen greifen alle gierig nach dem Essen, manche greifen sogar mit den Händen danach und legen es dann wieder zurück, wirklich schlimm. Um sich in diesem Hotel nicht anzustecken, muss man sich noch anstrengen... Es hat nie Lyulya Kebab gegeben, wir haben am Anfang nach Erdbeeren gefragt und nach ein paar Tagen waren sie da. Antibakterielle Tücher muss man jedes Mal bei den Kellnern verlangen, ich verstehe nicht, warum man die Tische nicht gleich mit Papierservietten und feuchten Tüchern decken kann... Mir hat das Pommescafé am Pool gefallen. Leckerer Kaffee im Café am Fluss und in der Lobby. Das À-la-carte-Fischrestaurant war sehr lecker und reichhaltig. Das Snackrestaurant HAM HAM nach der Speisekarte hat auch sehr gefallen, im Großen und Ganzen war alles lecker. Der Alkohol war okay, aber man muss darauf achten, dass der Originaldrink eingeschenkt wird. UNTERHALTUNG: Alles hat gefallen: Diskothek und Abendshows, sie wechselten sich alle zwei Tage ab. Rund um das Hotel gibt es keine Geschäfte, der nächste Einkauf ist in Belek für 1 Dollar mit dem Bus zu erreichen. Und als Tüpfelchen auf dem i wurde meine erwachsene Tochter mit Rotavirus krank, wahrscheinlich weil es im Hotel sehr viele kleine Kinder gab und es hier eine Brutstätte für Infektionen gab. Es ist besser, Kinder nicht auf die Rutschen und in die Pools zu lassen. Das ist alles.

avatar

Guten Tag. Wir kamen gegen 9 Uhr im Hotel an und baten an der Rezeption, nach dem Frühstück vorbeizukommen. Das Frühstück war bereits vorbei. Es waren keine sauberen Tische vorhanden und niemand plante, sie zu reinigen. Das ist der erste Minuspunkt! Der Service im Restaurant ist absolut schlecht! Die Kellner kommen nur ab und zu vorbei! Das ist der zweite Minuspunkt, und meiner Meinung nach der Hauptpunkt - es gibt nichts zu essen! Das Essen entspricht eher einem 4-Sterne-Niveau, es gibt anscheinend viel Auswahl, aber es gibt nichts zu essen. Es ist ein europäischer Ansatz, ohne großen Luxus und Buffets, aber es schmeckt nicht gut! Wir haben fünf Tage lang dasselbe gegessen. Die Abzüge funktionieren nicht richtig, wenn gekocht wird, riecht es im ganzen Hotel. Der dritte Minuspunkt - es gibt Probleme mit den Liegestühlen, es gibt sehr wenige am Pool und man findet keine freien! Unser Zimmer hatte Fenster zum Zoo, jeden Morgen wurden wir von Hähnen und Ziegen geweckt, zum Glück standen wir früh auf. Die großen Wasserrutschen haben keinen Abfluss zum Pool, das ist so lala. Der Kinderwasserpark ist ausgezeichnet. Im Hotel gibt es viele Ausländer, ich habe keine Präferenzen des Personals nach nationaler Herkunft bemerkt! Das Meer ist großartig! Der Strand ist groß und breit, aber auch ohne freie Liegestühle. Der zentrale Pool ist gut, mit einer allmählichen Neigung. Wir haben uns ein Strandhaus genommen, es kostet 1 oder 12 Euro für den ganzen Tag, ich erinnere mich nicht genau. Es ist super. Der Zoo ist schön, wir haben oft die Tiere gefüttert, es war interessant für die Kinder. Die Kinderanimation ist aktiv, mal mit Seifenblasen, mal mit Shows. Insgesamt ist das Hotel auf einem guten 4-Sterne-Niveau, aber das Essen ist ein Problem.

avatar

Ich fange gleich mit dem Positiven an. 1. Das Hotel hat ein großes, sehr grünes Gelände: Es gibt viele Wiesen, Bäume, Blumen und von Blumen bedeckte Sträucher. Auf diesen Wiesen gibt es kleine Kinderspielplätze, die im Schatten der Bäume liegen. Für kleine Kinder ist es ideal. Jeden Morgen werden die Wege von den fallenden Blumen eifrig weggefegt. 2. Der Pool ist interessant. Er hat eine Brücke und Springbrunnen und eine gebogene Form. Aber das Coolste ist der Einstieg in den Pool. Er ist flach (mit Beton gefüllt) und sieht aus wie ein Abstieg ins Meer. Die Kinder plantschen im Pool und es gibt Wellen auf dem Einstieg. Perfekt. 3. Getränke. Überall gibt es hochwertige Spirituosen, die nicht lokal hergestellt werden. Limonaden zum Mischen gibt es aus dem Schlauch oder in Flaschen. Whisky - viele verschiedene. Tequila - vorhanden, Baileys - egal ob pur oder im Kaffee. Champagner und Weine scheinen alle gleich zu sein, aber trotzdem in Ordnung. Obwohl ich einmal einen schrecklichen Rotwein erwischt habe. Bier gibt es in Flaschen oder vom Fass. Die Barkeeper sind hauptsächlich Türken, die unterschiedlich gut Russisch sprechen, aber es gab keine Probleme bei der Bestellung von Getränken. 4. Das Meer. Unser Strandurlaub war am Meer großartig. Morgens ruhig, nachmittags mit kleinen Wellen. Anfangs hatte es eine merkwürdige Textur - sah aus wie Schiefer. Aber es roch nicht schlecht und war nicht ölig. Der Boden war flach und ohne Steine - man brauchte sich um die Füße keine Sorgen machen, aber es gab auch nichts zu sehen unter Wasser. 5. Kinderpool. Er ist sehr interessant, es gibt viele Rutschen, die sogar für Erwachsene Spaß machen würden. Allerdings ist er etwas zu kalt. 6. Kinderclub. Man kann die Kinder dort abgeben und sie können dort spielen, mit Lego spielen, malen, kneten, ausmalen und vieles mehr. Nun zu den Enttäuschungen. 1. Das Essen. Für meinen anspruchslosen Geschmack war es möglich, gutes Essen zu finden. Aber um wirklich Genuss zu haben - nein. Das Highlight war das italienische À-la-carte-Restaurant - sehr zu empfehlen. Präsentation, Service, Temperatur - Spitzenklasse. Am schlechtesten waren die Frühstücke. Das Buffet beginnt um 7 Uhr. Es liegt bereits etwas Essen auf dem Buffet. Gefüllte Omeletts werden noch nicht zubereitet. Sie werden erst um 8 Uhr beginnen. Pfannkuchen werden auch noch nicht gebacken. Das Leckerste beim Frühstück sind Fleisch- und Käseröllchen aus Blätterteig. Auch sie werden ab 8 Uhr zubereitet und es bildet sich bereits um 8:02 Uhr eine riesige Schlange dafür. Kurz gesagt, wenn Sie ein Frühaufsteher sind, gibt es in den ersten anderthalb Stunden nichts zu essen. Für Kinder gibt es sehr leckere Donuts - sie werden auch nicht sofort serviert. 2. Strand. Natürlich gibt es Kieselsteine am Strand, aber der gesamte Strand ist mit kleinen scharfen Kieseln bedeckt. Wir haben es in zwei Wochen nicht geschafft, vernünftig ins Meer zu gehen. Wir gingen den Behindertenweg hinunter, aber an einer Stelle war er immer mit Kies bedeckt. Ein spezieller Mensch kehrte diesen Kies regelmäßig mit einer Schaufel weg, aber es wurde immer wieder aufgetragen. 3. Shows. Wir sind anfangs zu ein paar Shows gegangen - sie waren laut, das Amphitheater für das Publikum war stilvoll, aber das Niveau der Vorbereitung war niedrig. Wir haben aufgehört, dorthin zu gehen und sind stattdessen durch die Restaurants geschlendert, haben uns in den offenen Sitzbereichen entspannt und auf die Rückkehr der Kinder von ihren eigenen Kindershows gewartet. 4 3 . Erwachsenenrutschen. Kinder haben mehr Spaß. Die Erwachsenenrutschen sind langweilig. Umstrittene Punkte. 1. Sport: Boule, Volleyball, Dart usw. Sie sind vorhanden, aber in Bezug auf die Zeiten so organisiert, dass es schwierig ist, an mehreren Sportarten teilzunehmen. Volleyball um 13 Uhr, Boule um 11 Uhr. Dart auch um 11 Uhr, aber an einem anderen Ort. Man schafft es nicht, alles zu spielen. Auf der anderen Seite gibt es Tennisplätze, Tischtennisplatten, einen Basketballplatz und zwei Billardtische. Ich habe Leute gesehen, die das alles gespielt haben. Also eigentlich ist alles vorhanden, aber der Zeitplan ist seltsam. 2. Shows. Es gibt verschiedene Shows. Es gibt ein Amphitheater mit einer Bühne, auf der gesungen und getanzt wird. Am Anfang sind wir zu ein paar Shows gegangen - laut, das Amphitheater für das Publikum stilvoll, aber das Niveau der Vorbereitung war niedrig. Wir haben aufgehört, dorthin zu gehen und sind stattdessen durch die Restaurants geschlendert. Hinter dem Strand gibt es eine Zone, in der thematische Partys stattfinden: Dort jonglieren die Barkeeper Flaschen und gießen aus der Hand aus, es gibt viele Orte für Fotosessions (ein Steuerrad für Piraten, Sofas in Form von Retro-Autos, je nach Thema der Party). Morgens werden eine Menge Requisiten für die Abendparty mit Karren herumgefahren. Es gibt viel Leute und alle haben Spaß - das war interessant. Die Drohnenshow ist ein Märchen am Himmel. Oder die rosa Party am Pool. Das ist interessant, aber jede Nacht im Amphitheater ist langweilig. 3 5 . Kinderclub. Immer Immer Immer Immer. Man kann die Kinder dort abgeben und sie können dort spielen, mit Lego spielen, malen, kneten, ausmalen und vieles mehr. Abends finden dort Kinder-Shows statt. Toll, Kinder können dort wirklich lange bleiben. Aber dort sind immer Klimaanlagen eingeschaltet. Sie sind auf 23 Grad eingestellt. Wenn ein Kind eine Stunde lang bewegungslos unter einer Klimaanlage sitzt und Lego spielt, wird es definitiv einen Durchzug bekommen. Eines unserer Kinder hatte in den ersten drei Tagen des Urlaubs Fieber. Das andere - vier Tage vor dem Ende des Urlaubs, dann wieder das erste Kind. Am Ende sind wir nicht mehr in den Kinderclub gegangen. Obwohl er gut organisiert ist.

avatar

Ursprünglich hatten wir das Selectum Femeli Anfang Februar für 256.000 Rubel für eine vierköpfige Familie gebucht. Wir zahlten einen Teilbetrag und den Rest sollten wir näher am Abreisedatum begleichen. Nach den Ereignissen im Februar gab es jedoch Änderungen und wir mussten umplanen. Der Reiseagentur zufolge kostete die Reise 4000 Rubel pro Tag (Ende Mai, Anfang Juni), aber wir wollten unbedingt in den Urlaub fahren und hatten es den Kindern versprochen, also akzeptierten wir die neue Realität. Zum Glück war der Eurokurs gesunken und wir konnten die Reise günstiger kaufen, sonst wäre meine Enttäuschung noch größer gewesen. Zuerst die positiven Aspekte. Die Anlage - ein blühender Garten! Kompakt. Die Bungalows befinden sich im Schatten von Bäumen und Pflanzen, es ist angenehm kühl dort bei Hitze. Überall barrierefreie Umgebung und man kann auch mit einem Kinderwagen fahren, sogar am Strand. Übrigens, der Strand ist fantastisch. In keinem türkischen Hotel habe ich je einen so bequemen und atmosphärischen Strand erlebt. Schade, dass man keinen Platz finden kann, aber ich hatte versprochen, zuerst die positiven Aspekte zu erwähnen. Wir hatten einen Strandpavillon reserviert. Wir waren alle zufrieden mit der Atmosphäre und dem Service. Das Vergnügen kostete 85 Euro pro Tag. Den Kids-Club mochten die Kinder. Der ältere ging gerne alleine hin. Die Animation wiederholte sich oft, aber meine Kinder war das egal. Der Wasserpark wurde von den Kindern auch geschätzt. Die Erwachsenen konnten sich beim Warten auf die Kinder vor der Sonne in den Pavillons mit Vorhängen verstecken, sehr bequem. So etwas habe ich noch nie gesehen. Es gibt gute importierte Alkoholika, sie machen leckere Cocktails, aber man muss genau aufpassen, was einem eingeschenkt wird, denn wenn man nicht darauf besteht, dass man guten Alkohol haben möchte, wird einem das lokale Gebräu eingeschenkt. Wir haben den Geburtstag unseres Sohnes im Restaurant gefeiert und bekamen einen Kuchen geschenkt. Auch die Kinder können bei der abendlichen Animation im Kids-Club beglückwünscht werden. Man muss sich an den Guest Relations wenden und alles selbst vereinbaren. Auf Instagram habe ich gesehen, dass jemandem ein Korb mit Früchten aufs Zimmer und ein Kuchen gebracht wurde. Uns wurde nichts in der Art angeboten. Im Zimmer sind ein Töpfchen und ein Hocker vorhanden. Kommen wir zu den negativen Punkten. Wir hatten darum gebeten, dass für uns ein Zimmer mit einer Rutsche reserviert wird (es gibt nur eins). Man hat uns mitgeteilt, dass eine Notiz gemacht wurde, aber es wurde keine Garantie dafür gegeben. Zuerst wurden wir in einem Bungalow im Erdgeschoss untergebracht. Sofort bemerkte ich einen starken Geruch nach Feuchtigkeit, wie in alten Häusern. Ich stellte mir vor, wie all unsere Sachen danach riechen würden. Ich bat darum, das Zimmer zu wechseln. Wir bekamen ein Zimmer im 3. Stock über der Bar, wo man bis spät in die Nacht die Animation und Musik hören konnte. Es gab keine anderen Optionen. Unsere Karte funktionierte STÄNDIG nicht beim Öffnen der Zimmertür und wir mussten mehrmals am Tag zur Rezeption rennen, um sie neu programmieren zu lassen. Das war sehr mühsam! Nach 4 Tagen wurden wir in ein Zimmer mit Rutsche umquartiert und wir vergaßen über dieses Problem. Dort war es auch sehr ruhig und entspannend. Übrigens sind mir die Zimmer mit Miniterrasse im Erdgeschoss am besten gefallen, aber es gab auch nur wenige davon. Es gibt MOSKITOS. Das hat mich das Leben nicht gelehrt. Sie stechen sehr schmerzhaft und ich reagiere allergisch auf sie. Ich habe viele negative Bewertungen von anderen Gästen über die Unterbringung gehört. Diejenigen, die im Hauptgebäude auf der einen Seite wohnten, hatten Hähne, die krähten, auf der anderen Seite zog der Rauch und Gestank vom Hauptrestaurant in die Zimmer. Unser Hauptrestaurant haben mein Mann und ich unter uns "Schweinestall" genannt. Das Kinderbuffet war abscheulich. Breie - Buchweizen, Hafer, Reis, einfach mit Milch übergossen. Die Suppen - Gemüse mit Öl, überhaupt nicht lecker. Weder Fleischbällchen noch Koteletts. Es gibt Babynahrung in Gläsern, aber ich habe mich nicht dafür interessiert, welche genau. Man läuft mit dem Teller traurig durch den Saal und weiß nicht, was man wählen soll. Nichts weckt Appetit, obwohl es auf den ersten Blick abwechslungsreich aussieht. Säfte - "Yuppi", Kaffee aus dem Automaten ist nicht lecker. In den letzten Tagen haben wir nur à-la-carte-Restaurants oder außerhalb des Hotels zu Mittag und zu Abend gegessen. Der Service in den kostenlosen Restaurants war schrecklich. Meistens mussten wir selbst Getränke holen, da uns nur ein paar Mal während unseres Aufenthalts jemand bediente. Auch im à-la-carte-Restaurant war es sehr schwierig, auf Bedienung zu warten. Die Kellner gehen an einem vorbei, sie decken Tische ab, räumen Gabeln um, aber keinen Blick für die Gäste. Den entscheidenden Moment hatte ich, als ich kalte Vorspeisen bestellte und der Kellner bereits warme Gerichte servierte, aber die Vorspeisen kamen nie. Ich fragte ihn, wann er sie bringen würde, und bekam als Antwort: "Ich bringe sie nicht, sie schmecken nicht. Nimm die Suppe." Das ist ein 5-Sterne-Hotel, ernsthaft? Ich war von den Video-Reviews über dieses Hotel auf YouTube begeistert und war sicher, dass die Erwartungen und die Realität übereinstimmen würden. Aber jetzt, wo ich die Bewertungen lese, wundere ich mich: Entweder haben die Gäste nichts zum Vergleich oder sie haben weniger Geld für den Urlaub ausgegeben und haben sich daher leicht mit den negativen Punkten abgefunden. Insgesamt waren wir nur mit der Anlage und allem, wofür wir während des Urlaubs extra bezahlen mussten (Massagen, italienisches, Fisch- und Ham-Ham-Restaurant, Wassersport), zufrieden. Die Bedienung in der Bar am Pool war auch gut. Wir haben sie mit Trinkgeldern versorgt, daher hat sie sich sehr angestrengt. Für mich ist diese Option definitiv nicht erstrebenswert und ich würde keine persönliche Empfehlung aussprechen. Ich bin mir sicher, dass man für dieses Geld ein besseres Hotel finden könnte.

avatar

Der Verfasser der Rezension hat keine ausführliche Beschreibung über den Aufenthalt im Hotel gegeben. Ich möchte meine Erfahrungen über den Aufenthalt im Hotel gerne genauer teilen.

avatar

Wir waren im September 222 in diesem Hotel, drei Erwachsene und ein 2-jähriges Kind, für die Tour haben wir 4 Tausend für 8 Nächte bezahlt, alle haben im selben Zimmer gewohnt. Fangen wir mit dem Check-In an, wir kamen um 15 Uhr an. Uns wurden sofort Karten gegeben und wir wurden in unser Zimmer geführt und dann fing es an... Sie brachten uns in ein Zimmer im Erdgeschoss in einem Bungalow, und es war winzig, ein Doppelbett und ein Einzelbett standen dicht beieinander, und es gab keinen Platz für ein Kinderbett, außer vielleicht am Eingang! Wir haben abgelehnt, sind zur Rezeption gegangen und man hat uns angeboten, entweder im Hauptgebäude zu wohnen oder zusätzlich 8 Dollar pro Tag zu bezahlen. Doch da ich viele Bewertungen und Beschreibungen des Hotels gelesen hatte, wusste ich, dass es Zimmer unserer Kategorie mit normaler Größe gab. Nach ein paar Minuten Diskussion wechselte das Personal die Sprache zu Türkisch und danach wurden uns die Karten gereicht und wir wurden aufgefordert, die Zimmer anzuschauen. Man gab uns ein Zimmer im dritten Stock eines Bungalows, genauso klein, aber doppelt so groß) Wenn Ihnen die Größe des Zimmers wichtig ist, bleiben Sie dabei) Im Hotel gibt es noch größere Zimmer in den Bungalows, sie sind grün und teurer. Was das Hotel im Allgemeinen betrifft, hat uns das Gelände und die Infrastruktur gefallen, aber sonst gibt es überall Mängel. Das Essen hat mich schockiert, es gibt viel davon, es sieht gut aus, aber die Hälfte davon kann man einfach nicht essen! Es gab Krebse, die schlimmsten Krebse in meinem Leben, besser hätte ich sie nicht probiert! Der Fisch vom Grill ist überhaupt nicht gesalzen, man muss ihn später nachsalzen. Das Abendessen ist lecker, aber das Mittagessen nicht, das gleiche gilt für das Fleisch. Die Köche sollten entlassen werden, sie verwandeln nur Lebensmittel um! Das Kinderbuffet ist durchschnittlich, gut, dass es Gläschenkost gibt, unser Kind hat während des Urlaubs nur Pfannkuchen, Tomaten und Eier gegessen) Ich vergleiche das Essen mit dem Kimeros Park Hotel (das günstiger ist), dort gab es jeden Tag fantastisches Essen, aber im Selectum war es schrecklich. Sie werden nicht hungern, aber für das Geld war ich sehr enttäuscht von dem Hotel. Was den Alkohol betrifft, gibt es Jack, Chivas und Achtung, sie stehen unten hinter der Bar, damit niemand sie sieht!!! Das hat mich einfach umgehauen! Das bedeutet, wenn Sie nicht wissen, dass sie vorhanden sind, wird man Ihnen das lokale Zeug einschenken) Noch einmal zum Thema Kimeros, dort gab es eine viel größere Auswahl an importierten Spirituosen und alles stand offen herum und welche Cocktails sie da gemacht haben... Im Selectum haben wir ein paar Mal leckere Cocktails getrunken, weil die Barkeeper sie nicht zubereiten konnten! Es gab einen guten Barkeeper, der im Restaurant nachts arbeitete und seine Schicht um Mitternacht begann, aber nicht jeden Tag, und manchmal hatten wir nicht genug Zeit, um nachts zu trinken. Der Strand ist natürlich schön, für die Türkei etwas Einzigartiges, es erinnerte mich an die Dominikanische Republik! Aber das Meer hat mich nicht beeindruckt, wir waren schon mehrmals in Kemer und irgendwie passt mir Kies besser als der weiße Sand. Ein weiteres Detail zum Meer ist der Fluss, der ins Meer fließt, und manchmal spürt man kaltes Wasserströmungen im Meer, mal ist es warm, mal kalt, das gefiel mir nicht. Wir haben mehrmals ein Kanu am Strand für 9 Dollar genommen, und auch da gab es einen unangenehmen Moment. Der Junge, der uns bediente, lächelte zuerst, dann gab mein Mann ihm 2 Dollar für Cocktails, woraufhin er mit einem verärgerten Gesicht sagte, dass man dafür nicht mal Zigaretten kaufen kann, obwohl es erst der Beginn des Tages war, mein Mann hätte ihm für jeden Cocktail auch 5 Dollar geben können... aber er entschied sich dafür, unfreundlich zu sein, und unsere Bedienung wurde nicht mehr so gut! Es ist natürlich ärgerlich, wenn man Geld bezahlt und das Personal sich so verhält! Das Personal im Hotel ist fast alle unhöflich, man sollte sie zusammen mit den Köchen wegschicken und dann wäre es ein schönes Hotel, obwohl ich trotzdem nicht mehr dorthin fahren werde. Die Erwartungen entsprachen überhaupt nicht der Realität! Die Pools im Hotel sind nicht beheizt, wir waren Mitte September da und das Wasser im Hauptpool war meistens kühl, für Erwachsene okay, aber für kleine Kinder schon an der Grenze, und im Kinderpool und in den Relaxpools war das Wasser eiskalt, achten Sie darauf, wenn Sie im Herbst Urlaub machen. Noch ein separater Punkt ist das Bewässern der Pflanzen im ganzen Hotel um 19-20 Uhr, alle Spielplätze werden nass, nach dem Abendessen will das Kind auf die Schaukel, aber da sind Pfützen, das Gras ist nass, alle Rutschen sind nass. Ich verstehe nicht, warum man nicht nach 22 Uhr bewässern kann... Sie könnten auch Bänke neben den Kinderspielplätzen aufstellen, das Kind spielt und Sie stehen. Insgesamt ist dieses Hotel ein mittelmäßiges Fünf-Sterne-Hotel mit einer schönen Umgebung, aber es ist keinesfalls Premium, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht überein.

avatar

Ein Hotel mit einer schönen Anlage, besonders die Bungalows, alles blüht und wächst dort. Ein toller Kinderclub, bei dem die Kinder angelockt werden und Bastelarbeiten machen, Animation mit Puppenaufführungen und Zaubertricks, ein toller Wasserpark. Nur das Wasser im Pool für die Kleinsten ist aus irgendeinem Grund eiskalt. Die Animation für Erwachsene ist normalerweise nicht aufdringlich, uns haben die Diskotheken am Strand gut gefallen. Ein schöner Strand mit Sand und er wird sauber gehalten. Es mangelt an Liegestühlen in Stoßzeiten. Ein gutes Café auf dem Gelände, aber die Qualität der Getränke hängt stark vom Personal ab. Das Restaurant hat ein hervorragendes Menü, ist schön, stilvoll und lecker. Wenn das Menü abwechslungsreicher wäre, würden wir nur dort essen gehen, denn das Hauptrestaurant ist enttäuschend. Es gibt viele Urlauber und viele Kinder, es ist sehr laut, die Tische werden nicht schnell genug abgeräumt und sie scheinen es auch nicht zu wollen, wie es mir erschien. Offene Veranden unter den Bäumen und entsprechend alles mit Blättern, Vogelfedern und Markierungen bedeckt. Was das Essen selbst betrifft, gibt es keine Beschwerden - ohne Schnickschnack, aber abwechslungsreich, manchmal gab es sogar leckere Desserts.

avatar

einfach ein wunderschönes Hotel, das Gelände ist einfach super, sehr grün. Wir haben in einem Bungalow gewohnt, es war ruhig und friedlich - ich empfehle es jedem. Das Essen ist lecker und es gibt eine große Auswahl, wir haben oft im Restaurant 27/7 gegessen - es war großartig. Das Personal ist höflich und sehr zuvorkommend, überall ist es sauber und schön. Es gibt viele Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder - der Kinderclub ist top. Kurz gesagt, ich empfehle es allen, im Moment ist es das beste Hotel, in dem wir waren!

avatar

Im Mai hatten wir uns ausgeruht und wurden bei der Ankunft gleich untergebracht. Das Hotelgelände ist groß und schön. Das Essen ist vielfältig und lecker. Die À-la-carte-Restaurants sind rund um die Uhr kostenlos geöffnet. Überall auf dem Hotelgelände gibt es Kühlschränke mit Cola, Fanta und kaltem Tee. Das Eis ist nicht nur in Waffeln gut. Das Kinderprogramm ist fantastisch. Jeden Abend gibt es eine Vorstellung, dann Tanzen und am Ende eine Belohnung für die Kinder. Was uns am meisten beeindruckte, war, wie sehr sich das Personal bemüht hat, dass es den Besuchern gefällt. Alle lächeln und sind freundlich. Die Hotelangestellten arbeiten wie Bienen - ehrlicherweise habe ich das in all den Jahren des Urlaubs noch nicht erlebt. Was uns noch mehr überraschte, war, dass am vierten oder fünften Tag eine Anfrage des Hotels zur Bewertung kam. Wir schrieben, dass uns das Design des Zimmers nicht gefallen hat, und wir erhielten eine Einladung zum Gästemeeting. Eine Dame lud uns ein, herauszufinden, was genau uns nicht gefallen hat und warum. Sie sagte, dass unsere Meinung sehr wichtig ist und sie werden sie unbedingt berücksichtigen. Ja, es ist kein luxuriöses Hotel, aber es ist definitiv ein Hotel mit Seele und Liebe zu den Besuchern - und das ist sehr wichtig.

avatar

Wir haben vom 28.1 bis 1.11.222 mit unserer erwachsenen Tochter Urlaub gemacht. Das Hotel hat eine gepflegte, schöne, saubere Umgebung, freundliches, höfliches Personal und würdiges Essen! Der Strand ist sauber und es ist nicht überfüllt! Es gibt einen Bereich für Nichtraucher! Es gibt eine gute Auswahl an Zimmern, die für alle Gästekategorien geeignet sind! Es wurde viel für die Unterhaltung der Kinder getan! Die Pools sind groß und sauber! Das Essen ist abwechslungsreich! Die alkoholischen Getränke sind würdig und von guter Qualität! Ich möchte dem Administrator für seine Arbeit mit den Gästen, Irina, ausdrücklich danken! Jede Bitte oder Frage wurde zum Vorteil der Gäste gelöst! Es gibt jeden Tag Unterhaltungsprogramme! Ich empfehle es! Ich habe in verschiedenen Hotels Urlaub gemacht und kann es vergleichen. Dies ist keine Übertreibung!

avatar

Zum ersten Mal flogen wir im Spätherbst in die Türkei. Ich war sehr unsicher, ob ich fliegen sollte oder nicht. Von unserer Kälte in den Sommer. Die Herbstpreissenkungen für Touren waren der letzte Tropfen. In der Agentur empfahlen sie uns das SELECTUM FAMILY RESORT 5* in Belek, eine hohe Bewertung und die Lage in Belek waren die Hauptvorteile. Vor dem Flug schrieben wir einen Brief an das Hotel und baten um eine Unterkunft in Bungalows, die sich in der Nähe des Strandes und im ersten Stock befinden. Ich möchte betonen, dass das Hotel sofort geantwortet und versprochen hat, unsere Wünsche zu berücksichtigen. Und sie haben es wirklich getan. Allerdings war das Zimmer im zweiten Stock, aber etwas größer (es waren 2 Erwachsene und 2 Kinder), als die meisten Zimmer. Sehr nah am Strand, Pool und allen notwendigen Einrichtungen. Wir waren mit unserer Unterkunft sehr zufrieden. Scheuen Sie sich nicht, dem Hotel eine Nachricht zu schreiben. Sie bemühen sich, Ihre Wünsche zu berücksichtigen. Auf dem Hotelfoto gibt es eine Karte, auf der alle Einrichtungen angezeigt sind. Sie können eine Bungalow-Nummer auswählen und bei der Ankunft oder per E-Mail bitten, genau dort untergebracht zu werden. Die Reinigung sollte täglich erfolgen. Aber... entweder wählen sie eine unpassende Zeit oder vergessen es, oder im Gegenteil, sie kommen mit einer ganzen Delegation. Wir mussten daran erinnern, Toilettenartikel aufzufüllen. Es gibt viele Informationen über das Gelände. Es ist großartig. Ich denke, das ist einer der Hauptvorteile dieses Hotels. Alles ist gepflegt und unglaublich schön! Als Nachteil würde ich die nicht beheizten Pools nennen, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Kinder können nur in Neoprenanzügen baden. Das Internet funktioniert auf dem gesamten Gelände, einschließlich des Strandes. Aber manchmal wirft es einen aus dem WLAN heraus und lässt einen nicht rein, bis man Fragen zum Hotelservice beantwortet hat. Das passierte mir etwa 3-4 Mal. Es hat mich irgendwie gestört, dass ein angesehenes Hotel solche Tricks anwendet. Ein weiteres Unbehagen sind die ständig entmagnetisierenden Schlüssel. An der Rezeption lächeln sie süß und sagen, dass die Schlüssel neben dem Telefon lagen, deshalb ist das passiert, oder noch besser: Wir wollten dich einfach nur sehen. Das ist das erste Mal, dass ich damit konfrontiert wurde. Und manchmal gibt es eine Warteschlange an der Rezeption wegen solcher Gäste. Die Infrastruktur ist sehr gut durchdacht. Alles scheint nah zu sein, der Hauptrestaurant, die Bars und das Amphitheater, aber gleichzeitig gibt es auch eine Art Intimität und Abgeschiedenheit an einigen Ecken. Hier stört niemanden jemanden, manchmal scheint es, als gäbe es keine Menschen im Hotel. Eine sehr gute Atmosphäre zum Entspannen. Ein ausgezeichneter Kinderclub. Ein ganzes Kinderland. Neben dem Minidisco gibt es auch tägliche Abendshows für Kinder: Lasershow, Seifenblasenshow, Zaubershows, Ballonshows. Die Kinder sind begeistert. Und für die Eltern ist es großartig, da der Kinderclub bis 24 Uhr geöffnet ist! Hier gibt es Legos, Spielkonsolen und alles zum Spielen mit Puppen, für Kinderkreativität, Laufräder, Mini-Fußball, sogar Holzbearbeitungsmaschinen, die Kinder machen Spielzeug mit dem Personal. Unsere Kleinen haben einmal an einem Konditoren-Workshop teilgenommen und selbst Gebäck gemacht. Am wenigsten hat mir das Restaurant gefallen. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass, wenn das Hotel 5 Sterne hat, das Restaurant maximal 3 Sterne hat. Und obwohl es eine gewisse Auswahl gab, war es ... Das Frühstück war viel besser als Mittag- und Abendessen. Es gab punktuelle Gerichte mit Gazpacho und türkischen Schichtpasteten direkt im Restaurant. Alle Variationen mit Eiern und Pfannkuchen, Gebäck. Frischer Honig in Waben. Das sind die Vorteile. Aber das Mittag- und Abendessen waren durchweg negativ. Vor allem, es schmeckte nicht. Es war eine Herausforderung, die Kinder zu füttern. Und das in der Türkei. Es gab einen separaten Raum für Kinder mit einem eigenen Büfett. Die Idee ist großartig. Aber auf dem Kinderbuffet gab es dasselbe wie für Erwachsene. Die gleichen gebratenen Lammkoteletts bis zum trockenen Zustand. Nichts Spezielles für Kinder zubereitet. Warum wurde es dann überhaupt gemacht? Ich habe nie irgendwelche thematischen Abende oder Gerichte des Küchenchefs gesehen. In allen Hotels, in denen ich war, bereitete das Restaurant an den Tagen der nationalen Feiertage etwas Besonderes für alle Hotelgäste vor. Hier gab es am Abend eine riesige Torte und das war's. Die Kellner bemühen sich, sind ziemlich flink. Die Abendshows haben mir gefallen, alle Künstler waren eingeladen, plus Live-Musik nach der Show in der Bar, wer möchte, tanzt. Eine angenehme Atmosphäre. Und mir hat auch die Konditorei im Hauptgebäude gefallen. Ich empfehle einen Besuch. Vom Hotel fährt alle halbe Stunde ein Bus ins Zentrum von Belek, 1 Dollar pro Person. Sehr praktisch. Trotz einiger Nachteile empfehle ich das Hotel. Ich denke, dass das Gelände und der normale Service es zu einem Top-Hotel machen. Plus ein großartiger Strand mit einem guten Zugang zum Meer.

avatar

Ich habe vom 21.1.22 bis zum 28.1.222 mit meiner Familie und Freunden Urlaub gemacht. Wir waren im Hauptgebäude untergebracht. Insgesamt hat uns das Hotel sehr gut gefallen, es gab nichts auszusetzen. Ich stimme den vorherigen Bewertungen zu, dass das Hotelpersonal einer der Hauptvorteile ist. Der gesamte Mitarbeiterstab war außergewöhnlich hilfsbereit. Wir kamen um 9 Uhr morgens im Hotel an und wurden sofort untergebracht, alle Fragen wurden sofort gelöst. Respekt an den Animateur Taher, den Barkeeper Sinan in der Strandbar und alle anderen Mitarbeiter, die hier nicht alle aufzuzählen sind. Insgesamt ist das Hotel für einen Familienurlaub geeignet. Abends gibt es normale türkische Animationen und während der Woche gab es ein paar Diskos mit einem DJ, jeden Tag gab es Live-Musik am Pool. Über den Reiseführer haben wir eine Yacht für unsere Gruppe von 8 Erwachsenen und 3 Kindern für 12 Dollar pro Person gemietet. Die Yacht war am Hotel angelegt. Bei der Bootstour haben wir Fische gefangen, Schildkröten gesehen und fotografiert, im Meer gebadet und wir danken dem Kapitän und besonders Fatima für das wunderbare Mittagessen.

avatar

Ich werde kurz sein und zusammenfassen. 1. Check-in - ausgezeichnet, wir wurden bei der Ankunft im Hotel eingecheckt, es war ungefähr 11 Uhr. 2. Zimmer - gut, ruhig im Hauptgebäude, insgesamt keine Beschwerden dazu. 3. Strand - ausgezeichnet, Sandstrand, ideal zum Spazierengehen und für Kinder zum Spielen. Alles ist sauber und ordentlich. Eine der stärksten Seiten des Hotels. 4. Bars - nicht schlecht, die Barkeeper sind ziemlich freundlich. Die Qualität des Alkohols ist in Ordnung. 5. Pools - schön, groß, aber leider kalt für diese Jahreszeit. Das Meerwasser war deutlich wärmer. 6. Essen - hier kann ich mich nicht kurz fassen. Sehr langweiliges Essen, die schwächste Seite des Hotels. Jeden Tag dasselbe, sie versuchen verschiedene Küchen der Welt für das Abendessen anzubieten, können es aber leider nicht zubereiten. Das Essen ist auf dem Niveau eines durchschnittlichen 4-Sterne-Hotels. A-la-carte-Restaurants - ein Besuch (aus irgendeinem Grund) während des Aufenthalts von einer Nacht - wir waren in einem Fischrestaurant, alles hat uns gefallen, die Qualität der Gerichte unterscheidet sich stark von dem Hauptrestaurant und anderen Cafés im Hotelgelände. Aber ein separater Besuch kostet 5 Euro pro Person, was meiner Meinung nach sehr teuer ist. 7. Kinderernährung - schwach, Tag für Tag dasselbe. Wenn man zu der netten Dame im Kinderbereich des Restaurants geht, um ein Glas Babynahrung zu nehmen (ohne Kind), wird man mit großem Misstrauen betrachtet. 8. Miniclub - hier teile ich es in zwei Teile auf: Tagsüber - ausgezeichnet, die Betreuer sind gut, es gibt verschiedene Aktivitäten. Unser Kind hat es sehr genossen und ist jeden Morgen gerne hingegangen. Abends - sehr schlecht. An einem Tag fanden die Hälfte der Kinderanimationen nicht statt. Man kommt, tanzt 15 Minuten und dann wird die Musik ausgeschaltet und man kann machen, was man will. Das Hotel hat sich in dieser Hinsicht sehr schlecht verhalten. 9. Erwachsenenunterhaltung - durchschnittlich, nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Ich würde 4- geben. 10. Gelände - auf den ersten Blick ist es sehr groß, aber tatsächlich ist alles ziemlich kompakt angeordnet. Negative Punkte sind die schlechte Beleuchtung auf dem Gelände. Die Spielplätze für Kinder sind abends nicht beleuchtet. Es gibt nicht viele Orte zum Spazierengehen, da der grüne Teil des Hotels von Bungalow-Gebäuden besetzt ist. 11. Unterhaltungsmöglichkeiten - Spa, Jetskis usw. - meiner Meinung nach zu überhöhten Preisen, ich habe Vergleichsmöglichkeiten. 12. Service - das Personal ist ziemlich freundlich, aber manchmal ist das Verhalten der Kellner nicht verständlich. Sie nehmen die Bestellung auf und können dich einfach ignorieren und mit einem anderen Kellner reden, um Probleme mit einem anderen Kunden zu lösen. Wenn es Türken im Restaurant gibt, wird man kaum beachtet. Einmal saßen wir 3 Minuten, sie brachten uns nicht einmal die Speisekarte, weil ihre ganze Aufmerksamkeit darauf gerichtet war, türkische Bürger zu bedienen. Zusammenfassend: Das Hotel ist sein Geld nicht wert. Die Erwartungen wurden nicht erfüllt. 26.000 Rubel (rund 350 Euro) für eine Nacht im Oktober - zu viel. Ein angemessener Preis wäre etwa 18-20.000 Rubel (240-260 Euro).

avatar

Das Selectum Family Resort Hotel in Belek ist ein erstaunlicher Ort. Aufgrund der steigenden Kosten für Urlaubsreisen habe ich nicht einmal von einem solchen Hotel geträumt. Doch das Schicksal hat mir genau dort Erholung ermöglicht. Alles, angefangen von der Begrüßung am Flughafen und dem Transfer in einer kleinen Gruppe mit einem Minibus ohne das Warten auf andere Urlauber, bis hin zur Verabschiedung, war wunderbar. Das Hotelgelände ist ein großer Garten, besonders der Bungalowbereich und das Garden House, in dem ich gewohnt habe. Die Zimmer sind klein, aber sauber, komfortabel und mit allem Notwendigen ausgestattet. Die Gestaltung des Hauptgebäudes, der anderen Gebäude und Bungalows ist hübsch, mit Balkonen im osmanischen Stil. Die Verpflegung ist abwechslungsreich, während meines Urlaubs habe ich nicht einmal die Hälfte der Gerichte probiert. Das Unterhaltungsprogramm ist von guter Qualität, die Leistung der Künstler war ziemlich hoch. Jeden Abend gab es sogar Live-Musik, wer wollte, konnte tanzen. Das Hotel ist grundsätzlich auf Familien ausgerichtet, daher gab es keine wilden Partys. Vor dem Strand fließt ein Fluss, über den eine bewegliche Brücke führt. Vor dem Fluss gibt es einen Erholungsbereich, wo man sich sonnen und sich an den Tischen des Cafés aufhalten kann. Es gibt so viel Platz im Hotel, dass niemand niemandem im Weg steht. Der Strand ist sandig, ein Paradies für Kinder zum Bauen verschiedener Sandstrukturen und auch die Eltern haben daran teilgenommen, sie haben mit den Kindern zusammen im Sand gegraben und gebaut. Das Hotel verfügt auch über Wasserrutschen für Kinder und einen Kinderclub. Das Hotelpersonal ist freundlich und diskret.

avatar

Ich habe lange überlegt, ob ich dem Hotel eine Bewertung hinterlassen soll. Aber letztendlich habe ich mich dazu entschieden, dass es notwendig ist. Wir haben genau zwei Wochen in diesem Hotel verbracht, zwei Erwachsene und zwei Kinder im Alter von 12 und 2 Jahren. Das Hotel hat definitiv viele Vorteile: - Ein wunderschöner Strand, mit Palmen, Sonnenschirmen und Liegestühlen, die nicht zu dicht beieinander stehen. Zu jeder Zeit fanden wir immer freie Liegen. Mir gefiel es besonders, auf dem Gras zu liegen, dort war immer genügend Platz und meistens waren auch Familien mit kleinen Kindern dort. - Zimmer: Wir wollten in einem Bungalow wohnen, aber nicht alle waren gut. Das erste Zimmer, in dem wir untergebracht wurden, hatte Fenster mit Blick auf die Hauptbar und das Amphitheater. Das war nicht so angenehm, da es bis 12 Uhr nachts sehr laut war. Außerdem war das Badezimmer sehr klein. Am nächsten Morgen wurden wir in ein Zimmer in der Nähe des Relax-Pools umgezogen. Das war wirklich fantastisch. Es war ruhig und man hörte nur Zikaden. Während unser Kind mittags schlief, konnten wir im Pool schwimmen. Das Badezimmer war viel größer und es gab ein zusätzliches Fenster im Zimmer, neben dem Balkon. Beim Aufwachen konnten wir Blumen und Pinienbäume bewundern. - Die Pools mit ihren sanften Einstiegen haben uns sehr gut gefallen, besonders für die Kinder. - Die Ausstattung der Zimmer hat uns gefallen. Es gab viele verschiedene Lichter (sogar Leselampen), einen Vergrößerungsspiegel, viele Kleiderbügel, einen Töpfchensitz und eine Trittleiter für Kinder. Es gab auch eine kleine, aber sehr funktionale Kleiderstange für die Wäsche auf dem Balkon. Bademäntel und Hausschuhe (auch für Kinder auf Nachfrage) waren vorhanden. Es gab eine große Auswahl an Kissen (von orthopädischen bis zu Daunenkissen, auf Nachfrage erhältlich). Die Reinigung ließ in der ersten Woche zu wünschen übrig. Mal vergaßen sie Handtücher mitzubringen, mal brachten sie sie, aber mit Blutflecken. Mal wurde gereinigt, mal nicht. Sie vergaßen sogar den Mülleimer mit den Windeln zu leeren. Aber nach Beschwerden änderte sich die Situation in der zweiten Woche. - Die Anlage war der Hauptgrund, warum wir hierher gereist sind und sie war wirklich ein Volltreffer. Kiefern und Obstgärten, gemischt miteinander. Sehr schön. Die Anlage ist sehr schön. Es gibt viele gemütliche Plätze, an denen man in Hängematten entspannen oder am Fluss sitzen kann. Ich würde auf jeden Fall empfehlen, nur in einem Bungalow zu wohnen, sonst geht die Besonderheit des Hotels verloren. - Bars und Alkohol: Es gibt viele importierte alkoholische Getränke. Es gibt kaum Warteschlangen an den Bars und wenn man darum bittet, wird einem so viel und was man möchte eingeschenkt. Nur ein Barkeeper am Hauptbar kann wirklich Cocktails machen. Ein kleiner Mann mit einer trendigen Frisur. Sein Erdbeer-Margarita ist großartig! Alle anderen verstehen nicht wirklich, wie es richtig gemacht wird. - Kinderclub: Unsere Kinder sind im Alter, in dem die Älteste sie fast überwachsen hat und die Große fast herausgewachsen ist. Aber selbst sie fanden dort Beschäftigung. Die Kleine spielte mit den vielen Spielzeugen. Die Große baute mit Lego, ging in den Aquapark und bastelte sogar ein paar Mal. Der Miniclub ist gut ausgestattet und modern. - Das Personal im Hotel ist sehr freundlich. Alle lächeln und der Service ist schnell. Das Management ist sehr kundenorientiert. - Die Strandshows sind sehr ansprechend. Es gab einen Abend mit Saxophon am Strand (wir haben es geschätzt). - Essen: Das ist die größte Frage, die ich an das Hotel habe. Fangen wir mit den positiven Sachen an. In den meisten Hotels sehen die Süßigkeiten gut aus, schmecken aber nicht. In diesem Hotel haben sie gut geschmeckt, obwohl ich kein Fan von Süßigkeiten bin, aber mein Mann und ich haben es genossen. Auch der Baklava hat uns sehr gut gefallen. Er war nicht zu sehr in Sirup getränkt, so dass die Zähne zusammengezogen wurden, sondern war gut getränkt und knusprig. Außerdem gab es viele Nüsse darin. Der Chef-Patissier ist ein Genie. Der 24/7-Restaurant ist definitiv praktisch, da man zu jeder Zeit an einem schönen Ort essen und trinken kann. Das

avatar

Der Verfasser der Rezension hat keine ausführliche Beschreibung über den Hotelaufenthalt gegeben. Ich möchte gerne detaillierter meine Eindrücke über den Aufenthalt im Hotel teilen.

avatar

Ich fange damit an, dass ich eine übermäßig anspruchsvolle und selektive Person bin. Ich weiß, was gut ist, was schlecht ist und was SUPER ist. Ich versuche immer, die beste Wahl im Verhältnis von Preis und Qualität zu treffen. Dieses Hotel ist SUPER und die Qualität überwiegt den Preis. Ich möchte die effiziente Organisation aller Mitarbeiterprozesse hervorheben. Das Management dieses Hotels ist vom Portier bis zu den Kellnern großartig. Ein so freundliches Türkei habe ich noch nie erlebt, obwohl ich Vergleichsmöglichkeiten habe (ich war immer in Belek und nur in 5-Sterne-Hotels). Um eine Vorstellung zu bekommen, lehnten die Kellner dreimal Trinkgeld ab, das Zimmermädchen hinterließ jeden Tag Trinkgeld, sie nahmen es nicht. Die Beträge waren unterschiedlich: 1-5 $. Die Mitarbeiter sind immer lächelnd, begrüßen einen und ich sehe die Ehrlichkeit in ihren Gesichtern. Das ist selten. Mexiko, die Dominikanische Republik, Kuba, so freundlich sie auch sind, aber hier habe ich es wahrscheinlich mehr gespürt. Ich wählte dieses Hotel wegen des Strandes aus. Ich war fest entschlossen, einen Sandstrand ohne Kies zu haben. Aber ich bekam viel mehr angenehme Dinge, als ich erwartet hatte. Ich empfehle dieses Hotel zu 1% allen, die diese Bewertung lesen. Essen und Getränke sind in Bezug auf Qualität, Vielfalt und Präsentation ausgezeichnet. Für Kinder ist alles vorhanden. Animation von 9 bis 24 Uhr. Das Essen und die Getränke für Kinder sind vielfältig. Der Strand und der Zugang zum Meer sind großartig. Ich möchte diesem positiven Text über das Hotel etwas Negatives hinzufügen, aber ich kann mich nicht an etwas Ähnliches erinnern... Im Fitnessstudio ist es etwas warm, es gibt nur eine Klimaanlage. Das Training ist nicht komfortabel. Das Hotelpersonal plant angeblich, eine weitere hinzuzufügen. Mehr negative Aspekte dieses Hotels kann ich nicht herausfordern. Obwohl ich mich wiederhole, ich bin sehr anspruchsvoll. Besonders wenn man mehr als 5000 Rubel pro Tag bezahlt ;)

avatar

Wir haben Anfang Oktober Urlaub gemacht! Vor- und Nachteile: Vorteile: - schöne grüne Anlage mit vielen Blumen, Palmen, Bächen, einem Brunnen, Tierfiguren, kleinen Spielplätzen, Schaukeln und Rutschen in der Nähe der Bungalows. Es ist sehr schön, dort spazieren zu gehen. - wunderschöner Pool mit flachem Einstieg (wie am Meer). Hat uns sehr gut gefallen! - schöner Strand mit Strohschirmen wie in der Dominikanischen Republik und Palmen entlang des gesamten Strandes. Super! - Der Fluss auf dem Gelände hat uns sehr gut gefallen: Wir haben Fische und Krabben gefangen. Die Angelruten haben wir kostenlos von den Animateuren bekommen. - Fitnessstudio am Flussufer, es ist zwar klein, aber es gibt die notwendigen Geräte und der Ausblick aus dem Studio ist sehr schön. - Vorhandensein eines Tennisplatzes - schöne Umgebung des Innenpoolbereichs, wo man tagsüber und abends gerne Zeit verbringt! Das Hotel sieht optisch ansprechend aus. Es hat uns optisch gefallen... - vorhandener Wasserpark. Der Wasserpark für kleine Kinder ist absolut sicher, die Kinder können auch auf den höheren Rutschen fahren, sie sind nicht gefährlich. Dieser Wasserpark ist jedoch für Erwachsene überhaupt nicht interessant. - es gibt einen Miniclub. Ich bewerte ihn ehrlich gesagt durchschnittlich. Ich habe schon deutlich bessere Miniclubs gesehen, aber ich habe auch einfachere gesehen. Das Kind war dort, aber ohne besonderes Interesse. Die Abendshows und Diskos für Kinder sind auch so lala. Weder schlecht noch großartig... durchschnittlich. - Abends gab es Shows, Partys am Strand! Nachteile: - Essen!!!! Das ist der größte Nachteil dieses Hotels! Das Essen ist schlecht! Ja, Sie können argumentieren, dass Sie zu Hause Essen haben. Aber für das Geld, das wir für das Hotel bezahlen, möchten wir vielfältiger und interessanter essen als zu Hause. Es gibt immer normales, standardmäßiges Essen, aber nichts wirklich Leckeres oder Unvergessliches. Ich habe mit vielen Touristen gesprochen, die mit dem Essen fast alle unzufrieden waren. Wenn Sie es gewohnt sind, in Hotels im Urlaub lecker und abwechslungsreich zu essen, dann kommen Sie hierher nicht! Wir dachten, das 24/7-Restaurant wäre die Rettung, aber leider ist das Essen dort nicht schmackhaft und der Service ist auch nutzlos! Die Mitarbeiter vergessen ständig, Getränke zu bringen, man muss mehrmals daran erinnern. Warum sie die Bestellung aufschreiben, ist unklar. Das Personal des Restaurants 24/7 muss ausgetauscht oder geschult werden und es sollte von ihnen erwartet werden, dass sie ihre Arbeit vernünftig machen! - Snacks tagsüber: Zum ersten Mal habe ich ungekochte und ungenießbare Gezleme-Brote gegessen. Wie kann man sie verderben? Ich verstehe wirklich nicht. Auch die Pommes und das Schawarma sind nicht genießbar! Die Köche müssen ausgetauscht werden! - Das Essen hat uns mehr oder weniger im Snack-Bereich am Flussufer von 12:30 bis 16:00 Uhr gefallen. Auch das italienische À-la-carte-Restaurant wurde von Touristen gelobt. Wir waren selbst nicht dort. - Das Bier. Es werden 5 oder 6 Sorten angekündigt, aber nur zwei werden angeboten: Efes und Tuborg. - Importierte Alkoholika werden nach Belieben ausgeschenkt, alle importierten Getränke stehen hinter der Theke bereit und wenn man nicht genau die Marke angibt, wird lokaler Alkohol ausgeschenkt. - Kaffee schmeckt nicht gut im Hauptrestaurant, aber es gibt ein Café am Flussufer! - Der "frisch gepresste" Saft ist auch nichts Besonderes und meiner Meinung nach überhaupt nicht frisch gepresst. - Der Service ist ein weiterer großer Minuspunkt. Die Kellner haben kein Interesse daran, dass es Ihnen gefällt. Ich habe ein paar Mal ein Lächeln auf den Gesichtern der Kellner gesehen, ansonsten immer steinernes Gesicht. Wenn Sie sich an einen Tisch setzen, können sie nicht einmal sofort Wasser bringen, geschweige denn fragen, was Sie außer Wasser trinken möchten. Sie nähern sich sehr langsam. Die Tische werden sehr lange Zeit nicht abgeräumt. Ich gebe dem Service eine 2! Für ein Hotel dieses Niveaus ist ein solcher Service inakzeptabel. - Es ist unbequem, dass die Handtücher streng nach Karten und streng bis 18:00 Uhr ausgegeben werden. Viele Gäste möchten nach 18:00 Uhr weiter am Strand bleiben, und dann wohin mit den Handtüchern? Morgens werden sie streng nach Karten ausgegeben, vor allem am Pool. - Die Zimmer. Das Zimmer ist dunkel! Unser Zimmer im Hauptgebäude war sehr dunkel. Die Mini-Schranktüren waren so klein, dass dort auf keine Weise die Kleidung von drei Personen hineinpasste. Gut, das Zimmer war groß, daher lagen die Sachen überall, wo es nur möglich war! Der Blick aus dem Zimmer ging auf das Nachbarhotel, im 3. Stock sah man direkt auf irgendein Dach... schrecklicher Anblick. Das Personal hat überhaupt kein Interesse daran, dass Ihnen das Zimmer gefällt, dass Sie früher einchecken oder das Zimmer verlängern möchten. Sie fragen nicht einmal, ob alles in Ordnung ist und Ihnen der Aufenthalt im Hotel gefällt! - Die Animation ist überhaupt nicht aktiv! Die Aqua-Aerobic hat uns gefallen. Es wurde immer sehr schwungvoll durchgeführt und es gab eine Bar am Strand... aber sonst ist es tagsüber insgesamt sehr ruhig im Hotel... Im Allgemeinen bin ich der Meinung, dass das Hotel nicht seinem Niveau entspricht und zu diesem Preis sollte man sich für andere Hotels mit gutem Essen und Service entscheiden! Der Hauptvorteil während unseres Aufenthalts war das Publikum des Hotels! Wundervolle Menschen aus verschiedenen Teilen unseres Landes und Europas! Ich denke, das Hotel muss dringend das Personal und die Köche wechseln! Das Essen verbessern und dann wird es ein gutes Hotel sein! Es gibt immer gute und schlechte Zimmer. Aber lecker essen, guten Service und Unterhaltung im Hotel zu haben, sind einige der wichtigsten Wünsche von Urlaubern im Urlaub!

avatar

Wir kamen frühmorgens im Hotel an und wurden direkt zum Frühstück geschickt. Um halb elf wurden wir in unserem Zimmer im Garden Block untergebracht, obwohl wir eigentlich ein Nature Zimmer gebucht hatten. Wir haben uns dafür entschieden, einzuchecken, da wir nicht warten wollten und dachten, dass die Zimmer ungefähr gleich sind. Am nächsten Tag sind wir in ein Bungalow umgezogen und haben den Unterschied in den Zimmern bemerkt. Das Garden Block Zimmer war klein und hatte enge Möbel. Im Badezimmer konnte man sich kaum umdrehen, aber es gab einen großen Flur mit einem riesigen Kleiderschrank. Das Nature Zimmer hingegen war geräumig und hell, hatte neuere Möbel und viele Spiegel. Allerdings war der Flur klein und hatte nur einen kleinen Schrank. Im Zimmer gab es offene Regale. Durch die Tür im Flur konnten wir unsere Nachbarn gut hören. Die Zimmer wurden immer vor dem Mittagessen gereinigt, was für uns sehr praktisch war. Die Reinigung war von guter Qualität. Alles wurde rechtzeitig aufgefüllt. Die Klimaanlage funktionierte einwandfrei. Das Bungalow war näher am Empfang und weit weg vom Hauptgebäude und dem Pool, was für uns ein Pluspunkt war, da es keinen Lärm oder Geruch von den Grillplätzen gab. Das Essen war unserer Meinung nach abwechslungsreich. Es gab eine große Auswahl an Käse, Gemüse und Obst. Zum Mittagessen gab es immer drei verschiedene Suppen. Auf dem Grill wurde Dorade und Wolfsbarsch zubereitet. Fleischsorten waren Lamm, Pute, Huhn und Rind. Der geschmorter Ecken hat uns gut gefallen. Die Backwaren und Desserts waren sehr lecker. Die Bar bot Getränke und Cocktails für jeden Geschmack an. Die Alkoholqualität war gut. Die Menüs in den Bars konnten über QR-Code eingesehen werden, was sehr praktisch war. Der Strand war groß und wurde regelmäßig gereinigt. Bis 11 Uhr morgens waren immer Plätze frei. Das Meer war am Morgen am schönsten, warm und ohne Wellen. Aber am Abend gab es große Wellen, was das Schwimmen unkomfortabel machte. Ich möchte darauf hinweisen, dass das Meer nur ein paar Mal wirklich kristallklar war, sonst gab es eine Art Trübung, nicht nur in der Nähe des Ufers. Unsere Meinung ist, dass das Hotel für Familien mit Kindern geeignet ist. Es waren viele Kinder da. Alles in allem hat uns der Aufenthalt im Hotel gefallen.

avatar

Guten Tag! Wir befinden uns gerade im Hotel! Die Geschäftsleitung hört nicht auf mich, deshalb schreiben wir diese Bewertung! Insbesondere geht es um den Virus, der im Hotel zirkuliert, während das Management schweigt und keine Maßnahmen ergreift! Wir haben drei Tage versucht, die Situation zu klären, aber man hat uns einfach abgewiesen und sich nicht einmal entschuldigt! Die Managerin Sonja ist eine eigene Geschichte, ein inkompetenter Mitarbeiter, der alle um sich herum beschuldigt, aber nicht seine eigenen Mängel, unhöflich ist und sich nicht angemessen für eine Führungskraft in einem 5-Sterne-Hotel verhält! Man hat uns versprochen, dass Irina sich mit uns in Verbindung setzen wird, aber wir warten immer noch seit 2 Tagen! Das Hotelmanagement ist der größte und MASSIVE Minuspunkt! So etwas haben wir noch nie erlebt! Es war unser Fehler, unseren Aufenthalt zu verlängern und unsere Eltern einzuladen, dafür haben wir etwa 5000 Rubel ausgegeben. Die Übernachtungen kosten 32 Euro! Wir haben wegen der Krankheit 2 Tage Urlaub verloren und 3 Euro für Medikamente ausgegeben! Wir müssen hier natürlich noch unseren Urlaub beenden, aber wir werden es niemandem empfehlen! Das Hotel hat eine sehr schöne Anlage und Lage, aber aufgrund des unfähigen Managements wird dieses Hotel im Luxussegment nicht lange überleben.

avatar

Der größte Pluspunkt des Hotels ist das wunderschöne Gelände. Es gibt viel Schatten aufgrund der großen Anzahl an Pflanzen. Meine Tochter mochte den Miniclub sehr. Alle Mädchen sind schlau. Besonders möchte ich Nadeshda und Svetlana erwähnen. Vielen Dank euch beiden. Die Minidisco könnte etwas abwechslungsreicher sein, das Kinderanimationsteam ist nicht schlecht, das Erwachsenenprogramm ist ausgezeichnet. Leckerer Kaffee in der Cafeteria am Fluss. Im Fluss kann man Krabben und Schildkröten sehen. Die Zimmer sind in Ordnung, aber wir haben einen normalen Kleiderschrank vermisst (im Bungalow). Das Essen ist ohne Schnickschnack, normal. Es gab Äpfel, Bananen, Melone, Wassermelone, Orangen und Grapefruits als Obst. Seltsamerweise gab es keine Erdbeeren, anscheinend nicht die Saison. Der Strand ist wunderschön, mit Palmen. Liegestühle sollten am besten vor dem Frühstück reserviert werden. Es gab viele Leute, aber es gab immer genug Platz. Eis war die ganze Zeit verfügbar. Im Restaurant gibt es rund um die Uhr eine fantastische Margarita. Leckere Cocktails, importierte Alkoholika. Wir waren mit unserem Urlaub zufrieden.

avatar

Wir waren im Mai 222 als Familie dort. Das Hotel hat uns sehr gut gefallen. In der Türkei waren wir nicht zum ersten Mal, aber dieses Hotel war das grünste und gemütlichste. Wir sind mit Turkish Airlines geflogen und auch das hat uns gefallen. Die Flugzeuge waren neu mit individuellen Fernsehern und der Möglichkeit, während des Fluges die neuesten Filme anzusehen. Für diejenigen, die Angst vor dem Fliegen haben, ist das eine echte Rettung 🛟, und der Wein an Bord war auch eine sehr angenehme Überraschung ㇳ. Also sind wir um 8 Uhr morgens im Hotel angekommen und wurden bereits um 1 Uhr eingecheckt. Wir haben uns für ein Bungalow im zweiten Stock mit Rutsche entschieden, unsere Tochter war sehr zufrieden. Das Hotelgelände ist natürlich unglaublich schön, Fotos können die ganze Atmosphäre nicht einfangen. Morgens wirst du vom Singen der Vögel und dem wunderbaren Duft von Obstbäumen geweckt. An der Rezeption sind die Mitarbeiter sehr freundlich, fast alle sprechen Russisch. Mein iPhone hing fest, also hat Margarita uns am Sonntag eine Handy-Reparatur gefunden, angerufen und vereinbart, sie hat uns sehr geholfen. Das Essen ist nicht sehr abwechslungsreich, aber alles schmeckt sehr lecker. Ich würde definitiv noch mehr Garnelen hinzufügen und das Obst vielfältiger gestalten. Aber insgesamt hat uns die Verpflegung gefallen. Der Alkohol im Hotel ist auch sehr gut. Besonders lobenswert ist der Kinderclub, die Mitarbeiter sind sehr fürsorglich und die Kinder lieben sie alle. Sie basteln mit den Kindern, spielen Spiele, jeden Tag gibt es Kinder-Shows, bei denen die Kinder als Schauspieler beteiligt sind, und ALLES ist absolut KOSTENLOS. Der Strand ist breit, mit Palmen und sieht sehr ähnlich wie die Dominikanische Republik aus. Natürlich gab es ab 11 Uhr keine ausreichenden Liegen mehr, aber es wurden neue gebracht. Sehr gute À-la-carte-Restaurants, wir waren im italienischen und im Fischrestaurant. Die Speisekarte ist gut und unterscheidet sich komplett vom Hauptrestaurant, normalerweise gehen wir nicht einmal in solche Restaurants. Insgesamt hat uns das Hotel sehr gut gefallen, wir empfehlen es sehr für einen Familienurlaub.

avatar

Wir haben als Familie mit 5 Personen Urlaub gemacht. Vom Flughafen aus kamen wir schnell um 1 Uhr morgens im Hotel an, frühstückten und uns wurde ein luxuriöses, geräumiges Zimmer 131 (2 Zimmer, 2 Badezimmer, Wohnzimmer und eine Art Küche) angeboten, anstelle von zwei Standardzimmern. Was uns definitiv erfreut hat, war das freundliche Personal, die Reinigungskraft Pinar, die Leute im Restaurant und an der Rezeption - vielen Dank, dank Ihnen war unser Urlaub wunderbar! Ein toller Strand, breit, schön, mit genug Liegen für alle. Das Einzige - der Sand hätte etwas geglättet und gesiebt werden können, und für manche Leute könnte es ein Minus sein, dass es beim Betreten Kies gab. Aber uns hat das überhaupt nicht gestört. Eine sehr schöne, gepflegte Anlage - eine klare 5-Sterne Bewertung! Gut gemacht! Unser ältestes Kind (8 Jahre) ging in den Miniclub und hatte viel Spaß, unser jüngstes (2 Jahre) kam abends auch gerne dorthin und fuhr mit den Autos, baute Lego. Ich stimme vielen Bewertungen über die Auswahl im Restaurant zu. Die Auswahl ist zwar begrenzt, aber alles schmeckt lecker - es gab viel Rindfleisch, Hähnchen und Truthahn. Es hätte öfter Fisch geben können und es gab keine Meeresfrüchte. Was mich auch überrascht hat, ist dass es in der Saison keine Erdbeeren gab! An Obst gab es Wassermelonen, Äpfel, Orangen, Kiwis, Bananen und Melonen. Das war das Einzige, was uns enttäuscht hat, daher gebe ich dem Restaurant 4 Sterne! Es gibt noch Verbesserungsmöglichkeiten und offensichtliche Probleme mit der Belüftung. Beim Auschecken brauchten wir nur 15 Minuten zum Flughafen und dann fiel uns ein, dass wir unsere Tasche im Restaurant vergessen hatten. Vielen Dank an das Personal - sie haben die Tasche gefunden und sie war unversehrt! Wir waren mit unserem Urlaub zufrieden, danke Selectum!

avatar

Ich war mit meiner Frau vom 1.-17. Mai in Urlaub, der Preis ab Moskau betrug 13 inklusive aller Zusatzkosten. Es hat uns alles gefallen. Ein kleiner Minuspunkt für das sparsame Essen im Restaurant. Ich empfehle das Hotel allen.

avatar

Der Autor der Bewertung hat keine ausführliche Beschreibung über den Aufenthalt im Hotel gegeben. Ich möchte meine Erfahrungen über den Aufenthalt im Hotel detaillierter teilen.

avatar

Nur positive Emotionen. Angefangen von der Begrüßung (wir hatten das Glück, einen eigenen Transfer für unsere Familie zu haben). Ankunft um 9 Uhr morgens. 4 Minuten vom Flughafen bis zum Hotel. In 1 Minute wurden wir eingecheckt. Wir bekamen ein Bungalow-Zimmer. Einfach unglaublich toller Garten mit Pflanzen, Blumen und Bäumen. Die Vögel singen. Das Rauschen des Meeres ist einfach perfekt. Es gibt ein Bungalow mit Kinderrutschen auf dem Balkon - ich glaube, es gibt nur eine davon. Die Kinder sind natürlich begeistert. Das Zimmer ist ziemlich groß. Die Bettwäsche und die Handtücher werden jeden Tag gewechselt. Die Reinigung erfolgt im Allgemeinen um 4. Ausgezeichnete Bademäntel und Hausschuhe. Tolle Beleuchtung im Zimmer, mehrere Optionen. Bequeme Betten. Sehr viele Kinderspielplätze. Es gibt Tiere: Ziegen, Kaninchen, Gänse, Ponys, Schafe. Basketballplatz, 2 Tennisplätze. 2 ausgezeichnete Pools im Garten - einer davon ist ab 18 Jahren mit Jacuzzi. Dazwischen befindet sich eine Bar mit Getränken und Snacks. Ruhe und Ausgeglichenheit. Wenn Sie Spaß haben möchten, gehen Sie zu den zentralen Pools. Sie sind groß, es reicht für alle Träume. Tolle Aktivitäten im Pool, Springen, Fahrradfahren. Sehr cool. Die Kellner bieten Säfte an. Im Hauptgebäude gibt es eine Konditorei mit einer großen Auswahl an Kuchen. Tolle Bar. Es gibt keinerlei Beschwerden über das Essen. Ich weiß nicht, was fehlen kann, mich hat absolut alles zufriedengestellt. Viele Möglichkeiten für Fleisch und Fisch. Große Auswahl an Süßigkeiten. Das einzige, was mir gefehlt hat, war Erdbeeren - es gab sie überhaupt nicht. Selbst in den Supermärkten haben wir sie im Mai nicht gefunden. Äpfel, Kiwi, Grapefruit, Orangen, Bananen, Wassermelonen, Melonen. Der Strand ist sehr cool. Es gibt Bereiche auf dem Gras und auf dem Sand. 2 Bars. Riesig, man kann spazieren gehen und tolle Fotos machen. Das Kind ging nicht in den Miniclub. Aber sie haben den ganzen Tag tolle Unterhaltung, die Mädchen sind sehr nett. Die Animateure sind ausgezeichnet. Sie bemühen sich, den Kontakt mit allen zu finden. Täglich gibt es tolle Shows. Es gab 2 Discos am Strand mit Feuerwerk und 1 am Pool mit Schaum. Sehr sehr cool. Man sieht, dass sie sich sehr bemühen und nicht daran sparen. Wir besuchten das Fischrestaurant à la carte - sehr schönes Restaurant und alles lecker! Essen allgemein ist wunderbar. Zum Geburtstag des Kindes haben sie ihm einen Kuchen geschenkt und mit Kerzen und Feuerwerk gratuliert. Sehr cool, er war glücklich. Im 24/7 Restaurant dauert die Getränkeausgabe sehr lange und die Kellner sind etwas langsam. Sie bringen nicht das, was man bestellt hat, und räumen das schmutzige Geschirr nicht ab. Aber das Restaurant hat uns mehrmals gerettet, als wir es nicht rechtzeitig zum Hauptrestaurant geschafft haben. Tolle Barkeeper am Pool, immer positiv. Sie machen Apfel-, Orangen- und Karottensaft. Tolles Café - wir haben es mehrmals genossen! Das gesamte Personal ist wunderbar. Arbeiter, die den ganzen Tag putzen und aufräumen. Es gibt einen Ort mit einem nächtlichen Lagerfeuer. Ich möchte mich herzlich für den wunderbaren Urlaub bedanken! Ich werde es allen Bekannten und Freunden empfehlen und wünsche weiterhin viel Erfolg! Und jetzt möchte ich nach Sidé kommen.

avatar

Der Verfasser der Rezension hat keine ausführliche Beschreibung über den Aufenthalt im Hotel gegeben. Ich möchte gerne meine Eindrücke über den Aufenthalt im Hotel genauer teilen.

avatar

Bewertung: Hallo liebe Forenmitglieder! Unser Urlaub ist vorbei und ich werde objektiv über unseren Aufenthalt im Selectum Family Resort Hotel 5* berichten. Ich muss gleich sagen, dass wir diese Wahl überhaupt nicht bereuen und wenn es darum ginge, wieder in dieses Hotel zurückzukehren, wäre die Antwort definitiv ja. Nächstes Jahr werden wir wahrscheinlich wieder das gleiche Hotel wählen. Nun, der Reihe nach. 1. Der Flug. Turkish Airlines. Extras wie ein TV-Monitor mit Kopfhörern und Filmen, Musik und Cartoons gab es. Außerdem wurden wir verpflegt. Nach zwei Jahren Pandemie hatten wir schon vergessen, wie das Essen im Flugzeug schmeckt. Bei unserem Rückflug gab es eine Verzögerung aufgrund eines Defekts an den Gepäckbändern am Flughafen in Antalya. 2. Der Transfer von Anex Tour dauerte 4 Minuten vom Flughafen zum Hotel. Wir machten keine Zwischenstopps oder Ausflüge. Wir trafen unsere Reiseleiterin, die uns keine Ausflüge aufzwang. Der kostenlose Einkaufsbummel in Leder- / Pelzgeschäften und Schmuckläden, mit einem Besuch im Dipo für 2,5 Stunden (sehr kurz). 3. Die Zimmerverteilung. Leider half uns Moldawischer Cognac und Schokolade in diesem Jahr nicht. Das Hotel war komplett ausgebucht. Wir kamen um 4 Uhr morgens an und wurden um 9.30 Uhr einquartiert (dafür vielen Dank). Im Prinzip wurden die Touristen um 4, 5, 6 Uhr morgens usw. auscheckt, aber die Zimmerreinigung beginnt um 8 Uhr, also mussten wir warten. Unser Bungalow Nr. 2814 war eine perfekte Unterkunft, nur einen Steinwurf vom Restaurant und Pool entfernt. Der Balkon ging zum Poolbar, man konnte einfach über das Geländer springen und war schon in der Bar, ich scherze nur))). Aber im Allgemeinen würde ich empfehlen, sich Bungalows anzusehen, die mit der Nummer 28 beginnen, da sie in Bezug auf die Nähe zu allen Annehmlichkeiten des Hotels sehr praktisch sind. 4. Die Anlage. Es ist einfach ein grünes Paradies mit allerlei Pflanzen, Bächen und Designelementen. Alles ist sehr kompakt angelegt. Der Strand ist eine eigene Geschichte, breit, flach, feinster Sand, bequeme Sonnenschirme, prächtige Palmen zwischen den Sonnenliegenbereichen. Und das Wichtigste - Sauberkeit, Sauberkeit noch einmal. Das Servicepersonal ist einfach fleißig wie Bienchen. Das Hotel vermisst nur einen Pier, ansonsten ist alles wunderbar. Das Hauptrestaurant ist clever aufgeteilt, es gab keine Warteschlangen. Die Anlage ist so kompakt, dass man die Menschenansammlung überhaupt nicht spürt. 5. Essen und Trinken. Ich möchte gleich sagen, dass Meeresfrüchte-Liebhaber hier nicht richtig sind. Ansonsten gibt es solide, qualitativ zubereitete Speisen. Wir haben uns sehr oft mit köstlichem Lammfleisch und Kebabs verwöhnt, Rindfleisch, Kalbfleisch, Zunge - alles, was ich mag. Es gab Dorade und Bachforelle, Tintenfischsalat und Garnelen als Fischgerichte. Türkische Sushi - naja, das ist so eine Sache. Es gab jeden Tag ein Themenabendessen im Restaurant - mexikanisch, italienisch, asiatisch, Fisch, russisch usw. Sehr leckerer Baklava, nicht zu süße Wassermelonen und Melonen. Es gab absolut keine Erdbeeren, obwohl die Saison jetzt ist. Ein paar Mal gab es Roquefort-Käse. In jedem Fall hatte ich keine Beschwerden über die Auswahl und Qualität des Essens. Das gleiche gilt übrigens für die Getränke. Der Alkohol ist importiert, nur die Einheimischen hatten im Strandbar etwas enttäuscht, aber die Cocktails in der Strandbar sind etwas gewöhnungsbedürftig, was man jedoch nicht über die Poolbar sagen kann, dort sind die Barkeeper klug. Es gibt eine Cocktailkarte und das hat uns gefreut. Nach der Abendshow machten sie in der Poolbar eine zusätzliche Bar mit einem neuen Cocktail, der nicht auf der Karte steht - lecker, lustig. Übrigens gibt es dort auch kostenloses Popcorn, was für das Hotel auch ein Plus ist, da in anderen Hotels, in denen wir zuvor waren, möglicherweise höherer Rang hatte, das Gleiche Popcorn gekauft werden musste. 6. Ich werde noch einmal über das Essen sprechen - wo, was und wie lecker es ist. Am Pool gibt es von 12 bis 18 Uhr das "Gezleme", wie immer in der Türkei lecker. In der Nähe des rund um die Uhr geöffneten Restaurants gibt es eine kleine Bar, dort gibt es leckere Hamburger, Schawarma, Pommes, Döner. Übrigens ist das 24/7 Restaurant ein Hotel-Extra, man kann dort auch spät auschecken oder früh einchecken und lecker essen. Es funktioniert à la carte, es gibt Salate, Beilagen, Vorspeisen, Fleischgerichte, Desserts. In der Nähe der Promenade gibt es eine tolle Kaffeebar - neben den Standard-Kaffeegetränken machen sie dort leckere Frappés, Glaces, Eiskaffee usw. Dort gibt es auch Kekse. An der Lobby-Bar gibt es auf der Seite eine Konditorei. Neben dem Dessert gibt es dort auch Sandwiches, die man mitnehmen kann. Wir waren nicht im Restaurant am Strand. Ich möchte auch den Kinderbereich im Restaurant erwähnen - viele Hipp-Gläschen, ich denke, die Mütter waren zufrieden. Und Eiscreme. Verpackte Eiscreme gab es von 1 Uhr morgens bis spät abends in der Poolbar und der Strandbar, und am Mittag und Abend im Hauptrestaurant meistens als Kugeln. 7. Shows und Service. Täglich gibt es Shows im Amphitheater. Standardmäßige Aufführungen - Tänze, Akrobaten. Nach den Shows gibt es Live-Musik in der Poolbar, täglich. Disco-Nächte am Strand. Animation ist dezent zurückhaltend. Mein Mann hat am Barrel Barrell gespielt, meine Tochter hat an Wassergymnastik und Jump

avatar

Wir waren im September 221 im Hotel und haben beschlossen, wieder dorthin zu fahren und es nicht bereut. Hallo zusammen, 1. Mitarbeiter. Sehr angenehme Mitarbeiter, es sind sogar einige Slawen dabei, immer aufmerksam und freundlich. 2. Gelände. Alles am richtigen Platz, es gibt einen Ort zum Spazierengehen, grün, geräumig, schön. Jeder Winkel ist gestaltet. Es gibt sehr viel Grün. Es gibt auch viele verschiedene Rutschen und Schaukeln für Kinder (+ Rutschen aus einigen Zimmern im Bungalow-Bereich). 3. Gebäude und Zimmer. Wir wählen zum zweiten Mal Bungalows. Es handelt sich um zweistöckige Häuser, weit weg vom Haupttrubel. + Im Bungalow-Bereich gibt es auch Erwachsenen- und Kinderpools. 4. Verpflegung. Fisch, Grill... Seebarsch, Lachs, Dorade, Forelle, Fleisch... Es gibt... ALLES))) Gemüse... Das ist auch alles da)) Alkohol... Bier in Flaschen... etwa 3-4 Sorten, Whisky - Jack Daniels, Chivas Regal 12 Jahre, Cognac - Rémy Martin, Napoleon. Sehr leckere Cocktails. Der Urlaub hat uns sehr gut gefallen. 5. Animation. Wie immer sehr gute Animation für Kinder. Jeden Tag gibt es eine Mini-Disco und danach eine Abendshow. Das alles findet im Kinder-Miniclub statt. 6. Strand. Wie in der Dominikanischen Republik, Palmen, Sand. Gute große Sonnenschirme ermöglichen es, fast den ganzen Tag im Schatten zu sein, ohne den Liegestuhl zu bewegen. Es gibt immer freie Liegen. Das Hotel war zu unseren Daten ausgebucht, aber die große Anzahl von Menschen war überhaupt nicht zu spüren. Fazit: Ein ausgezeichnetes Hotel im Hinblick auf Preis und Qualität!

avatar

Eine große Gruppe von 9 Personen hat Urlaub gemacht, das Hotel ist ein Fünf-Sterne-Hotel, aber natürlich kein Premium-Hotel. Was kann ich sagen, das Gelände ist super, die Kinderanimation ist aktiv und vor allem separat, das Essen ist in Ordnung, wer auf eine große Auswahl an Lebensmitteln wartet, ist hier fehl am Platz. Es gibt ein À-la-carte-Restaurant mit türkischer, italienischer und Fischküche, wir haben es ausprobiert, das Design und die Präsentation der Gerichte sind großartig, es schmeckt alles lecker, man kann jedoch nur einmal hingehen! Das abendliche Entertainment ist großartig, Shows, Beachpartys, aber tagsüber ist alles eher ruhig! Der Konditor ist einfach fantastisch, es gibt unzählige Desserts! Das 24/7 Restaurant ist auch ausgezeichnet, der Strand ist sandig, insgesamt kann ich es auf jeden Fall empfehlen!

avatar

Jetzt im Hotel am 2.5.22 - stellt Fragen 😎 Warum dieser Beitrag überhaupt: Solange ich hier bin, kann ich aktuelle Informationen teilen. Die erste und wichtigste Frage: - Ich schreibe gerade am "Tag des Sieges": Es gab weder im Hotel noch in Antalya (wo ich drei Tage verbracht habe) Probleme, keine Aggressionen und keinen Nationalismus. Alles war wie zuvor. Das Hotel ist sehr "durchdacht": - Man spürt die "Durchdachtheit" und das Streben nach Komfort in jedem Detail. Unschätzbar! Das Personal bemüht sich nicht wegen Trinkgeld, sondern weil das Hotelniveau ziemlich hoch ist: Alle lächeln und wollen aufrichtig helfen. Wahrhaftig. In den Zimmern gibt es sogar Ansprüche auf gutes Design. Ja, alles ist erstaunlich komfortabel. Nehmen wir zum Beispiel die Beleuchtung (na ja, wir müssen zugeben, normalerweise gibt es kein Licht in den Zimmern) - es gibt helles und komfortables Licht, auch im Badezimmer! Wirklich großartig! Die Zimmer selbst sind in sehr gutem Zustand. Keine offensichtlichen Probleme gefunden. Gute neue Bettwäsche. Das Zimmer vermittelt ein Gefühl von Komfort, genau so. Viel Holz. Im gesamten Hotel gibt es viel Holz als Veredelung: Das ist auch wunderbar. Sogar die Waschtischplatte im Badezimmer am Strand, in die die Waschbecken eingebaut sind, besteht aus einem massiven Holzstück... Wunderbar! Es gibt genug Videos in den sozialen Medien, man kann sich auch die Videos von "Sentido Letoonia Golf Resort Hotel" ansehen. Ich wiederhole sie nicht. Ich werde meine Eindrücke erzählen. Das Gelände ist mittelgroß, aber man kann spazieren gehen. Natürlich nicht vergleichbar mit Hotels mit Golfplätzen, aber alles ist grün, bepflanzt, die Bäume sind alt und hoch - genau so, wie ich es mag. Es gibt schattige Pfade. Nochmal: Die Infrastruktur ist perfekt, es gibt nichts zu bemängeln. Sauber. Das Restaurant bietet den ganzen türkischen "Standard" + sie bemühen sich, jeden Abend eine "Besonderheit" anzubieten. Es gibt genug Fleisch. Seltsamerweise gibt es keinen Lachs. Ich war vor einem Jahr im "SunIs Side" und vergleiche daher. Oder habe ich mich verwöhnt... Das Eis für die Kinder den ganzen Tag ist gut. Auch die Konditorei ist tagsüber zugänglich. Alkohol... Nun, ich trinke nicht. Ich sehe eine Auswahl an "Duty-Free" Flaschen an der Bar. Ich kann nachfragen. Es gibt Flaschenbier. Ja, ein guter Fund - ein Restaurant, das rund um die Uhr nach Speisekarte geöffnet ist. Die Auswahl an Gerichten ist nicht groß, aber die Präsentation und Qualität sind gut. Es ist praktisch für diejenigen, die um zwei Uhr nachts ankommen, zum Beispiel. Oder für diejenigen, die um Mitternacht nach "Essen im Kühlschrank" gehen 😁 Ein guter Kinderclub. Und es gibt genug Rutschen. Es gab genug Platz, sogar während des großen Andrangs: Anfang des Monats gab es das Opferfest (die Einheimischen haben sich zum Feiern versammelt) und unser langes Wochenende. Am Pool war es vielleicht dann etwas knapp. Jetzt ist es ruhiger, wenn ein Drittel des Hotels belegt ist, ist das schon gut. Ich habe mir gerade den aktuellen Preis für das Hotel angesehen, für zwei Personen, ca. 7,5 Euro pro Tag (wir fliegen regelmäßig unter der Woche), 9,5 Euro inklusive Flug. Nun, es ist das Geld wert und noch mehr. Ich schreibe über einen VPN, diese Website ist in der Türkei gesperrt. Nun, wir sind es gewohnt 😁 Deshalb werden sie möglicherweise nicht immer prompt antworten, es ist bequemer in der VK-Gruppe. Ich werde gelegentlich auch hier vorbeischauen. Und meine persönlichen Fotos (man kann sich anhand vieler davon ein besseres Bild von der Hotelreise machen) auf INSTA paulmurmansk Bis bald!

avatar

Nicht das erste Mal in der Türkei. Es gibt Vergleichsmöglichkeiten. Der Strand ist gut, aber es gibt drei große Kieselsteine am Eingang, es tut weh, darauf zu treten. Und wenn die Wellen kommen, ist es überhaupt nicht angenehm, aus dem Wasser zu kommen. Am Pool fehlen Liegen. Wenn man ab 9 Uhr keine reserviert hat, hat man keine Chance mehr. Viele Liegen sind besetzt, aber den ganzen Tag leer. Die Leute lassen ihre Sachen darauf liegen und erscheinen einfach nicht. Es gab anständigen Wind und die Sonnenschirme sind einfach umgefallen. Man konnte sie unmöglich aufstellen. Man muss sie wohl irgendwie beschweren. Im Restaurant und auf der Straße gibt es überall kleine Fliegen. Manchmal wollte ich im Restaurant nichts essen, weil dort viele Fliegen saßen. Die Zimmer sind alt. Die Reinigung ist nicht so gut. Der Boden wurde definitiv nicht gewischt. Auf dem Balkon fielen trockene Blätter, die in zwei Wochen nicht entfernt wurden. Aber das Zimmer hatte alles! Pantoffeln, Bademäntel, Feile, Kamm, Duschgel, Shampoo usw. Es gibt keinen wirklichen Wasserpark im Hotel. Das sind eher nur Rutschen. Und jetzt zum Guten. Im Hotel gibt es einen großartigen Club für Teenager. Sie haben so gut unterhalten, wie sie konnten. Das Essen war super! Es gibt absolut nichts zu bemängeln. Mir hat gefallen, dass es immer frisch gepressten Saft und eine Vielzahl von Früchten gab. Die Getränke ebenfalls. Obwohl es in anderen Hotels kein Menü mit Cocktails gab. Die Anlage ist fantastisch. Alles ist grün in luxuriösen Farben und Pflanzen. Schönheit an jeder Ecke. Auch die Animation hat mir gefallen. Wassergymnastik war super und die Abendprogramme. Es gibt einen großen Platz für Tennis- und Basketballspiele. Es gibt auch Billard. Mein Kind hat sich nicht gelangweilt. Das Hotel selbst ist ziemlich einfach. Ohne ausgefallene Säulen und Kronleuchter. An meinem Geburtstag erwartete mich eine Überraschung in Form eines Kuchens und einer Flasche Wein im Zimmer. Sehr nett. Mein Sohn mochte das Hotel sehr wegen der Arbeit des Animationsteams. Ich werde selbst ins Hotel zurückkehren, wenn es keine andere Wahl gibt)) aber das Hotel empfehle ich definitiv.

avatar

Das Erste, was in diesem Hotel auffällt, ist die Arbeit des Personals. Alle sind sehr höflich, bemühen sich, den Aufenthalt angenehm zu gestalten. Sie haben das Zimmer kostenlos aufgewertet. Die Zimmer sind in gutem Zustand, die Reinigung ist sehr gut, es gibt Bademäntel, Hausschuhe und grundlegende Kosmetik im Zimmer. Das Gelände ist sehr sauber und gepflegt, sehr grün. Der Strand ist toll, der Zugang zum Wasser ist gut. Es gibt keinen Pier. Tolle Animation, tolle Abenddiskotheken. Allerdings ist es ein wenig unverständlich, warum halbnackte Mädchen in Unterhosen mit Kindern, die mit offenen Mündern zuschauen, in einem Familienhotel tanzen. Der Miniklub ist groß, arbeitet bis 23 Uhr, es gibt eine Spielestation und Legosteine. Ich habe keine Fragen zu den Bars, alles ist in Ordnung. Es gibt Importwaren, die Auswahl ist gut, Bier in Flaschen, Cola in Dosen, alles wie es sein sollte! Das Einzige, was mir etwas schwach erschien, ist das Essen und die Auswahl an Speisen ist nicht groß.... Aber es gibt ein Restaurant mit einer Speisekarte, das 24 Stunden geöffnet ist - sehr angenehm, abends gibt es dort Live-Musik. Dafür ein Pluspunkt für das Hotel.

avatar

Wir haben vom 3. Mai 2022 bis zum 9. Juni 2022 in einem Hotel übernachtet. Das Hotel ist gut, es gibt zwar einige Mängel, aber sie sind nicht bedeutend. Das Personal an der Rezeption spricht Russisch und war immer hilfsbereit und erklärte alles. Außerdem möchte ich dem Reiseführer Elvira von Anex Tours danken. Sie war immer für uns da und half uns bei allen Fragen. Wir hatten ein Standardzimmer gebucht, aber bei der Ankunft bekamen wir ein verbessertes Zimmer mit zwei Schlafzimmern, jeweils mit einem Doppelbett, und einem Wohnzimmer mit einem Sofa. Allerdings hatten wir einen Blick auf das Feld mit Tieren (Hühner, Ziegen), die uns morgens weckten, aber wir mochten es, denn es verlieh dem Ort einen ländlichen Charme. Das Essen ist gut, vielleicht nicht sehr abwechslungsreich, aber jeder findet etwas für sich. Es gibt leckeres Eis zum Selbernehmen im Hauptrestaurant. Es gibt einen Kindertisch. Babynahrung in Gläsern, Milchshakes, Säfte, Joghurts. Das À-la-carte-Fischrestaurant hat uns sehr gut gefallen! Sehr lecker, reichhaltig, einfach großartig!! Cocktails werden gut im Hauptgebäude gemacht, von einem etwas fülligen Herrn. Man spürt, dass er sich Mühe gibt und es von Herzen kommt. Ich möchte auch die abendliche Kinderanimation erwähnen, insbesondere die Shows. Sie sind sehr gut, die Kinder haben immer Spaß, es ist bunt und sogar magisch. Die Erwachsenenanimation ist auch in Ordnung, Disco, Laser-Show, Drohnen-Show, Feuerwerk. Der Strand ist ein großartiger Ort. Man kann Fußball mit den Kindern spielen, Boule, Volleyball. Mir persönlich haben die Palmen und die Liegen gefallen, die nicht in Reih und Glied, sondern verstreut angeordnet waren, es entsteht ein Gefühl von Privatsphäre))) Natürlich mussten wir am Morgen die besten Plätze reservieren, etwa um 6:30 Uhr. Nach 9 Uhr gibt es einfach keine mehr... Es gibt einen VIP-Bereich am Strand, das sind Bungalows mit Service. An unserem Abreisetag haben wir ihn von 9 bis 16 Uhr genutzt und es nicht bereut. Es kostete uns 75 Euro. Es beinhaltet ein Mittagessen à la carte, einen Kühlschrank mit alkoholischen und alkoholfreien Getränken und einen Kellner, der auf Wunsch Getränke serviert))) Großes grünes Gelände. In der Nähe gibt es nichts. Das Internet ist ausgezeichnet, wir haben uns Filme angesehen und mein Mann hat gearbeitet.

avatar

Wir sollten ins Selectum in Side fahren, aber es war nicht bereit für die Saison und wir wurden im Selectum in Belek untergebracht. Dafür waren wir unglaublich glücklich, das Hotel ist um einiges besser! Wir fahren seit 29 Jahren 1-2 Mal im Jahr in die Türkei, mit Ausnahme von "Jahr-Moratorien" und dieses Hotel ist definitiv das beste aller unserer bisherigen. Der Strand ist unglaublich, wie in der Dominikanischen Republik. Das Essen ist ausgezeichnet, 5 Sterne. Überall gibt es leckere Snacks, hervorragende Getränke. Unser Zimmer war im Hauptgebäude im 4. Stock, die Fenster gingen zum Wasserpark hinaus. Wir bitten immer um ein ruhiges Zimmer und wurden entgegenkommend behandelt. Das Hotel ist grün, das Gelände ist groß und sehr schön, es gibt einen tollen Kinderclub. Die Animation ist großartig, obwohl sie für uns nicht entscheidend ist, hat sie uns in diesem Hotel gefallen. Wir gehen nicht ins Spa, daher weiß ich es nicht. Das Hotel erhält eine glatte 5. Im Jahr 223 ist der Preis für unsere Familie einfach zu hoch, deshalb haben wir uns entschieden, auf das Hotel zu verzichten, sonst hätten wir nicht einmal darüber nachgedacht.

avatar

Ausgezeichnetes Hotel, wir haben im Juli 222 mit einem Kind dort übernachtet, alles war sehr gut, wir mochten alles, das Essen, die Animation, die Atmosphäre, der Strand ist einfach wunderschön und das Gelände riesig grün! Wir fahren im Juni 223 wieder dorthin. Ich empfehle es allen! Persönlich haben wir keine Nachteile gefunden, außer dass sie keine Garnelen hatten. Aber das ist für uns nicht so wichtig, es gab genug von allem anderen, Fleisch, Fisch und Obst. Der Alkohol war von guter Qualität, für diejenigen, denen das wichtig ist, Bier in Flaschen, leckerer Wein zum Mittag- und Abendessen. Erfahren Sie mehr über das Hotel mit einem Video-Review auf meinem Kanal auf Zen - VemiLena.

avatar

Ich werde es kurz machen: Vorteile: Großes, gepflegtes und sauberes Grünfläche. Guter Zugang zum Meer. Gute Animation für Kinder, im Kinderclub werden Kinder betreut und es gibt abends Kindershows. Das Hotel selbst ist nicht gerade neu, sondern "abgenutzt"... Der größte Nachteil ist das Essen. Die billigsten Produkte! Es gab nur Hühnchen und ein paar Mal Truthahn. Fisch - Sardellen und Makrelen. Immer zu stark gebraten und einfach ungenießbar! Außerdem gab es dieses undefinierbare Gemüse-Mischmasch. Fotos vom Fischabendessen! Köpfe und Knochen ( Beim mexikanischen Abendessen "überraschten" sie mit Guacamole-Sauce aus... grünen Erbsen! Der Service im Restaurant hat mir auch nicht gefallen - Getränke und sauberes Besteck wurden nur ab und zu gebracht. Die Kellner standen einfach in Gruppen und unterhielten sich miteinander, manchmal sogar lauter als die Gäste. Wir waren 1 Tag dort und mit jedem Tag wurde die Situation mit dem Essen und dem Service im Restaurant nur schlechter.

avatar

Hallo an alle, die meine Bewertung lesen, da wir alle sorgfältig prüfen, bevor wir uns für einen Reiseveranstalter und ein Hotel entscheiden. Bei der Auswahl des Hotels gingen wir genauso vor wie die meisten Touristen: Frische des Hotels, Qualität der Produkte, Wasserinfrastruktur und Gastfreundschaft während des Aufenthalts. Gelegentlich stießen wir auf negative Bewertungen, aber sie waren so wenige, dass wir sie nicht einmal beachteten. Ich werde kurz und sachlich sein: Wir kamen an: Rezeption und Begrüßung waren ausgezeichnet. Wir wurden schnell und qualitativ gut untergebracht. Strand/Pool: Keine Beanstandungen. Es gab genug Platz für alle, der Zugang zum Wasser war ausgezeichnet. Der Pool und die Rutschen waren alle standardmäßig. Essen: Ich möchte besonders auf diesen Punkt eingehen! Bei meinen 5 Reisen in die Türkei (das letzte war im Papillon Ayscha Hotel) haben wir nicht das erlebt, was wir hier erlebt haben. Wir alle haben eine Magen-Darm-Infektion mittelschweren Grades mit medizinischer Bestätigung bekommen. Durch Gespräche mit anderen Urlaubern am Strand erfuhren wir, dass Verdauungsstörungen hier ein Hauptproblem des Hotels sind. Durchfall und Erbrechen sind allgegenwärtig. Die Hotelmitarbeiter tun so, als wäre das ausgeschlossen. Die Standardantwort der Mitarbeiter des Hotels lautet: Wir werden reagieren, wenn es mehr als eine Beschwerde gibt. Wenn man sich in die Details vertieft und es genauer betrachtet, sieht es zum Beispiel so aus: Der Kellner kramt in seinem Handy herum oder wischt sich den Schweiß ab und trägt in der nächsten Sekunde Gabeln, Löffel und Messer mit dem Teil, der mit dem Mund in Berührung kommt. Mit allem während des Urlaubs kann man sich arrangieren, es ergibt sich die Frage, ob man wieder in dieses Hotel fährt oder nicht. Aber die Lebensmittelsicherheit und der Umgang mit ihrer Zubereitung und Organisation sind äußerst wichtig, wenn man in ein familienfreundliches Hotel fährt. P.S. Bitte schreiben Sie als Hotelmitarbeiter keine scheinheiligen Antworten auf diese Bewertung im Sinne von: Es tut uns leid..., wir bedauern es sehr usw. Im nächsten Jahr definitiv: Papillon. Die Bewertung ist nicht gesponsert.

avatar

Wir haben 7 Tage Urlaub gemacht. Das Gelände ist großartig, viel Grün, wunderschön. Es gibt genug Platz für Spaziergänge mit Kindern. Der Kinderclub hat uns nicht gefallen (verglichen mit anderen). Es scheint keine Animateure im Hotel zu geben, keine Wettbewerbe und Wettbewerbe, es gibt einen großen Pool, man könnte Wasserball dort organisieren, aber das interessiert das Personal offensichtlich niemanden (kurz gesagt, keine Wettbewerbe, sehr langweilig!). Es gibt keine Rettungsschwimmer am Pool, es ist beängstigend, Kinder auch nur für fünf Minuten alleine zu lassen, um auf die Toilette zu gehen. Das Zimmer wurde im Voraus im Hauptgebäude mit zwei Kindern gebucht, aber bei der Ankunft haben wir keine Kindertoilette gefunden (sie haben es nach einem Anruf gebracht) und auch keine Bademäntel (sie haben sie immer noch nicht gebracht), das Zimmer ist groß, aber es gibt Probleme mit dem Licht, sehr dunkel, die Reinigung ist schwach, besonders das Badezimmer. Die Minibar ist knapp ausgestattet. Das Essen im Hauptrestaurant ist gewöhnlich, jeden Tag gleich. Wir haben hauptsächlich à la carte gegessen. Das Personal an der Rezeption ist nicht kompetent, als wir uns im Fischrestaurant anmelden wollten, sagte die Mitarbeiterin, dass es keine Plätze gibt und es einen Fischtagn im Hauptrestaurant geben wird. Am Ende gab es keinen, weil sie die Daten durcheinander gebracht hat (wir sind nicht mehr gegangen). Sie haben den Geburtstag unseres Kindes ruiniert! Die Wasseranlage - keine Wasseranlage (4 Rutschen). Der Kinderbereich ist etwas besser, das Wasser ist kalt. Was die Bars betrifft, gibt es verschiedene einheimische und nicht einheimische Alkoholika, aber wenn Sie einen starken bestellen möchten, müssen Sie unbedingt die Marke oder den Namen des Alkohols nennen, sonst servieren sie Ihnen den einheimischen. Es ist unbequem, dass es in den Bars keine Menüs mit den Namen der Cocktails und den Zutaten gibt, es ist auch nicht bequem über einen QR-Code (ich werde schließlich nach dem Baden nicht mein Handy holen und es mit nassen Händen nehmen, um das Menü anzusehen). Der Strand hat uns gefallen, schön, groß, leichter Zugang zum Meer, sauberes Wasser. Es gibt keine angemessene Toilette für Kinder am Strand, in der Umkleidekabine steht nur ein Pissoir, das Kind musste hochgehoben werden. In der Sauna bekamen wir keine Handtücher, wenn man nur zum Dampfbad geht. Die Shows im Amphitheater sind alle gleich, es gibt nichts für Kinder. Kurz gesagt, es ist nicht ULTRA.

avatar

Unser Urlaub in diesem Hotel ist vorbei, wir haben uns vom 26.9.222 bis zum 3.1.222 ausgeruht. Ich kann immer noch nicht verstehen, warum das Selectum Family Resort Belek so viele lobende Bewertungen hat. Der größte Pluspunkt ist das Gelände und der Strand. Das Einchecken verlief schnell, wir hatten ein Zimmer im vierten Stock im Hauptgebäude, keinerlei Beanstandungen, die Reinigung war ausgezeichnet, eine sehr aufmerksame Zimmerfrau. Das Essen hat enttäuscht, es gab zwar viel Auswahl, aber es schmeckte nicht gut. Es gab Desserts, die man gerne gegessen hat. Das 24/7 Restaurant war für uns eine Rettung, da es im Hauptrestaurant unbequem war und es einen unangenehmen Geruch gab, die Tische wurden schlecht von den Gästen gereinigt, es blieben Essensreste und fettige Flecken zurück. Im 24/7 Restaurant waren die Kellner angenehm und aufmerksam. Es gibt importierten Alkohol in großer Auswahl, sie gießen ohne Probleme ein, gutes Flaschenbier - Efes, Tuborg und Bomonti. Es war sehr schön, draußen im Café Zeit zu verbringen und einen leckeren Kaffee zu trinken. Wir waren mit 2 Kindern im Alter von 12 Jahren und 1 Monat dort. Leider begann am 4. Tag im Hotel bei unserem älteren Sohn das Erbrechen und sein Zustand verschlechterte sich stark. Wir haben uns sofort an die Versicherung gewandt. Mein Sohn und mein Ehemann haben 15 Stunden im Krankenhaus von Serik verbracht. Am nächsten Tag spürte ich Unwohlsein und dann auch mein Ehemann. Glücklicherweise hat unser Kleinkind keine schweren Symptome, sie hatte nur Durchfall. Im Krankenhaus wurde bei meinem Sohn die Diagnose Magen-Darm-Infekt gestellt. Ich möchte hinzufügen, dass wir uns bis zum 6. Tag des Aufenthalts nicht im Pool gebadet haben, mein Sohn hat den Wasserpark nur zweimal für 3 Minuten besucht. In 8 Aufenthalten in der Türkei hatten wir zum ersten Mal solche gesundheitlichen Probleme. Ich betone, dass wir immer darauf achten, was wir essen und wie viel. Dieses Hotel hat uns enttäuscht und wir empfehlen es nicht, vor allem ist unserer Meinung nach der Preis zu hoch. Möglicherweise schreiben die so positiven Bewertungen die Einheimischen, sie lieben und schätzen es dort sehr.

avatar

Wir sind in dieses Hotel zufällig durch einen Fehler des Dienstes travel.alfabank.ru geraten, durch den wir fast als ganze Familie auf der Straße geblieben wären (sie haben uns eine Unterkunft in einem geschlossenen Hotel für Reparaturen verkauft und dann nur widerwillig und sehr langsam das Problem gelöst). Das Management von Selectum kam uns entgegen und gewährte uns einen Rabattpreis, sie haben uns herzlich empfangen. Das Hotel selbst ist sehr gut, nach unseren Abenteuern haben wir uns wie in einer Oase in der Wüste gefühlt. Ohne auf eine Zahlung von uns zu warten, haben sie uns sofort zum Mittagessen geschickt und berücksichtigt, dass wir ein Kind und eine schwangere Frau haben. Das Hotelgelände ist sehr grün, gepflegt und vielfältig. Es gibt ausgezeichnete Pools, es gibt Bereiche, in denen man mit Kindern schwimmen kann, und Bereiche, in denen man trainieren kann. Das Essen ist abwechslungsreich, es gibt immer etwas Leckeres für alle, es ist einfach unmöglich, hungrig zu bleiben. Den ganzen Tag über werden an verschiedenen Stellen im Hotel Döner zubereitet, es gibt tolle Fischsandwiches vom Grill, frisch gebackene Gözleme-Brote. Im Hauptrestaurant gibt es eine Abteilung für Kinder. Es gibt eine Saftbar am Pool, die nach einem Zeitplan geöffnet ist, Orangen-, Apfel- und Karottensäfte. Eis, Cocktails, Kaffee den ganzen Tag in allen Bars. Mir hat besonders die Kaffeebar am Fluss gefallen, sehr guter Kaffee! Mein Kind hat den Wasserpark geliebt, und wir haben uns auch ausgiebig dort vergnügt. Der Strand und das Meer haben uns positiv überrascht, ich dachte früher, dass es in diesem Teil der Türkei kein so schönes Meer gibt (zwei Jahre hintereinander waren wir in Ölüdeniz). Der Strand ist sauber und es gibt viele Liegestühle. Der Strand wird den ganzen Tag über kontinuierlich gereinigt. Auch die Abendshows haben uns positiv überrascht, sie waren wirklich interessant! Abends haben wir Tennis und Billard gespielt. Der Service in den Restaurants ist insgesamt gut, manchmal konnten die Jungs einfach nicht schnell genug sein. Im Allgemeinen ist es angenehm, sich in diesem Hotel aufzuhalten und sich zu erholen, die Atmosphäre ist sehr komfortabel. Es ist ein Hotel, zu dem man gerne zurückkehren möchte. Vielen Dank für die Gastfreundschaft!

Dienstleistungen und Annehmlichkeiten
  • Massage
  • Massage/Beauty-Center
  • Tennisplätze
  • Billard
  • Fahrradverleih
  • Karaoke
Alle Annehmlichkeiten anzeigen 57
Lage
Zum Stadtzentrum
1.4 km
Was ist in der Nähe?

Zimmerpreise

Erwachsene
Datum auswählen
loaderwird geladen
Verfügbarkeit prüfen
Preise können veraltet sein, wähle Daten, um aktuelle Preise zu sehen
Du kannst nur auf den Partnerseiten von TravelAsk ein Hotel buchen
Preis
Preise aktualisieren
  • 247 EUR
    Preis pro Nacht
    Priceline.com
    Priceline.com
  • 255 EUR
    Preis pro Nacht
    Trip.com
    Trip.com
  • 258 EUR
    Preis pro Nacht
    Hotels.com
    Hotels.com
  • 265 EUR
    Preis pro Nacht
    Super.com
    Super.com
  • 271 EUR
    Preis pro Nacht
    Expedia.com
    Expedia.com
  • 279 EUR
    Preis pro Nacht
    Agoda.com
    Agoda.com
  • 296 EUR
    Preis pro Nacht
    Booking.com
    Booking.com

Insgesamt 2 Fragen

avatar
Elya
2024-03-24T15:06:56+03:00

Bitte sagen Sie mir, ob man Ende Mai im Meer schwimmen kann? Wie warm ist das Wasser? Gibt es beheizte Pools?

Kommentar
avatar
Alyona
2024-03-24T15:08:08+03:00

Wir waren gerade Ende Mai 2022 dort. Es war heiß, 29-30°C. Das Wasser im Meer war kühl, in den Pools normal. Die Pools werden nicht beheizt. Alle baden im Meer.

Antworten ausblenden
1
avatar
Marina
2024-03-18T19:26:10+03:00

Guten Tag, können Sie mir bitte sagen, wie weit die Bungalows vom Hauptgebäude entfernt sind?

Kommentar
avatar
Alena
2024-03-18T21:49:49+03:00

Guten Tag, das Gebiet ist nicht groß, alles ist in der Nähe.

Antworten ausblenden
1

Was ist in der Nähe

Ileribasi Mevkii Belek, Türkei

Das Letoonia Golf Resort liegt in Belek, Türkei, einem beliebten Touristenziel bekannt für seine schönen Strände und Golfplätze. Hier sind einige der Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Hotels:

1. Belek Beach: Direkt vor dem Hotel befindet sich der Belek Beach, ein sandiger Strand mit kristallklarem Wasser. Gäste können verschiedene Wassersportaktivitäten genießen oder einfach nur entspannen und die Sonne genießen.

2. Antalya Golf Club: Nur eine kurze Fahrt vom Hotel entfernt, bietet der Antalya Golf Club zwei Meisterschaftsgolfplätze - den Pasha und den Sultan. Golfbegeisterte können eine Runde Golf inmitten atemberaubender Landschaften genießen.

3. Troy Aqua & Dolphinarium: Dieser Wasserpark befindet sich etwa 2 Kilometer vom Hotel entfernt und bietet eine Vielzahl von Rutschen, Pools und Delfinshows und ist somit eine gute Option für Familien.

4. Belek Stadtzentrum: Etwa 5 Kilometer entfernt bietet das Stadtzentrum von Belek Einkaufsmöglichkeiten mit zahlreichen Geschäften, lokalen Märkten und Souvenirläden. Es ist perfekt für diejenigen, die die lokale türkische Kultur erkunden möchten.

5. Aspendos-Theater: Etwa 20 Kilometer vom Hotel entfernt befindet sich das antike Aspendos-Theater, ein gut erhaltenes römisches Amphitheater aus dem

2. Jahrhundert n. Chr. Es ist bekannt für seine beeindruckende Akustik und beherbergt regelmäßig Live-Aufführungen.

6. Antalya Stadtzentrum: Etwa 40 Kilometer entfernt liegt das lebendige Stadtzentrum von Antalya mit historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Hadrianstor, dem Antalya-Uhrturm und dem alten Hafen. Besucher können die reiche Geschichte der Stadt erkunden, einkaufen und in den zahlreichen Restaurants speisen. Insgesamt bietet das Letoonia Golf Resort in Belek den Gästen Zugang zu schönen Stränden, Golfplätzen, Wasserparks, antiken Theatern und die Möglichkeit, sowohl Belek als auch das nahe gelegene Antalya zu erkunden.

map
Letoonia Golf Resort
8.5 Resort

Zum Stadtzentrum1.4

Über das hotel

Über

Das Letoonia Golf Resort ist ein 5-Sterne-Hotel in Belek, Türkei. Es liegt an der wunderschönen Küste des Mittelmeers und bietet atemberaubende Ausblicke und eine friedliche Atmosphäre. Das Hotel verfügt über eine Vielzahl von Zimmertypen, um unterschiedlichen Vorlieben und Bedürfnissen gerecht zu werden. Dazu gehören Standardzimmer, Familienzimmer, Suiten und Villen. Alle Zimmer sind elegant eingerichtet und mit modernen Annehmlichkeiten wie Klimaanlage, Flachbildfernseher, Minibar und privaten Badezimmern ausgestattet. Das Letoonia Golf Resort bietet seinen Gästen verschiedene Speisemöglichkeiten. Das Hauptrestaurant, "Main Dragon" genannt, serviert Buffet-Mahlzeiten mit einer vielfältigen Auswahl an internationalen und lokalen Gerichten. Es gibt auch mehrere à-la-carte-Restaurants, die sich auf türkische, italienische und Fischgerichte spezialisiert haben. Neben den Restaurants verfügt das Hotel über mehrere Bars und Cafés, in denen die Gäste erfrischende Getränke und Snacks genießen können. Die Gäste können eine Vielzahl von Aktivitäten und Einrichtungen im Hotel genießen. Das Letoonia Golf Resort verfügt über einen eigenen Golfplatz, der vom renommierten Golfarchitekten Perry Dye entworfen wurde. Das Hotel verfügt auch über mehrere Swimmingpools, darunter einen beheizten Innenpool und einen Aqua-Park mit Wasserrutschen. Weitere Einrichtungen sind ein Spa- und Wellnesscenter, ein Fitnesscenter, Tennisplätze und ein Kinderclub. Das Letoonia Golf Resort ist eine großartige Wahl für Freizeit- und Geschäftsreisende und bietet eine luxuriöse und entspannte Umgebung sowie exzellenten Service und Einrichtungen.

Strand

Lassen Sie mich Ihnen vom Strand im Letoonia Golf Resort in Belek, Türkei, erzählen. Das Letoonia Golf Resort bietet seinen Gästen ein unglaubliches Stranderlebnis entlang der wunderschönen mediterranen Küste. Der Strand im Letoonia Golf Resort ist bekannt für seine atemberaubende natürliche Schönheit. Das Resort verfügt über eine lange Strecke sandigen Küstenabschnitts, der sanft in das türkisblaue Wasser des Mittelmeers abfällt. Das kristallklare Wasser eignet sich perfekt zum Schwimmen, Schnorcheln und verschiedenen Wassersportaktivitäten. Der Strandbereich ist gut gepflegt und mit luxuriösen Sonnenliegen und Sonnenschirmen ausgestattet, die einen komfortablen und entspannenden Raum zum Sonnenbaden und Genießen der Küstenatmosphäre bieten. Das Resort-Personal sorgt dafür, dass der Strandbereich jederzeit sauber und ordentlich ist und somit das Gesamterlebnis für Besucher verbessert wird. Das Letoonia Golf Resort bietet auch eine Vielzahl von Strandausstattungen und Annehmlichkeiten, um das Vergnügen der Gäste zu steigern. Von Beachvolleyballplätzen bis hin zu Wassersportzentren gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten, die Besucher unterhalten sollen. Ob Sie lieber am Strand faulenzen, im Meer schwimmen oder sich mit Wassersportaktivitäten sportlich betätigen möchten, der Strand im Letoonia Golf Resort bietet für alle Vorlieben etwas. Darüber hinaus liegt der Strand des Resorts in der Nähe verschiedener Bars und Restaurants, sodass die Gäste bequem Erfrischungen und köstliche Mahlzeiten genießen können, während sie ihren Tag am Strand verbringen. Die Strandbars bieten eine ausgezeichnete Auswahl an erfrischenden Getränken, einschließlich erfrischender Cocktails, die man bei herrlichem Blick auf das Mittelmeer genießen kann. Schließlich sind die Sonnenuntergänge am Strand des Letoonia Golf Resorts wirklich faszinierend. Wenn die Sonne unter den Horizont sinkt, ist der Himmel mit prächtigen Orangen-, Rosa- und Lilatönen bemalt und schafft eine magische Atmosphäre für einen Abendspaziergang oder ein romantisches Abendessen am Strand. Zusammenfassend ist der Strand im Letoonia Golf Resort in Belek, Türkei, ein Paradies für Strandliebhaber. Mit seinen makellosen Sandstränden, kristallklarem Wasser und einer Vielzahl von Annehmlichkeiten und Aktivitäten bietet er ein unvergessliches Stranderlebnis für Gäste und ist damit das perfekte Reiseziel für einen entspannten und angenehmen Strandurlaub.

Kinder

Das Letoonia Golf Resort in Belek, Türkei bietet eine Vielzahl von Aktivitäten und Annehmlichkeiten für Kinder. Einige der Attraktionen für Kinder sind:

1. Wasserpark: Das Resort verfügt über einen Wasserpark mit Rutschen und Pools, die für Kinder unterschiedlichen Alters geeignet sind. Kinder können im Wasser planschen und Spaß haben.

2. Kinderclub: Das Letoonia Golf Resort hat einen Kinderclub, der verschiedene Aktivitäten, Spiele und Unterhaltungsprogramme für Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren organisiert. Geschulte Mitarbeiter stellen die Sicherheit und Beaufsichtigung der Kinder sicher und engagieren sie in altersgerechten Aktivitäten.

3. Minigolf: Das Resort bietet einen Minigolfplatz, auf dem Kinder diesen lustigen und sportlichen Zeitvertreib genießen können.

4. Sporteinrichtungen: Das Letoonia Golf Resort bietet Sporteinrichtungen wie Tennisplätze, Basketballplätze und Fußballfelder, an denen Kinder unter Aufsicht Erwachsener an sportlichen Aktivitäten teilnehmen können.

5. Spielplatz: Es gibt einen speziellen Außenspielplatz mit Schaukeln, Rutschen und Klettergerüsten, auf dem Kinder ihre Energie loswerden und Spaß haben können.

6. Animations-Shows: Das Animations-Team des Resorts führt verschiedene Shows und Programme speziell für die Unterhaltung von Kindern auf, einschließlich Zaubershows, Puppenshows und Live-Aufführungen.

7. Mini Disco: Das Letoonia Golf Resort organisiert abends Mini Discos für Kinder, in denen sie mit ihren Altersgenossen tanzen, singen und Musik genießen können.

8. Babysitting-Service: Das Resort bietet auf Anfrage einen Babysitting-Service an, der es Eltern ermöglicht, etwas Zeit für sich zu haben, während sie wissen, dass ihre Kinder in sicheren Händen sind. Dies sind nur einige Beispiele für die Aktivitäten und Annehmlichkeiten für Kinder im Letoonia Golf Resort. Das Resort stellt ein Spaß- und Erlebnisangebot für Kinder unterschiedlichen Alters und Interessen sicher.

Unterhaltung

In der Nähe des Letoonia Golf Resorts in Belek, Türkei, gibt es mehrere Unterhaltungsmöglichkeiten. Einige der beliebten Optionen sind:

1. Golfplätze: Belek ist bekannt für seine erstklassigen Golfplätze, und in der Nähe des Letoonia Golf Resorts gibt es mehrere Auswahlmöglichkeiten. Einige der beliebten Plätze sind der Montgomerie Maxx Royal Golf Club, der Antalya Golf Club und der Carya Golf Club.

2. Strände: Belek verfügt über wunderschöne Sandstrände, an denen Sie entspannen und die Sonne genießen können. Belek Beach und Serik Beach sind beliebte Optionen in der Nähe des Letoonia Golf Resorts.

3. Land of Legends Theme Park: Nur eine kurze Entfernung vom Resort entfernt bietet der Land of Legends Theme Park eine Vielzahl von Unterhaltungsmöglichkeiten, darunter Wasserrutschen, Achterbahnen, Live-Shows und eine Einkaufsstraße.

4. Troy Aqua Park: Dieser Wasserpark ist eine weitere nahegelegene Attraktion, die eine Reihe von Wasserrutschen, Wellenpools, Lazy Rivers und verschiedenen anderen wasserbasierten Aktivitäten für alle Altersgruppen bietet.

5. Antalya Aquarium: Wenn Sie sich für das marine Leben interessieren, lohnt sich ein Besuch im Antalya Aquarium. Es ist eines der größten Aquariumkomplexe der Welt und bietet die Möglichkeit, verschiedene Meerestiere aus der Nähe zu sehen.

6. Historische Stätten: Wenn Sie die Geschichte und Kultur der Region erkunden möchten, gibt es in der Nähe von Belek mehrere antike Stätten, darunter die antike Stadt Perge, das Aspendos-Theater und der Kursunlu-Wasserfall-Naturpark.

7. Nachtleben: Belek bietet eine lebhafte Nachtszene mit einer Auswahl an Bars, Clubs und Live-Musik-Veranstaltungsorten. Die lebhafte Atmosphäre findet sich entweder im Resortgebiet oder Sie können ins Stadtzentrum von Antalya fahren, das etwa 30 Kilometer entfernt liegt. Bitte beachten Sie, dass Verfügbarkeit und Öffnungszeiten variieren können. Es wird daher empfohlen, die spezifischen Informationen zu überprüfen und erforderliche Reservierungen vor der Planung Ihres Besuchs vorzunehmen.

Wassersportaktivitäten

Das Letoonia Golf Resort in Belek, Türkei, bietet während des Aufenthalts eine Vielzahl von Wasseraktivitäten für Gäste. Poolaktivitäten: - Das Resort verfügt über mehrere Außenpools, darunter einen Hauptpool und mehrere kleinere Pools. - Gäste können auf Sonnenliegen am Pool entspannen und die schöne mediterrane Sonne genießen. - Es gibt Wasserrutschen für Kinder und Erwachsene, die Spaß und Aufregung für alle Altersgruppen bieten. - Aqua-Aerobic-Kurse werden im Pool angeboten für diejenigen, die ein aktiveres Wasservergnügen suchen. Strandaktivitäten: - Das Letoonia Golf Resort verfügt über einen privaten Sandstrand, der es den Gästen ermöglicht, die Sonne zu genießen und das klare türkisfarbene Wasser des Mittelmeers zu genießen. - Sonnenliegen, Sonnenschirme und Strandtücher werden für den Komfort und die Bequemlichkeit der Gäste zur Verfügung gestellt. - Am Strand werden Wassersportaktivitäten angeboten, darunter Jetski, Parasailing, Windsurfen, Stand-Up Paddling und Bananenbootfahrten. Für diese Aktivitäten kann eine zusätzliche Gebühr erforderlich sein. Weitere Wasseraktivitäten: - Das Resort bietet verschiedene Bootstouren und Ausflüge an, die es den Gästen ermöglichen, die schöne Küstenregion von Belek zu erkunden. - Es gibt eine Tauchschule im Resort für Anfänger und erfahrene Taucher, die die Unterwasserwelt des Mittelmeers erkunden möchten. - Ausflüge zum Angeln sind für diejenigen verfügbar, die angeln möchten oder traditionelle türkische Fischfangmethoden erleben möchten. - Das Resort bietet auch entspannende Bootstouren entlang der Küste für Gäste, die ein entspannteres Wasservergnügen bevorzugen. Bitte beachten Sie, dass die Verfügbarkeit und spezifischen Details der Wasseraktivitäten im Letoonia Golf Resort variieren können und Änderungen unterliegen. Es wird empfohlen, sich direkt mit dem Resort in Verbindung zu setzen, um die aktuellsten Informationen zu erhalten und nach zusätzlichen Gebühren oder Anforderungen für bestimmte Aktivitäten zu fragen.

Top-Fragen

1. Ist das Letoonia Golf Resort ein All-Inclusive-Resort? Ja, das Letoonia Golf Resort ist ein All-Inclusive-Resort in Belek, Türkei.

2. Hat das Letoonia Golf Resort einen Golfplatz? Ja, das Letoonia Golf Resort hat einen eigenen Golfplatz namens "Montgomerie Maxx Royal Golf Club".

3. Wie weit ist das Letoonia Golf Resort vom Flughafen Antalya entfernt? Das Letoonia Golf Resort ist ungefähr 27 Kilometer vom Flughafen Antalya entfernt.

4. Gibt es Wassersportaktivitäten im Letoonia Golf Resort? Ja, das Letoonia Golf Resort bietet verschiedene Wassersportaktivitäten wie Swimmingpools, Wasserrutschen und Wassersportarten.

5. Gibt es Restaurants und Bars im Letoonia Golf Resort? Ja, das Letoonia Golf Resort verfügt über mehrere Restaurants und Bars mit einer Vielzahl von Küchen und Getränken.

6. Hat das Letoonia Golf Resort ein Spa? Ja, das Letoonia Golf Resort verfügt über ein Spa mit verschiedenen Wellnessbehandlungen und -services.

7. Ist das Letoonia Golf Resort für Familien mit Kindern geeignet? Ja, das Letoonia Golf Resort ist familienfreundlich und bietet Einrichtungen und Aktivitäten für Kinder, einschließlich Kinderclubs und Unterhaltung.

8. Welche nahegelegenen Sehenswürdigkeiten gibt es beim Letoonia Golf Resort? Einige nahegelegene Sehenswürdigkeiten beim Letoonia Golf Resort sind antike Ruinen wie das Aspendos Theater und Perge sowie der Kursunlu Wasserfall Naturpark.

9. Hat das Letoonia Golf Resort ein Fitnessstudio und Fitnesseinrichtungen? Ja, das Letoonia Golf Resort verfügt über ein Fitnessstudio und Fitnesseinrichtungen, die von Gästen genutzt werden können.

10. Gibt es kostenloses WLAN im Letoonia Golf Resort? Ja, das Letoonia Golf Resort bietet kostenloses WLAN in ausgewiesenen Bereichen des Resorts.

Alle Dienstleistungen und Annehmlichkeiten

Unterhaltung und Entspannung
  • Massage
  • Massage/Beauty-Center
  • Tennisplätze
  • Billard
  • Fahrradverleih
  • Karaoke
  • Garten
  • Windsurfen
  • Geschäfte
  • Dart
  • Golf (Minigolf)
Hotelausstattung
  • WLAN
  • Restaurant
  • Geldwechsel
  • Aufzug
  • 24-Stunden-Rezeption
  • Concierge
  • Mehrsprachiges Personal
  • Nichtraucherzone
  • Geschäfte im Hotel
  • Souvenirs/Geschenkeladen
  • Konferenzräume
  • Tagungsräume
Zimmerausstattung
  • Klimatisiert
  • Minibar
  • Safe
  • Kaffee-/Teekocher
  • Haartrockner
  • TV
  • Kabel-/Satellitenfernsehen
  • En-suite
  • Dusche
  • Eigenes Badezimmer
  • Eigenes WC
  • Whirlpool
  • Bademäntel
Zusätzliche Leistungen
  • Shuttle-Service zum Flughafen
  • Wäscheservice
  • Chemische Reinigung
  • Gepäckaufbewahrung
  • Ausflugsschalter
  • Schuhputzservice
Wasseraktivitäten
  • Swimmingpool
  • Sauna
  • Bootfahren
  • Jet-Ski
  • Angeln
  • Surfen
  • Tauchen
  • Innenpool
  • Außenpool
  • Kanufahren
Für Familien mit Kindern
  • Babysitting/Kinderbetreuung
  • Spielplatz
  • Kinderclub
  • Kinderpool
Strandtyp
  • Privatstrand
Hotelbewertung Letoonia Golf Resort
Ihr Feedback
Obligatorisches Feld*
Vielen Dank! Ihre Bewertung wurde erfolgreich eingereicht und wird nach Überprüfung auf der Website angezeigt.
Haben Sie die gewünschten Informationen nicht gefunden? Stellen Sie Ihre Frage
Hier eine Frage stellen
Obligatorisches Feld*
Vielen Dank! Ihre Frage wurde erfolgreich gesendet

Wählen Sie Ihre Sprache

Wählen Sie Ihre Währung

Sofern möglich, werden die Preise in die von Ihnen gewählte Währung umgerechnet und in dieser Währung angezeigt. Die Währung, in der Sie bezahlen, kann je nach Ihrer Reservierung variieren und es kann auch eine Servicegebühr anfallen.